Benachrichtigungen und Synchronisierung

Dieser Artikel beschreibt Benachrichtigungs- und E-Mail-Synchronisierungsfunktionen und -konfigurationen für Secure Mail.

Secure Mail für iOS - Hintergrundaktualisierung von Apps

Wenn Secure Mail für iOS so konfiguriert ist, dass Benachrichtigungen über die iOS-Hintergrundaktualisierung (nicht APNs) angezeigt werden, funktioniert die E-Mail-Aktualisierung von Secure Mail wie folgt:

  • Wenn Benutzer die Hintergrundaktualisierung für Apps auf dem Gerät über das Menü Einstellungen aktivieren und Secure Mail im Hintergrund ausgeführt wird, werden E-Mails mit dem Server synchronisiert. Die Häufigkeit der Synchronisierung hängt von verschiedenen Faktoren ab.
  • Wenn Benutzer die Hintergrundaktualisierung von Apps deaktivieren, erhält die App keine E-Mails, solange sie im Hintergrund ausgeführt wird.
  • Verschieben Benutzer Secure Mail in den Hintergrund, wird Secure Mail für kurze Zeit weiter ausgeführt und dann ausgesetzt.
  • Wenn Secure Mail im Vordergrund ausgeführt wird, werden die E-Mail-Aktivitäten in Echtzeit angezeigt, unabhängig davon, wie die Hintergrundaktualisierung eingestellt ist.

Secure Mail und ActiveSync

Secure Mail wird über das ActiveSync-Nachrichtenprotokoll mit Exchange Server synchronisiert. Diese Funktionalität gibt Benutzern Echtzeitzugriff auf ihre E-Mail, Kontakte und Kalenderereignisse, automatisch erstellte Postfächer und selbst erstellte Ordner in Outlook.

Hinweis:

ActiveSync unterstützt das Synchronisieren öffentlicher Exchange-Ordner nicht. In Exchange Server 2013 wird der Ordner “Entwürfe” von ActiveSync nicht synchronisiert.

Zur Synchronisierung der von Benutzern erstellten Ordner führen Sie die folgenden Schritte aus:

iOS

  1. Wechseln Sie zu Einstellungen > Automatisch aktualisieren.
  2. Legen Sie Automatisch aktualisieren auf Ein fest.
  3. Tippen Sie auf Ein. Eine Liste aller Postfächer wird angezeigt.
  4. Tippen Sie auf die zu synchronisierenden Ordner.

Android

  1. Navigieren Sie zur Postfachliste.
  2. Tippen Sie auf das Postfach, das Sie synchronisieren möchten.
  3. Tippen Sie auf das Symbol “Mehr” unten rechts.
  4. Tippen Sie auf Synchronisierungsoptionen.
  5. Wählen Sie unter Häufigkeit des Datenabgleichs die Häufigkeit der Synchronisierung aus.

Exportieren von Kontakten in Secure Mail

Secure Mail-Benutzer können ihre Kontakte kontinuierlich mit dem Adressbuch des Telefons synchronisieren, einen Kontakt aus Secure Mail exportieren und in das Adressbuch des Telefons importieren oder einen Kontakt als vCard-Anlage teilen.

Damit diese Features verfügbar sind, legen Sie in der Endpoint Management-Konsole die Richtlinie “Kontakte exportieren” für Secure Mail auf EIN fest.

Wenn für die Richtlinie EIN festgelegt ist, sind die folgenden Optionen in Secure Mail aktiviert:

  • Mit lokalen Kontakten synchronisieren in den Einstellungen
  • Exportieren einzelner Kontakte
  • Teilen von Kontakten als vCard-Anlagen

Wenn die Richtlinie “Kontakte exportieren” auf AUS festgelegt ist, werden diese Optionen nicht in der App angezeigt.

Wenn die Richtlinie aktiviert ist, müssen Benutzer Mit lokalen Kontakten synchronisieren auf EIN festlegen, damit Kontakte kontinuierlich vom Mailserver zum Adressbuch des Telefons synchronisiert werden. Solange Mit lokalen Kontakten synchronisieren auf EIN festgelegt ist, lösen Aktualisierungen in Exchange oder Secure Mail eine Aktualisierung der lokalen Kontakte aus.

Wenn ein Exchange- oder Hotmail-Konto bereits Synchronisierungen mit lokalen Kontakten durchführt, kann Secure Mail aufgrund von Einschränkungen in Android die Kontakte nicht synchronisieren.

Unter iOS können Secure Mail-Kontakte auch dann exportiert und mit den Telefonkontakten synchronisiert werden, wenn Benutzer ein Hotmail- oder Exchange-Konto auf dem Gerät eingerichtet haben. Konfigurieren Sie dieses Feature in Endpoint Management über die Richtlinie “Prüfung auf native Kontakte überschreiben” für Secure Mail. Mit dieser Richtlinie legen Sie fest, ob die in der nativen Kontakte-App konfigurierte Prüfung auf Kontakte aus einem Exchange-/Hotmail-Konto von Secure Mail überschrieben wird. Bei Einstellung Ein werden die Kontakte auf dem Gerät synchronisiert, selbst wenn die native Kontakte-App mit dem Exchange-/Hotmail-Konto konfiguriert ist. Bei der Einstellung Aus wird das Synchronisieren der Kontakte weiterhin blockiert. Die Standardeinstellung ist Ein.

Secure Mail-Benachrichtigungen

In der folgenden Tabelle wird aufgeführt, wie Benachrichtigungen für die unterstützten Mobilgeräte behandelt werden, wenn Secure Mail im Vordergrund oder Hintergrund ausgeführt wird:

Beim Ausführen von Secure Mail im Vordergrund oder Hintergrund: Verarbeitung von Benachrichtigungen unter iOS Verarbeitung von Benachrichtigungen unter Android
Vordergrund Secure Mail unterhält eine persistente ActiveSync-Verbindung zum Synchronisieren der E-Mail- und Kalenderaktivitäten. Secure Mail unterhält eine persistente ActiveSync-Verbindung zum Synchronisieren der E-Mail- und Kalenderaktivitäten.
Hintergrund (oder beendet) Secure Mail erhält Benachrichtigungen über die iOS-Funktion zur Hintergrundaktualisierung oder über APNs, sofern konfiguriert. Secure Mail unterhält eine beständige ActiveSync-Verbindung.

Weitere Informationen zur Konfiguration finden Sie unter Pushbenachrichtigungen für Secure Mail für iOS.

Pushbenachrichtigungen mit Rich-Inhalt

Secure Mail für iOS unterstützt Pushbenachrichtigungen mit Rich-Inhalt. Benachrichtigungen mit Rich-Inhalt gewährleisten den Erhalt von Sperrbildschirmbenachrichtigungen für den Posteingang, selbst wenn Secure Mail nicht im Hintergrund ausgeführt wird. Das Feature wird bei Verwendung der kennwortbasierten Authentifizierung und der clientbasierten Authentifizierung unterstützt.

Hinweis:

Aufgrund der geänderten Architektur zur Unterstützung dieses Features sind Benachrichtigung nur für VIPs nicht mehr verfügbar.

Stellen Sie zum Aktivieren des Features sicher, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Pushbenachrichtigungen müssen in der Endpoint Management-Konsole auf EIN festgelegt sein.
  • Die Netzwerkzugriffsrichtlinie ist auf Uneingeschränkt oder Tunnel zum internen Netzwerk eingestellt. Wenn die Netzwerkzugriffsrichtlinie auf Tunnel zum internen Netzwerk festgelegt ist, vergewissern Sie sich, dass der Exchange Web Services-Host (EWS-Host) in der Richtlinie “Hintergrundnetzwerkdienste” konfiguriert ist. Sind EWS- und ActiveSync-Host identisch, stellen Sie sicher, dass der ActiveSync-Host in der Richtlinie “Hintergrundnetzwerkdienste” konfiguriert ist.
  • Die Richtlinie “Benachrichtigungen bei gesperrtem Bildschirm steuern” ist auf Zulassen oder E-Mail-Absender oder Ereignistitel festgelegt.
  • Navigieren Sie zu Secure Mail > Einstellungen > Benachrichtigungen und aktivieren Sie E-Mail-Benachrichtigungen.

Das Feature wird für folgende Konfigurationen nicht unterstützt:

  • Moderne Authentifizierung mit Microsoft Office 365 (Oauth)
  • Über eine Integration von Endpoint Management in Microsoft InTune/EMS verwaltete Apps
  • Mit abgeleiteten Anmeldeinformationen registrierte Geräte

Gründe für die Benachrichtigung “Sie haben neue E-Mails” auf iOS-Geräten

Die Benachrichtigung “Sie haben neue E-Mails” wird auf iOS-Geräten angezeigt, wenn Secure Mail von den Exchange-Webdiensten (EWS) innerhalb der festgelegten Zeit von 30 Sekunden für das Abrufen der Nachrichtendetails keine Antwort erhält.

Bild der generischen iOS-Benachrichtigung für neue E-Mails

Grund für dieses Verhalten auf Ihrem Gerät kann auch schlechte WLAN- oder Datenkonnektivität sein.

Abgesehen von der verzögerten EWS-Antwort zeigt Secure Mail auch in folgenden Situationen die Benachrichtigung “Sie haben neue E-Mails” an:

  • Wenn Secure Mail die erforderlichen Informationen nicht aus dem sicheren Container lesen kann. Dieses Szenario tritt im Allgemeinen nach dem Neustart des Geräts und vor dem Entsperren des Geräts auf.
  • Wenn Secure Mail keine Verbindung oder keinen sicheren Kanal zu Citrix Gateway oder EWS herstellen kann.
  • Wenn Ihre Anmeldeinformationen abgelaufen sind oder Sie die Anmeldeinformationen geändert haben, diese jedoch noch nicht in Secure Mail aktualisiert wurden. Die folgende Abbildung zeigt, wie die Benachrichtigung in diesem Szenario angezeigt wird.

    Bild der E-Mail-Benachrichtigung

  • Wenn Secure Mail eine unerwartete Antwort vom Exchange-Server für eine gültige Anforderung von Secure Mail erhält. Weitere Informationen über EWS-Antwortcodes finden Sie in der Dokumentation von Microsoft.