Zuweisungen

Tipp:

Bevor Sie Benutzern Aktionen zuweisen, müssen Sie die folgenden Schritte in der angegebenen Reihenfolge ausführen:

  • Konfigurieren Sie Benutzer, sieheBenutzerActive Directory-Objekte.
  • Definieren Sie Bedingungen, sieheBedingungen.
  • Definieren Sie Filterregeln, sieheRegeln.
  • Konfigurieren Sie Aktionen, die hier beschrieben werden.

Verwenden Sie Zuweisungen, um den Benutzern Aktionen zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise können Sie einen Teil der Anmeldeskripts Ihrer Benutzer ersetzen.


Vorgangszuweisung

Benutzer

Dies ist Ihre Liste der konfigurierten Benutzer und Gruppen (sieheBenutzerActive Directory-Objekte). Doppelklicken Sie auf einen Benutzer oder eine Gruppe, um das Zuweisungsmenü aufzufüllen. Mit Suchen können Sie die Liste nach Namen oder ID anhand einer Textzeichenfolge filtern.

Tipp:

Um die Zuweisung von Aktionen für alle Benutzer in Active Directory zu vereinfachen, verwenden Sie die Standardgruppe ‘Jeder’, um die Aktionen zuzuweisen. Beachten Sie, dass die Aktionen, die Sie der Standardgruppe “Jeder” zuweisen, nicht auf der Registerkarte “ Ergebnisaktionen “ im Assistenten zur Modellierung von Aktionen für einen einzelnen Benutzer angezeigt werden. Wenn Sie beispielsweise action1 der Standardgruppe “Jeder” zugewiesen haben, können Sie feststellen, dass action1 nicht auf der Registerkarte “ Ergebnisaktionen “ angezeigt wird.

Zuweisungen

Ermöglicht das Zuweisen von Aktionen zu dem ausgewählten Benutzer/der ausgewählten Gruppe. Mit Suchen können Sie die Liste nach Namen oder ID anhand einer Textzeichenfolge filtern.

Verfügbar. Dies sind die Aktionen, die Ihnen zur Verfügung stehen, um diesem Benutzer oder dieser Gruppe zuzuweisen.

Wenn Sie auf eine Aktion doppelklicken oder auf die Pfeilschaltflächen klicken, wird die Zuweisung zugewiesen bzw. aufgehoben. Wenn Sie eine Aktion zuweisen, werden Sie aufgefordert, die Regel auszuwählen, die Sie verwenden möchten, um sie zu kontextualisieren.

Zugewiesen. Dies sind die Aktionen, die diesem Benutzer oder dieser Gruppe bereits zugewiesen sind. Sie können einzelne Aktionen erweitern, um sie zu konfigurieren (Anwendungsverknüpfungsorte, Standarddrucker, Laufwerkbuchstaben usw.).

So weisen Sie Benutzer/Gruppen Aktionen zu

  1. Doppelklicken Sie in der Liste Benutzerauf einen Benutzer/eine Gruppe. Dadurch werden die Zuordnungslisten aufgefüllt.

  2. Wählen Sie in der Liste Verfügbareine Aktion aus, und klicken Sie auf den Pfeil nach rechts (>).

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Filter zuweiseneine Filter **regelaus, und klicken Sie auf **OK.

  4. In der Liste **Zugewiesenkönnen Sie die Kontextaktionen **Aktivieren **und **Deaktivierenverwenden, um das Verhalten der Zuweisung zu optimieren.

Hinweis:

Wenn Sie die Option PinToStartMenu für eine Anwendung in der Liste Zugewiesen aktivieren möchten, müssen Sie auch die Option Startmenü erstellen aktivieren. Andernfalls wird die Anwendung nach dem Aktualisieren des Agents nicht im Startmenü angezeigt.

Angenommen, Sie weisen eine Aktion zu, um Editor zu starten. In der Liste Zugewiesen wird die Option “Autostart” angegeben und standardmäßig auf “Deaktiviert” gesetzt. Wenn Sie die Option Aktivieren verwenden, um Autostart zu aktivieren, wird Editor (lokaler Editor auf dem VDA) automatisch gestartet, wenn der Benutzer eine veröffentlichte Desktopsitzung startet (lokaler Editor wird automatisch gestartet, wenn die Desktoplast abgeschlossen ist).


Modellierungs-Assistent

Der Actions Modeling Wizard zeigt die resultierenden Aktionen nur für einen bestimmten Benutzer an (er funktioniert nicht für Gruppen).

Felder und Steuerelemente

Aktionen Modellieren Zielbenutzer. Der Kontoname für den Benutzer, den Sie modellieren möchten.

Resultierende Aktionen. Die dem Benutzer zugewiesenen Aktionen (ob einzeln oder Gruppen, zu denen der Benutzer gehört).

Benutzergruppen. Die Gruppen, zu denen der Benutzer gehört.