Citrix Cloud

Konfiguration von Cloud Connector-Proxy und Firewall

Der Cloud Connector unterstützt die Verbindung zum Internet über einen nicht authentifizierten Webproxyserver. Das Installationsprogramm und die von ihm installierten Services erfordern Verbindungen mit Citrix Cloud. An beiden Punkten muss Internetzugriff möglich sein.

Konnektivitätsanforderungen

Verwenden Sie Port 443 mit HTTP-Datenverkehr (nur Ausgang). Eine Liste der erforderlichen kontaktierbaren Adressen finden Sie unter Anforderungen an System und Konnektivität. Eine Liste mit häufigen Adressen für die meisten Citrix Cloud Services samt ihrer Funktion finden Sie unter Verbindungsanforderungen für Cloud Connectors.

Die erforderlichen kontaktierbaren Adressen für Citrix Cloud werden als Domänennamen und nicht als IP-Adressen angegeben. Da IP-Adressen sich ändern können, stellt die Positivliste mit Domänennamen sicher, dass die Verbindung mit Citrix Cloud stabil bleibt.

Wichtig:

Auf einigen Proxys wird durch Aktivieren des SSL-Abfangens u. U. ein erfolgreicher Verbindungsaufbau zwischen Cloud Connector und Citrix Cloud verhindert. SSL-Abfangen kann nicht für Citrix Gateway-Adressen durchgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Anforderungen an die Citrix Gateway-Servicekonnektivität. Durch SSL-Abfangen darf die Netzwerkkonnektivität oder -stabilität nicht beeinträchtigt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Citrix Cloud Connector.

Überprüfen der Cloud Connector-Konnektivität

Mit dem Hilfsprogramm zur Cloud Connector-Konnektivitätsprüfung können Sie die Konnektivität zwischen Cloud Connector und Citrix Cloud mithilfe verschiedener Verbindungstests überprüfen. Wenn Sie einen Proxyserver in Ihrer Umgebung verwenden, können Sie mit dem Hilfsprogramm Proxyeinstellungen im Cloud Connector konfigurieren und die Konnektivität über den Proxyserver testen. Bei konfiguriertem Proxyserver werden die Verbindungstests über den Proxyserver getunnelt.

Weitere Informationen zum Herunterladen und Verwenden des Hilfsprogramms zur Cloud Connector-Konnektivitätsprüfung finden Sie unter CTX260337.

Hinweis:

Das Hilfsprogramm zur Cloud Connector-Konnektivitätsprüfung kann nur mit kommerziellen Citrix Cloud-Konten verwendet werden. Verwenden Sie es nicht mit Citrix Cloud Government oder Citrix Cloud Japan.

Installer

Das Installationsprogramm verwendet die für Internetverbindungen konfigurierten Einstellungen. Wenn Sie von der Maschine aus im Internet surfen können, müsste auch das Installationsprogramm funktionieren.

Services zur Laufzeit

Der Laufzeitdienst läuft im Kontext eines lokalen Diensts. Die für den Benutzer definierte Einstellung (siehe oben) wird nicht verwendet. Sie müssen die Einstellung vom Browser importieren.

Sie konfigurieren die Proxyeinstellungen hierfür indem Sie ein Eingabeaufforderungsfenster öffnen und netsh wie folgt verwenden:

netsh winhttp import proxy source =ie
<!--NeedCopy-->

Starten Sie nach dem Ausführen des Befehls die Cloud Connector-Maschine neu, damit die Services mit diesen Proxyeinstellungen gestartet werden.

Vollständige Informationen finden Sie unter Netsh Commands for Windows Hypertext Transfer Protocol (WINHTTP).

Hinweis:

Die automatische Erkennung, PAC-Skripts oder authentifizierte Proxys werden nicht unterstützt.

Verbindungen zwischen dem Citrix Verbundauthentifizierungsdienst (FAS) und Citrix Cloud

Die Konsole und der FAS-Dienst greifen über das Benutzerkonto bzw. das Netzwerkdienstkonto auf folgende Adressen zu.

  • FAS-Verwaltungskonsole, unter dem Benutzerkonto
    • *.cloud.com
    • *.citrixworkspacesapi.net
    • Adressen, die von einem externen Identitätsanbieter benötigt werden (sofern dieser in Ihrer Umgebung verwendet wird)
  • FAS-Dienst, unter dem Netzwerkdienstkonto: *.citrixworkspacesapi.net

Wenn Ihre Umgebung Proxyserver enthält, konfigurieren Sie den Benutzerproxy mit den Adressen für die FAS-Verwaltungskonsole. Die Adresse für das Netzwerkdienstkonto ist zudem mit netsh oder einem ähnlichen Tool zu konfigurieren.

Konfiguration von Cloud Connector-Proxy und Firewall