Sitzungsleistungsprobleme diagnostizieren

Die Registerkarte Sitzungsleistung auf der Benutzerdetailseite enthält verbesserte Workflows zum Identifizieren von Problemen in HDX-Benutzersitzungen. Die Bereiche Sitzungstopologie und Leistungsmetriken helfen beim Korrelieren der Komponentenansicht und mehrerer Leistungsmetriken einer Sitzung in einer Ansicht und reduzieren die durchschnittliche Zeit für die Problemlösung bei der Sitzungserfahrung.

Sitzungsleistungsansicht

Sitzungstopologie

Der Bereich Sitzungstopologie bietet eine visuelle Darstellung des sitzungsinternen Pfads für verbundene HDX-Sitzungen.

Für eine verbundene Sitzung zeigt die Sitzungstopologie die am Sitzungspfad beteiligten Komponenten mit zugehörigen Metadaten, die Verbindung zwischen den Komponenten und die auf dem VDA veröffentlichten Anwendungen. Darüber hinaus werden die folgenden Sitzungsleistungsmetriken für die Sitzung angezeigt:

  • ICA-Latenz: Die Latenz ist im Grunde die Netzwerklatenz. Dieser Parameter gibt an, ob das Netzwerk träge ist.
  • ICA RTT: Zeitintervall zwischen der Aktion eines Benutzers und der auf seinem Bildschirm angezeigten grafischen Reaktion. Dieser Kennwert umfasst ICA-Latenz, die Endpunktverzögerung und die Hostverzögerung.

Anhand dieser Ansicht sehen Sie, durch welche Komponenten die Sitzungsdaten übertragen werden, und können Hops identifizieren, die ggf. Leistungsprobleme verursachen.

Die Leistungsmetriken in der Ansicht “Sitzungstopologie” sind nur für verbundene HDX-Sitzungen verfügbar.

Sitzungstopologie – Szenarien

Je nach Site-Bereitstellungsszenario sind einigen oder alle der folgenden Komponenten an einer Sitzung beteiligt:

  • Citrix Workspace-App auf dem Endpunkt
  • Gateway Service/On-Premises-Gateway
  • Cloud Connector: Bei Hybridverbindungen ist das Gateway über einen Cloud Connector mit DaaS verbunden.
  • VDAs

Dementsprechend sind folgende Netzwerktopologien möglich:

  • Die Citrix Workspace-App auf dem Endpunkt stellt über Citrix Workspace und Gateway Service eine Verbindung zu einem On-Premises-VDA her. Für die Verbindung mit dem VDA wird kein Cloud Connector verwendet.

Sitzungstopologieansicht

  • Die Citrix Workspace-App auf dem Endpunkt stellt über Citrix Workspace und Gateway Service über einen Cloud Connector eine Verbindung zu einem On-Premises-VDA her.

Sitzungstopologieansicht

  • Die Citrix Workspace-App auf dem Endpunkt stellt über StoreFront und ein On-Premises-Gateway eine Verbindung zu einem On-Premises-VDA her.

Sitzungstopologieansicht

  • Die Citrix Workspace-App auf dem Endpunkt stellt über StoreFront eine Verbindung zu einem On-Premises-VDA her.

Sitzungstopologieansicht

Leistungsmetriken

Im Bereich Leistungsmetriken können Sie Echtzeitmetriken korrelieren, um Probleme in Benutzersitzungen zu identifizieren. Sitzungsmetriktrends geben Aufschluss darüber, wie sich die Metriken im Zeitverlauf entwickelt haben. Die Diagramme werden automatisch alle 60 Sekunden aktualisiert.

Sitzungsleistungsmetriken

Hinweis:

Das Diagramm ist nur verfügbar, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Es handelt sich um eine HDX-Sitzung.
  • Der EUEM-Dienst wird ausgeführt.
  • Die Sitzung ist verbunden und aktiv. Die Inaktivitätsdauer einer Sitzung wird mit einer Unterbrechung der Diagrammkurve angezeigt.

Neben ICARTT und ICA-Latenz sind die folgenden Metriken verfügbar:

  • Frames pro Sekunde: Wichtige Kennzahl, die die Reaktionsfähigkeit von Sitzungen angibt. Verfügbare Ausgangsbandbreite: Die verfügbare Ausgangsbandbreite ist die Gesamtbandbreite, die für die Übertragung von Daten vom VDA zum Endpunkt zur Verfügung steht.
  • Verbrauchte Ausgabebandbreite: Die verbrauchte Ausgabebandbreite ist die Datenmenge, die vom VDA zur Anzeige von Sitzungen zum Endpunkt übertragen wird.

Durch die Analyse der verfügbaren Ausgabebandbreite und der verbrauchten Ausgabebandbreite können Sie überprüfen, ob ausreichend Bandbreite für die Bedienung von Sitzungen verfügbar ist, und ob die Bandbreite für eine Sitzung unzureichend ist.

Sitzungsleistungsprobleme diagnostizieren