Citrix Virtual Apps and Desktops

Installieren von VDAs mit SCCM

Übersicht

Zum erfolgreichen Bereitstellen eines Virtual Delivery Agent (VDA) mit Microsoft SCCM (System Center Configuration Manager) oder einem ähnlichen Softwareverteilungstool empfiehlt Citrix, die Reihenfolge der Schritte des VDA-Installationsprogramms einzuhalten.

Citrix empfiehlt nicht, das Programm VDA Cleanup Utility als Teil einer VDA-Installation oder eines VDA-Upgrades zu verwenden. Verwenden Sie VDA Cleanup Utility nur dann, wenn das VDA-Installationsprogramm zuvor fehlgeschlagen ist.

Neustarts

Wie viele Neustarts während der Installation des VDA erforderlich sind, hängt von der Umgebung ab. Beispiel:

  • Ein Neustart kann für ausstehende Updates oder es können Neustarts von früheren Softwareinstallationen erforderlich sein.
  • Dateien, die zuvor von anderen Prozessen gesperrt wurden, müssen möglicherweise aktualisiert werden, was einen zusätzlichen Neustart erzwingt.
  • Optionale Komponenten im VDA-Installationsprogramm (z. B. Citrix Profilverwaltung und Citrix Files) können einen Neustart erfordern.

Der SCCM Task Sequencer verwaltet alle erforderlichen Neustarts.

Definieren der Tasksequenz

Nachdem Sie alle Voraussetzungen und Neustarts erfasst haben, führen Sie folgende Schritte mit dem SCCM Task Sequencer aus:

  • Der VDA kann von einer zugänglichen Kopie des Installationsmediums oder von einem der eigenständigen VDA-Installationsprogramme installiert werden:

    • VDAWorkstationSetup_XXXX.exe
    • VDAServerSetup_XXXX.exe
    • VDAWorkstationCoreSetup_XXXX.exe

    Weitere Informationen zu VDA-Installationsprogrammen finden Sie unter Installationsprogramme.

  • Beim Upgrade eines VDA muss sich die Maschine, auf dem er installiert ist, im Wartungsmodus ohne Sitzungen befinden.
  • Wenn eine VDA-Installation zum ersten Mal auf einer Maschine ausgeführt wird, wird das verwendete VDA-Installationsprogramm auf diese Maschine kopiert.
    • Bei Verwendung eines anderen VDA-Installationsprogramms als VDAWorkstationCoreSetup_XXXX.exe wird das VDA-Installationsprogramm nach %ProgramData%\Citrix\XenDesktopSetup\XenDesktopVdaSetup.exe kopiert.
    • Bei Verwendung von VDAWorkstationCoreSetup_XXXX.exe wird das VDA-Installationsprogramm nach %ProgramData%\Citrix\XenDesktopSetup\XenDesktopRemotePCSetup.exe kopiert. `
  • Der Verzeichnisspeicherort des VDA-Installationsprogramms wird ebenfalls in der Registrierung gespeichert: “HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Citrix\MetaInstall” “MetaInstallerInstallLocation”.
  • Fügen Sie Ihren Befehlszeilenoptionen die Optionen /NOREBOOT, /NORESUME und /QUIET hinzu.
    • /QUIET: Die Benutzeroberfläche wird während der Installation nicht angezeigt, sodass SCCM die Kontrolle über den Installationsvorgang hat.
    • /NOREBOOT: Unterdrückt den automatischen Neustart des VDA-Installationsprogramms. SCCM löst bei Bedarf Neustarts aus.
    • /NORESUME: Normalerweise legt das VDA-Installationsprogramm, wenn während der Installation ein Neustart erforderlich ist, einen runonce-Registrierungsschlüssel fest (\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\RunOnce). Beim Neustart der Maschine verwendet Windows den Schlüssel, um das VDA-Installationsprogramm zu starten. Das ist ein Problem für SCCM, da SCCM die Installation nicht überwachen und den Exitcode nicht erfassen kann.

Beispiel einer Installationssequenz mit SCCM

Das folgende Beispiel zeigt die Installationssequenz.

  1. SCCM TASK1: Bereiten Sie die Maschine vor, indem Sie sie neu starten.
  2. SCCM TASK2: Starten Sie die VDA-Installation.
    1. Fügen Sie Ihren Befehlszeilenoptionen die Optionen /quiet, /noreboot und /noresume hinzu.
    2. Führen Sie das VDA-Installationsprogramm Ihrer Wahl aus (lokales Image oder eines der Minimalinstallationsprogramme).
    3. SCCM muss den Rückgabecode erfassen.
      • Wenn der Rückgabecode 0 oder 8 lautet, ist die Installation abgeschlossen und ein Neustart ist erforderlich.
      • Wenn der Rückgabecode 3 ist, starten Sie die Maschine neu und übergeben Sie dann die Steuerung an SCCM TASK3.
  3. SCCM TASK3: Setzen Sie die VDA-Installation fort.
    1. Wenn SCCM TASK2 keine 0 oder 8 zurückgibt, muss die Installation nach Abschluss des Neustarts fortgesetzt werden.
    2. SCCM TASK3 wiederholt dann den Vorgang, bis das VDA-Installationsprogramm eine 0 oder 8 (was eine erfolgreiche Installation anzeigt) oder 3 (was anzeigt, dass SCCM TASK3 wiederholt werden muss) zurückgibt. Betrachten Sie jeden anderen Rückgabecode als Fehler. SCCM TASK3 sollte einen Fehler melden und anhalten.
    3. Setzen Sie die VDA-Installation fort, indem Sie das entsprechende VDA-Installationsprogramm (in den meisten Fällen XenDesktopVdaSetup.exe, bzw. XenDesktopRemotePCSetup.exe, falls VDAWorkstationCoreSetup_XXXX.exe verwendet wurde) von dem Speicherort ausführen, an den es kopiert wurde (wie unter Definieren der Tasksequenz beschrieben), ohne Befehlszeilenparameter. (Das VDA-Installationsprogramm verwendet die Parameter, die bei der ersten Ausführung des Programms gespeichert wurden.)
    4. Achten Sie auf den Rückgabecode des VDA-Installationsprogramms.
      • 0 oder 8: Erfolg, Installation abgeschlossen, Neustart erforderlich.
      • 3: Installation nicht abgeschlossen. Starten Sie die Maschine neu und wiederholen Sie SCCM TASK3, bis eine 0 oder 8 zurückgegeben wird. Betrachten Sie jeden anderen Rückgabecode als Fehler. SCCM TASK3 sollte einen Fehler melden und den Vorgang beenden.

Weitere Informationen zu Rückgabecodes finden Sie unter Citrix-Installationsrückgabecodes.

Beispiele für VDA-Installationsbefehle

Die verfügbaren Installationsoptionen variieren je nach verwendetem Installationsprogramm. Weitere Informationen zu Befehlszeilenoptionen finden Sie in den folgenden Artikeln.

Installationsbefehle für Remote-PC-Zugriff

  • Der folgende Befehl verwendet das Basis-VDA-Installationsprogramm für Einzelsitzungs-OS (VDAWorkstationCoreSetup.exe):

    VDAWorkstationCoreSetup.exe /quiet /controllers “control.domain.com” /enable_hdx_ports /noresume /noreboot

  • Der folgende Befehl verwendet das vollständige VDA-Installationsprogramm für Einzelsitzungs-OS (VDAWorkstationSetup.exe):

    VDAWorkstationSetup.exe /quiet /remotepc /controllers “control.domain.com” /enable_hdx_ports /noresume /noreboot

Installationsbefehl für dedizierte VDI

  • Der folgende Befehl verwendet das vollständige VDA-Installationsprogramm für Einzelsitzungs-OS (VDAWorkstationSetup.exe):

    VDAWorkstationSetup.exe /quiet /components vda /controllers “control.domain.com” /enable_hdx_ports /enable_remote_assistance /noresume /noreboot

Installieren von VDAs mit SCCM