Citrix Virtual Apps and Desktops

AWS-Katalog erstellen

Unter Maschinenkataloge erstellen werden die Assistenten zum Erstellen eines Maschinenkatalogs beschrieben. Die folgenden Informationen beziehen sich speziell auf AWS-Virtualisierungsumgebungen.

Hinweis:

Bevor Sie einen AWS-Katalog erstellen, müssen Sie eine Verbindung zu AWS hergestellt haben. Siehe Verbindung zu AWS.

Netzwerkeinstellung während der Imagevorbereitung

Während der Imagevorbereitung wird eine virtuelle Vorbereitungsmaschine (Vorbereitungs-VM) basierend auf der ursprünglichen VM erstellt. Diese Vorbereitungs-VM ist vom Netzwerk getrennt. Zum Trennen des Netzwerks von der Vorbereitungs-VM wird eine Netzwerksicherheitsgruppe erstellt, um den gesamten eingehenden und ausgehenden Datenverkehr zu blockieren. Diese Netzwerksicherheitsgruppe bleibt bestehen und wird wiederverwendet. Der Name der Netzwerksicherheitsgruppe lautet Citrix.XenDesktop.IsolationGroup-GUID, wobei die GUID nach dem Zufallsprinzip generiert wird.

AWS-Tenancy konfigurieren

AWS bietet die folgenden Tenancy-Optionen:

  • Bei einer freigegebenen Tenancy (Standardtyp) können sich die Amazon EC2-Instanzen mehrerer Kunden auf derselben physischen Hardware befinden.
  • Bei der dedizierten Tenancy ist die Hardware zur Ausführung Ihrer EC2-Instanzen und anderer, vom Kunden entwickelter Instanzen nur einem Kunden vorbehalten. Sie wird nicht von anderen Kunden verwendet.

Sie können mit MCS dedizierte AWS-Hosts über PowerShell bereitstellen.

Dedizierte AWS-Hostmandanten mit PowerShell konfigurieren

Sie können einen Katalog mit Maschinen erstellen, deren Hostmandanten über PowerShell definiert wird.

Ein dedizierter Amazon [EC2]-Host ist ein physischer Server mit [EC2]-Instanzkapazität, der vollständig dediziert ist und die Verwendung vorhandener Socket- oder VM-Softwarelizenzen gestattet.

Für dedizierte Hosts gilt eine voreingestellte Nutzung basierend auf dem Instanztyp. Ein einzelner dedizierter Host des Instanztyps C4 Large ist beispielsweise auf die Ausführung von 16 Instanzen beschränkt. Weitere Informationen finden Sie auf der AWS-Website.

Voraussetzungen für die Bereitstellung auf AWS-Hosts:

  • Ein importiertes Bring Your Own License-Image (AMI). Mit dedizierten Hosts können Sie Ihre vorhandenen Lizenzen verwenden und verwalten.
  • Eine Zuordnung dedizierter Hosts mit ausreichender Nutzungskapazität.
  • Aktiviertes Auto-Placement.

Verwenden Sie zur Bereitstellung auf einem dedizierten Host in AWS mit PowerShell das Cmdlet New-ProvScheme mit dem auf Host festgelegten Parameter TenancyType.

Weitere Informationen finden Sie in der Citrix Dokumentation für Entwickler.

AWS-Instanzeigenschaft erfassen

Wenn Sie einen Katalog für die Bereitstellung von Maschinen über Maschinenerstellungsdienste (MCS) in AWS erstellen, wählen Sie ein AMI (Amazon Machine Image) als Master-/Gold-Image des Katalogs. Von diesem AMI verwendet MCS einen Snapshot des Datenträgers. In früheren Versionen mussten Rollen oder Tags auf Maschinen individuell über die die AWS-Konsole festgelegt werden. Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert.

Tipp:

Zur Verwendung der Erfassung der AWS-Instanzeigenschaft benötigen Sie eine VM, die dem AMI zugeordnet ist.

Zur Verbesserung dieses Prozesses liest MCS Eigenschaften aus der Instanz, aus der das AMI stammt, und wendet die IAM-Rolle und -Tags (Identity and Access Management) der Maschine auf die für einen bestimmten Katalog bereitgestellten Maschinen an. Wenn Sie dieses optionale Feature verwenden, findet der Katalogerstellungsprozess die ausgewählte AMI-Quellinstanz und liest einen begrenzten Satz von Eigenschaften. Diese Eigenschaften werden dann in einer AWS-Startvorlage gespeichert, mit der Maschinen für den Katalog bereitgestellt werden. Alle Maschinen im Katalog erben die erfassten Instanzeigenschaften.

Erfasste Eigenschaften sind:

  • IAM-Rollen — auf bereitgestellte Instanzen angewendet.
  • Tags – auf bereitgestellte Instanzen, deren Datenträger und Netzwerkkarten angewendet. Die Tags werden auf flüchtige Citrix Ressourcen angewendet: S3-Bucket und -Objekte, Volume- und Workerressourcen sowie AMIs, Snapshots und Startvorlagen.

Tipp:

Das Tagging flüchtiger Citrix Ressourcen ist optional und kann über die benutzerdefinierte Eigenschaft AwsOperationalResourcesTagging konfiguriert werden.

AWS-Instanzeigenschaft erfassen

Sie können dieses Feature über die Spezifizierung der benutzerdefinierten Eigenschaft AwsCaptureInstanceProperties beim Erstellen eines Provisioningschemas für eine AWS-Hostingverbindung nutzen:

New-ProvScheme -CustomProperties "AwsCaptureInstanceProperties,true" …<standard provscheme parameters

Weitere Informationen finden Sie in der Citrix Dokumentation für Entwickler.

Hinweis:

AwsCaptureInstanceProperties ist veraltet.

AWS-Betriebsressource taggen

Wenn Sie einen Katalog zum Bereitstellen von Maschinen in AWS über die Maschinenerstellungsdienste erstellen, können Sie festlegen, ob Sie auf diese Maschinen die IAM-Rolle und Tag-Eigenschaften anwenden. Außerdem können Sie festlegen, ob Sie Maschinen-Tags auf Betriebsressourcen anwenden.

Ein Amazon Machine Image (AMI) ist eine virtuelle Appliance, die zum Erstellen einer virtuellen Maschine in der Amazon Cloud-Umgebung EC2 verwendet wird. Sie verwenden ein AMI, um Dienste bereitzustellen, die die EC2-Umgebung verwenden. Wenn Sie einen Katalog für die Bereitstellung von Maschinen über MCS für AWS erstellen, wählen Sie ein AMI als Gold-Image des Katalogs.

Wichtig:

Das Erstellen von Katalogen durch Erfassen einer Instanzeigenschaft und einer Startvorlage ist für die Verwendung des Taggings von Betriebsressourcen erforderlich.

Um einen AWS-Katalog zu erstellen, müssen Sie zunächst ein AMI für die Instanz erstellen, die als Gold-Image fungieren soll. MCS liest die Tags dieser Instanz und fügt sie in die Startvorlage ein. Die Startvorlagen-Tags werden dann auf alle in der AWS-Umgebung erstellten Citrix Ressourcen angewendet:

  • Virtuelle Maschinen
  • VM-Datenträger
  • VM-Netzwerkschnittstellen
  • S3-Buckets
  • S3-Objekte
  • Startvorlagen
  • AMIs

Betriebsressource taggen

Tagging von Ressourcen mit PowerShell:

  1. Öffnen Sie ein PowerShell-Fenster vom DDC-Host aus.
  2. Führen Sie den Befehl asnp citrix aus, um Citrix spezifische PowerShell-Module zu laden.

Verwenden Sie die neue benutzerdefinierte Eigenschaft AwsOperationalResourcesTagging, um eine Ressource für eine bereitgestellte VM zu taggen. Eigenschaftssyntax:

New-ProvScheme -CustomProperties "AwsCaptureInstanceProperties,true; AwsOperationalResourcesTagging,true" …<standard provscheme parameters>

So geht es weiter

Weitere Informationen

AWS-Katalog erstellen