Citrix

Produktdokumentation



Ganzes Dokument herunterladen

Bekannte Probleme in Citrix Receiver für Android 3

Jun. 13, 2016

Bekannte Probleme in 3.8

  • In Versionen von Citrix Receiver für Android vor Version 3.8 konnten Sie während einer Sitzung mit der Schaltfläche "Einstellungen" dem Menüband für die erweiterten Tasten weitere Tasten hinzufügen oder unerwünschte Tasten entfernen.  Die Schaltfläche "Einstellungen" ist in Citrix Receiver für Android 3.8 nicht verfügbar.

Sie können die Tasten, die im Menüband für erweiterte Tasten in einer Sitzung angezeigt werden, wie folgt festlegen:

Aktivieren oder deaktivieren Sie die gewünschten Tasten außerhalb einer Sitzung unter Einstellungen > Tastatur > Erweiterte Tasten.

  • Bei Verwendung einer Bluetooth-Tastatur wird die Bildschirmtastatur angezeigt. Dies ist ein Drittanbieterproblem.
    [#580508]
  • Beim Starten und Verschieben von Apps können Anzeigefehler auftreten.
    [#581138]
  • Wenn Sie nach dem Starten der Sitzung einen zweiten Bildschirm über ein HDMI-Kabel anschließen, ist die Bildschirmanzeige grau.
    [#581153]
  • Wenn ein touchoptimierter Desktop aktiviert ist und Sie wechseln auf Ihrem Gerät vom Querformat zum Hochformat, wird u. U. ein schwarzer Bildschirm angezeigt.
    [#585695]
  • Möglicherweise können Sie keine XenDesktop- und XenApp 7.6-Ressourcen über StoreFront auf Android 6-basierten Nexus 5-Geräten starten.
    [#595482]
  • Stellen Sie beim Hinzufügen eines Kontos sicher, dass beim Eingeben von Anmeldeinformationen hinter dem Benutzernamen kein Leerzeichen ist.
    [#597833]
  • Wenn Sie zwei Bildschirme verwenden, kann das Bewegen der Maus auf dem zweiten Bildschirm Anzeigefehler verursachen. Dies ist ein Drittanbieterproblem.
    [#599398]
  • Nach dem Trennen einer Verbindung mit einem AllCast-Gerät über ein HDMI-Kabel oder dem Wiederverbinden stürzt Citrix Receiver u. U. ab, wenn die Anzeigespiegelung neu gestartet wird.
    [#599408]

Bekannte Probleme in 3.7

  • Im vorherigen Release wurde eingeschränkte Unterstützung für die Spiegelung der Sitzungsanzeige auf einem zweiten Bildschirm geboten. Es wurden nur Geräte unterstützt, deren Auflösung mit der Auflösung des Android-Geräts übereinstimmte. Für dieses Release von Receiver für Android wurde diese Beschränkung aufgehoben. Anzeigegeräte, deren Auflösung von der des Android-Geräts abweicht, werden unterstützt. Es gibt jedoch folgende Einschränkungen: [#549471]
    • Die Sitzungsgröße wird von der natürlichen Auflösung des angeschlossenen Anzeigegeräts bestimmt. Alle anderen Einstellungen werden ignoriert, da die sekundäre Anzeige das Sitzungsbild nicht skalieren kann. Darüber hinaus werden Anfragen zur dynamischen Anpassung der Sitzungsauflösung an die Auflösung einer angeschlossenen Anzeige werden nur teilweise unterstützt. In solchen Umgebungen ermöglicht das Anschließen und Trennen einer sekundären Anzeige nicht das Anfordern einer Größenänderung entsprechend den normalen Benutzereinstellungen.
    • Beim Trennen einer zweiten Anzeige kann es zu Instabilität und zum Absturz von Receiver kommen. Beim Verwenden einer zweiten Anzeige empfiehlt es sich, die Anzeige vor dem Start einer Sitzung an das Android-Gerät anzuschließen.
    • Die Anzeigeleistung der angeschlossenen Anzeige kann beeinträchtigt werden. Auf der angeschlossenen Anzeige können u. U. Anzeigefehler auftreten, wie die fehlerhafte Anzeige des Mauszeigers und Verzögerungen beim Verschieben von Fenstern.
    • Einige Einschränkungen gelten für die auf der primären Anzeige des Android-Geräts angezeigten Benutzeroberfläche. Beispielsweise funktioniert die Maus entsprechend den Bildschirmabmessungen des Geräts und nicht entsprechend den Abmessungen sekundärer Anzeigen. Darüber hinaus wird auf der Geräteanzeige keine Symbolleiste angezeigt, wenn die Anzeigespiegelung aktiviert ist. [#549471]
  • Wenn eine sekundäre Anzeige angeschlossen wird, ist die Bildschirmauflösung der neu angeschlossenen Anzeige dieselbe wie die des Geräts. Dieses Problem tritt auf, wenn das angeschlossene Gerät nach der Initiierung der Sitzung an eine Dockingstation angeschlossen wird und die Maus nicht an die Dockingstation angeschlossen ist. Sie lösen das Problem, indem Sie die Maus für die zweite Sitzung anschließen und so die richtige Auflösung wieder herstellen. Dieses Problem bezieht sich auf die Samsung Galaxy Note II Multimedia-Dockingstation. [#541028]
  • Beim Entfernen der Maus aus einer Sitzung, die initiiert wurde, während das Gerät an eine Dockingstation angeschlossen war, wird die Anzeige auf dem Gerät um 90 Grad im Uhrzeigersinn gedreht. Die Ausrichtung der Sitzung normalisiert sich nach kurzer Zeit. Dieses Problem bezieht sich auf die Samsung Galaxy Note II Multimedia-Dockingstation. [#541032]
  • Beim Spiegeln der Anzeige auf einen externen Bildschirm mit einem AllCast-Dongle ist bei der Wiedergabe von Mediendateien kein Audio hörbar. Dieses Problem hängt mit der Funktionalität des Anzeigegeräts zusammen. Wenn ein Fernsehgerät mit Lautsprechern verwendet wird, findet die Audioausgabe über das Fernsehgerät statt. Bei einem Bildschirm ohne Lautsprecher sollten die Lautsprecher des Android-Geräts verwendet werden. Dies passiert jedoch nicht.[#544330]
  • Wenn die Lupe an den äußersten Rand der Sitzung verschoben wird, zeigt die Lupe u. U. einen Teil des unvergrößerten Hintergrundbilds an. [#542299]
  • In einigen Fällen kann das Schließen einer Sitzung zu einer Laufzeitausnahme führen. [#523824]
  • Der maximale Vergrößerungsgrad bleibt nach der Drehung des Bildschirms nicht erhalten. Dieses Verhalten kann nach dem Start einer Sitzung auftreten, wenn Sie durch Zusammenführen der Finger die gewünschte Ansicht hergestellt haben und dann das Gerät um 90 Grad drehen. Wenn Sie das Gerät ein zweites Mal drehen, bleibt der zuvor hergestellte Vergrößerungsgrad nicht erhalten. [#538638]
  • Die erweiterte Tastatur wird unter bestimmten Bedingungen fälschlicherweise aktiviert. Dies tritt u. U. auf, wenn das Spiegeln der Anzeige gestoppt und das Gerät gedreht wird oder wenn der Gerätebildschirm bei aktivierter Anzeigespiegelung berührt wird. Der Grund hierfür ist möglicherweise, dass das Android-Gerät nicht erkennen kann, ob die Bildschirmtastatur angezeigt wird. Beim Aktivieren des Spiegelungsmodus durch Anschließen eines weiteren Bildschirms wird die Anzeige der erweiterten Tastatur falsch interpretiert. [#545231]
  • Die Kontoerstellung schlägt auf ASUS Nexus 7-Geräten mit Android-Version 4.1.1 fehl. Aktualisieren Sie das Gerät auf die aktuelle Android-Software, z. B. 4.2.2, um dieses Problem zu vermeiden.
  • Auf einigen Android-Geräten löst das Klicken mit der rechten Maustaste einer Bluetooth-Maus die Aktion "Zurück" aus und das Dialogfeld "Beenden" wird versehentlich angezeigt. Dieses Problem tritt nur auf Geräten mit Firmware auf, die das Klicken mit der rechten Maustaste nicht unterstützen. [#331168]
  • In Receiver für Android 3.5 wird das Feature "Full VPN Tunnel" nicht zusammen mit Smartcardauthentifizierung unterstützt. [#456657]
  • Wenn Sie eine Verbindung mit einem FIPS NetScaler herstellen, während die Richtlinie "denysslreneg" deaktiviert ist oder Frontend Client und "Clientauthentifizierung" auf "Optional" festgelegt sind, kann beim Anmelden an Receiver der folgende Fehler auftreten.
    • Wenn Sie sich bei Receiver anmelden und "Domäne\Benutzername" im Feld "Benutzername" eingeben, erhalten Sie möglicherweise die Meldung, dass Benutzername oder Kennwort falsch waren. Mit dieser Meldung wird "Domäne\Domäne\Benutzername" im Feld "Benutzername" angezeigt. Sie lösen das Problem, indem Sie einen der Domänennamen entfernen und sich mit dem Format "Domäne|Benutzername" anmelden. [#466022]

Bekannte Probleme in 3.6

  • Die mittlere Maustaste funktioniert nicht gleichmäßig. Dieses Release unterstützt Mäuse mit zwei Tasten und Mäuse mit zwei Tasten und Mausrad. [#499353]
  • Ist in Receiver für Android die Textvorhersage deaktiviert und es werden zur Texteingabe Gesten verwendet (Streichen über die Buchstaben), werden Wörter erst angezeigt, wenn das jeweils nächste Wort begonnen wird. Es kann deshalb vorkommen, dass Wörter ohne Leerstelle aneinander gehängt werden. Als Workaround wird empfohlen, die Textvorhersage in Receiver für Android zu aktivieren. [#502503]
  • Im Open GL-Modus werden Sitzungen ohne Anzeige des Dialogfelds für die automatische Wiederverbindung von Clients (Automatic Client Reconnection, ACR) geschlossen. Im Protokoll wird der Eintrag "ACR is disabled by ReceiverViewActivity (OpenGL mode)" verzeichnet. [#506483]
  • Es wird die Meldung "Allgemeines Problem. Versuchen Sie eine neue Verbindung." angezeigt, wenn versucht wird, eine App in Receiver für Android zu starten, die kein vertrauenswürdiges Stammzertifikat auf dem Gerät hat. [#506936]
  • Receiver für Android kann in einer bestimmten Dockkonfiguration nicht ohne Maus gestartet werden. Dies wurde bei Samsung S4-Geräten beobachtet, die an ein Samsung-Multimediadock angeschlossen sind. Wird der Konfiguration eine Maus hinzugefügt, startet und funktioniert Receiver für Android einwandfrei. Als Workaround ist in dieser Dockkonfiguration eine Maus zu verwenden. [#512406]
  • Receiver für Android stellt den Betrieb ein, wenn eine Verbindung mit einem XenDesktop 7.0-Server in MediaCodec mit OpenGL im Decodier- und Renderingmodus hergestellt wird. Dieser Modus wird beispielsweise standardmäßig auf Geräten des Modells Samsung Galaxy Note 10,1 Zoll 2014 Edition verwendet. Als Workaround konfigurieren Sie den XenDesktop 7.0-Server so, dass H.264 mit verlustfreiem Text nicht verwendet wird. Weitere Informationen finden Sie unter Optimieren der Grafik- und Multimediabereitstellung in der Dokumentation zu XenDesktop 7.0. [#516465]
  • Die Unterstützung des Zugriffs auf ShareFile über die Registerkarte "Einstellungen" von Receiver für Android wird in einem künftigen Update entfernt. Verwenden Sie stattdessen die ShareFile-App auf dem Android-Gerät.
  • Die Kontoerstellung schlägt auf ASUS Nexus 7-Geräten mit Android-Version 4.1.1 fehl. Aktualisieren Sie das Gerät auf die aktuelle Android-Software, z. B. 4.2.2, um dieses Problem zu vermeiden.
  • Auf einigen Android-Geräten löst das Klicken mit der rechten Maustaste einer Bluetooth-Maus die Aktion "Zurück" aus und das Dialogfeld "Beenden" wird versehentlich angezeigt. Dieses Problem tritt nur auf Geräten mit Firmware auf, die das Klicken mit der rechten Maustaste nicht unterstützen. [#331168]
  • In Receiver für Android 3.5 wird das Feature "Full VPN Tunnel" nicht zusammen mit Smartcardauthentifizierung unterstützt. [#456657]
  • Wenn Sie eine Verbindung mit einem FIPS NetScaler herstellen, während die Richtlinie "denysslreneg" deaktiviert ist oder Frontend Client und "Clientauthentifizierung" auf "Optional" festgelegt sind, kann beim Anmelden an Receiver der folgende Fehler auftreten.
    • Wenn Sie sich bei Receiver anmelden und "Domäne\Benutzername" im Feld "Benutzername" eingeben, erhalten Sie möglicherweise die Meldung, dass Benutzername oder Kennwort falsch waren. Mit dieser Meldung wird "Domäne\Domäne\Benutzername" im Feld "Benutzername" angezeigt. Sie lösen das Problem, indem Sie einen der Domänennamen entfernen und sich mit dem Format "Domäne|Benutzername" anmelden. [#466022]
  • SmoothRoaming oder Workspace Control wird auf Android nicht unterstützt. Das Feature funktioniert möglicherweise, ist aber nicht zuverlässig. [#68728673]       
Back to Top