Product Documentation

Info über Citrix Receiver für Chrome 2.4

Nov 01, 2017

Citrix Receiver für Chrome ist ein natives App-Paket für Chrome, mit dem Benutzer über Chrome-Geräte auf virtuelle Desktops und gehostete Anwendungen zugreifen können. Mit XenApp und XenDesktop bereitgestellte Ressourcen werden in einem StoreFront-Store aggregiert und über eine Receiver für Web-Site zur Verfügung gestellt.  

Mit der Citrix Receiver für Chrome-App können Benutzer in ihrem Webbrowser auf Desktops und Anwendungen zugreifen. In StoreFront sind dazu keine weiteren Konfigurations- oder Bereitstellungsoptionen erforderlich.

Neue Features in 2.4

Multimonitorunterstützung

Ab diesem Release unterstützt Citrix Receiver für Chrome die Multimonitoranzeige unabhängig davon, ob der einheitliche Desktopmodus aktiviert ist. Die Multimonitorunterstützung ist für Anwendungs- und Desktopsitzungen verfügbar. Die Monitore können eine beliebige Auflösung haben. 

Sie können die Multimonitoreinstellungen in Citrix Receiver für Chrome unter "Einstellungen" konfigurieren.

Weitere Informationen zum Konfigurieren der Multimonitoranzeige finden Sie unter Konfigurieren der Anzeige auf mehreren Monitoren.

Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit (CEIP)

Das Citrix Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit (CEIP) sammelt anonyme Konfigurations- und Verwendungsdaten in Citrix Receiver für Chrome und sendet die Daten automatisch an Citrix. Citrix nutzt diese Daten, um die Qualität, Zuverlässigkeit und Leistung von Citrix Receiver für Chrome zu verbessern. CEIP ist in Citrix Receiver für Chrome ab Version 2.4 verfügbar. 

CEIP ist standardmäßig aktiviert.

Wenn Sie der Teilnahme an CEIP zustimmen, werden die Daten wöchentlich gesammelt. Wenn Sie CEIP deaktivieren, werden keine Daten mehr gesammelt. Sie können die Teilnahme am CEIP-Programm jederzeit stoppen.

Die Daten werden im Browsercache gespeichert und sicher über HTTPS an Citrix übertragen. In den ersten 7 Tagen nach der Installation von oder dem Upgrade auf Chrome Version 2.4 werden keine CEIP-Daten zu Citrix gesendet. 

Weitere Informationen zum CEIP finden Sie unter Citrix Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit.

Anweisungen zum Konfigurieren von CEIP finden Sie unter Konfigurieren von CEIP.

Individuelle Symbole auf der Chrome OS-Taskleiste (experimentelles Feature)

Citrix Receiver für Chrome ermöglicht die Anzeige aller veröffentlichten Anwendungen und Desktops in einer Sitzung als individuelle Symbole in der Taskleiste statt die Apps und Desktops mit dem Citrix Receiver-Symbol zu gruppieren. Standardmäßig ist dieses Feature deaktiviert.

Weitere Informationen finden Sie unter Individuelle Symbole auf der Chrome OS-Taskleiste

HDX SDK für Chrome (Test-API)

Ab diesem Release von Citrix Receiver für Chrome können Chrome-Apps von Drittanbietern die unten aufgeführten APIs in einer Sitzung verwenden:

  1. Launch (unterstützt ab Version 2.3)
  2. Show
  3. Hide
  4. Disconnect
  5. Launch the session in embed mode.

Im eingebetteten Modus gestartete Sitzungen funktionieren ähnlich wie im Kioskmodus gestartete Sitzungen.

Die aktuellen APIs für das HDX SDK sowie Beispiele finden Sie auf der Downloadseite.

Die Dokumentation zu HDX SDK APIs für Citrix Receiver für Chrome finden Sie unter HDX SDK für Citrix Receiver für Chrome.

Neue Features in 2.3

Multimonitorunterstützung

Ab diesem Release unterstützt Citrix Receiver für Chrome mehrere Monitore für Remoteanwendungen und -desktops in einer Clientsitzung. Im einheitlichen Desktopmodus können Sie zwei Monitore verwenden.
Jeder Monitor in einer Multimonitorumgebung hat eine eigene, vom Hersteller festgelegte Auflösung. Wenn Monitore mit zwei unterschiedlichen Auflösungen verwendet werden, streckt Chrome OS die Auflösung des sekundären Monitors, um sie an die Höhe des Chromebook-Displays anzupassen.

Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Anzeige auf mehreren Monitoren.

Unterstützung für die selektive Verwendung von H.264 in ThinWire

Citrix Receiver für Chrome unterstützt die Funktionalität für selektives H.264 in ThinWire, wodurch eine bessere Benutzererfahrung bei Übergangsinhalten ermöglicht wird. Beispiel: Videos.

Dieses Feature ist nur ab VDA-Version 7.11 verfügbar.

Weitere Informationen zum Konfigurieren von selektivem H.264 finden Sie unter Konfigurieren von selektivem H.264.

Bessere Zwischenspeicherung von Videoinhalten in ThinWire

Bei ThinWire kann nun die Zwischenspeicherung von auf dem Server wiedergegebenen Videos umgangen werden, während gleichzeitig das Bitmapcaching für andere geöffnete Fenster mit textbasierten Daten (Excel, Windows Explorer, Desktophintergrund usw.) beibehalten wird. Dadurch wird eine Verringerung der Bandbreitennutzung von 5 % erzielt. Diese Verbesserung ist ab XenApp und XenDesktop 7.11 verfügbar.

Weitere Informationen zum Konfigurieren von ThinWire finden Sie in der Dokumentation zu XenApp und XenDesktop.

HDX SDK für Chrome (Test-API)

In diesem Release von Citrix Receiver für Chrome ist eine API verfügbar, mit der die Chrome-App eines Drittanbieters XenApp- und XenDesktop-Sitzungen starten kann.
Hinweis: Dieses Feature wurde nur mit dem Start einer App bzw. eines Desktops getestet.

Weitere Informationen finden Sie HDX SDK für Chrome .

Neue Features in 2.2

Sitzungszuverlässigkeit

Citrix Receiver für Chrome ermöglicht es Administratoren, die folgenden Richtlinien mit Citrix Studio zu konfigurieren:

  1. Sitzungszuverlässigkeit - Timeout
  2. Transparenzstufe für Benutzeroberfläche bei Wiederverbindung

Weitere Informationen zum Konfigurieren der Sitzungszuverlässigkeit finden Sie unter Einstellungen der Richtlinie "Sitzungszuverlässigkeit" in der Dokumentation zu XenApp und XenDesktop.

Verbesserung bei Zeitzonen

Ab diesem Release bietet Citrix Receiver für Chrome Support für Englisch und die Landessprachen durch Zeitzonenumleitung für den Client.

Neue Features in 2.1

Verbesserte Konfiguration

Citrix Receiver für Chrome bietet zusätzliche Funktionen, die Ihnen umfassendere Konfigurationskontrolle ermöglichen, sodass Ihnen neue Konfigurationsoptionen für Receiver zur Verfügung stehen. Ab diesem Release können Administratoren Receiver mit folgenden Methoden konfigurieren:

  • Google-Verwaltungsrichtlinie
  • Web.config in StoreFront
  • default.ica
  • configuration.js

Mit diesen Methoden können Sitzungseinstellungen wie die Folgenden konfiguriert werden:

  • Symbolleiste ein-/ausblenden
  • NACL aktivieren/deaktivieren
  • Audio
  • Grafikkarten
  • Dateiübertragung

Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Citrix Receiver.

Hinweis

  • Citrix empfiehlt, die Datei configuration.js zu sichern, bevor Sie Änderungen daran vornehmen.
  • Die Datei configuration.js ist im ChromeApp-Stammordner. Zum Bearbeiten dieser Datei müssen Sie sich mit Administratoranmeldeinformationen anmelden. Verpacken Sie die Datei nach dem Bearbeiten neu, damit die Änderungen wirksam werden.

Smartcardauthentifizierung

Receiver für Chrome ermöglicht Benutzern die Authentifizierung per Smartcard. Mit diesem neuen Feature können sich Administratoren an Receiver mit einer Smartcard anmelden und mit den Smartcard-Anmeldeinformationen können sie zudem E-Mails signieren oder in einer ICA-Sitzung auf Websites zugreifen.

Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Citrix Receiver.

Serielle Portumleitung

Citrix Receiver für Chrome ermöglicht es Benutzern, über COM-Ports und serielle Ports verbundene Geräte an virtuelle Apps und Desktops umzuleiten, die mit XenApp und XenDesktop bereitgestellt wurden. Mit dieser Funktion können Benutzer über COM- und serielle Ports verbundene Geräte in einer aktiven Receiver-Sitzung anzeigen und darauf zugreifen.
Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Citrix Receiver.

Hinweis

Standardmäßig ordnet Citrix Receiver für Chrome COM5 als bevorzugten seriellen COM-Port für die Umleitung zu.

Single Sign-On (SSON)

Citrix Receiver für Chrome unterstützt nun Single Sign-On (SSON) durch Verbundauthentifizierung für Chromebook und das Citrix XenApp/XenDesktop-Backend.
Aufgrund dieser Funktion brauchen Benutzer Kennwörter in einer Citrix Umgebung nicht erneut einzugeben. SSON richtet SAML-SSO für Chrome-Geräte und Receiver-Sitzungen ein und verwendet dabei SAML-Cookies für die Anmeldung an NetScaler Gateway.
Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von Citrix Receiver.

Weitere USB-Geräte

Dieses Release unterstützt eine Vielzahl von USB-Peripheriegeräten. Mit dieser zusätzlichen Funktionalität kann ein Administrator eine Google-Richtlinie zum Identifizieren der PID/VID von Geräten erstellen, damit die Verwendung in Citrix Receiver möglich ist. Diese Unterstützung gilt auch für neue USB-Geräte, einschließlich 3D SpaceMouse, zusätzliche Verbundgeräte und Bloomberg-Tastaturen.

Schaltfläche zum erneuten Laden der Store-URL

Eine neue Schaltfläche zum Laden des Stores wurde hinzugefügt. Wenn Sie auf die Schaltfläche klicken, werden die Cookies für den Store gelöscht und die Seite des Stores wird neu geladen.

Eindeutige ID

Citrix Receiver für Chrome generiert einen eindeutigen Namen mit der Directory API-ID der Geräte, die per Google Chrome Management registriert wurden. Der generierte Name hat folgendes Format: CRxxxxxxxxxxxxxxxx. 

Neue Features in 2.0

Neu gestaltete Symbolleiste

Die Symbolleiste in Citrix Receiver für Chrome wurde neu gestaltet, um die Benutzererfahrung für dieses Release zu verbessern. Diese Verbesserung ermöglicht einfachen Zugriff auf neue Optionen für häufige Aufgaben.

Weitere Informationen finden Sie unter Neu gestaltete Symbolleiste.

Connection Center

Citrix Receiver für Chrome 2.0 bietet nun Connection Center. Diese Funktionalität erleichtert das Verwalten von Anwendungen in Seamlesssitzungen durch eine Taskleiste, in der alle offenen Anwendungen aufgeführt sind.

Weitere Informationen finden Sie unter Connection Center.

Integration von Seamlessfenstern

Citrix Receiver für Chrome bietet eine verbesserte Benutzererfahrung durch die Seamlessintegration mehrerer Apps, die in separaten Fenstern in einer aktiven Sitzung gehostet werden. Mit dieser Funktionalität können Sie mit Citrix Receiver Anwendungen in einer unabhängigen Benutzeroberfläche starten statt alle Anwendungen für eine Sitzung in einem einzigen Fenster zu starten.

Erweiterte Unterstützung der Zwischenablage

Citrix Receiver für HTML5 unterstützt jetzt HTML-Format zusätzlich zu Nur-Text zwischen einem Client und einer Sitzung. Diese Unterstützung ist für Office-Anwendungen und Browser nützlich. Die erweiterte Unterstützung der Zwischenablage ist nur für Chrome- und Safari-Browser verfügbar.
Weitere Informationen finden Sie unter Erweiterte Unterstützung der Zwischenablage.

Neue Features in 1.9

Unterstützung für Hardwarecodierung für Webcam

Citrix Receiver für Chrome enthält in diesem Release eine Verbesserung für die Webcamumleitung. H.264-Hardwarecodierung für Webcameingabe verringert die CPU-Last und verbessert die Batterieleistung für Chromebook-Geräte. Diese Geräte haben Codierer für H.264 und nutzen Intel-Funktionalität über die PPB_VideoEncoder-API.