Citrix

Produktdokumentation



Ganzes Dokument herunterladen

Herstellen von Verbindungen über Proxyserver

Nov. 20, 2015

Proxyserver werden zur Beschränkung des Netzwerkzugriffs sowie beim Herstellen von Verbindungen zwischen Receiver und Citrix XenApp- oder Citrix XenDesktop-Bereitstellungen verwendet. Receiver unterstützt das SOCKS-Protokoll, zusammen mit Secure Gateway und Citrix SSL-Relay, das Secure Proxy-Protokoll und Windows NT Challenge/Response (NTLM)-Authentifizierung.

Die unterstützten Proxytypen sind durch die Inhalte von Trusted_Regions.ini und Untrusted_Regions.ini auf die Typen "Auto", "None" und "Wpad" beschränkt. Wenn Sie die Typen "SOCKS", "Secure" oder "Script" benötigen, bearbeiten Sie die genannten Dateien und fügen Sie die zusätzlichen Typen der Liste der zulässigen Typen hinzu.

Hinweis: Aktivieren Sie TLS/SSL zur Gewährleistung einer sicheren Verbindung.

Verbinden über einen sicheren Proxyserver

Durch das Konfigurieren des Secure Proxy-Protokolls wird gleichzeitig auch Unterstützung für Windows NT Challenge/Response (NTLM)-Authentifizierung aktiviert. Wenn dieses Protokoll zur Verfügung steht, wird es beim Start erkannt und ohne zusätzliche Konfiguration ausgeführt.

Wichtig: Um NTLM verwenden zu können, muss die OpenSSL-Bibliothek libcrypto.so auf dem Benutzergerät installiert sein. Diese Bibliothek ist häufig in Linux-Distributionen enthalten, kann aber auch von http://www.openssl.org/ heruntergeladen werden.
Back to Top