Citrix

Produktdokumentation



Ganzes Dokument herunterladen

Behobene Probleme in Receiver für Linux 13.x

Nov. 10, 2016

Probleme bei Clientgeräten

  • Wenn die Clientlaufwerkzuordnung aktiviert ist, dauert der Zugriff auf zugeordnete Laufwerke manchmal länger als erwartet.

    [#LC3930]

Verbesserung

  • Durch die neu in diesem Release eingeführte Unterstützung für relative Mausbewegungen wird die Mausposition auf relative statt auf absolute Weise interpretiert. Diese Funktion ist für Anwendungen erforderlich, die relative Mauseingabe statt absoluter Eingabe erfordern.

    Hinweis: Dieses Feature ist nur in Sitzungen verfügbar, die unter XenApp oder XenDesktop 7.8 ausgeführt werden. In der Standardeinstellung ist das Steuerelement deaktiviert.

    • Aktivieren des Features:*

    Fügen Sie der Datei $HOME/.ICAClient/wfclient.ini im Abschnitt [WFClient] folgenden Eintrag hinzu: RelativeMouse=1.
    Damit wird das Feature aktiviert, zum Verwenden müssen Sie es jedoch noch einschalten.

    • Einschalten des Features:

    Drücken Sie STRG/F12. 
    Wenn das Feature eingeschaltet ist, geben Sie erneut Ctrl/F12 ein, um die Position des Serverzeigers mit dem Client zu synchronisieren (die Positionen von Serverzeiger und Clientzeiger sind beim Verwenden der relativen Maus nicht synchronisiert).

    • Deaktivieren des Features:

    Geben Sie Ctrl-Shift/F12 ein.
    Das Feature wird ebenfalls deaktiviert, wenn ein Sitzungsfenster den Fokus verliert.

    *Alternativ gibt es folgende Werte für RelativeMouse:

    RelativeMouse=2 Aktiviert das Feature und schaltet es ein, wenn ein Sitzungsfenster den Fokus erhält.
    RelativeMouse=3 Aktiviert das Feature und es bleibt immer eingeschaltet.

    Durch Eingeben folgender Einstellungen können Sie Tastaturbefehle ändern:

    RelativemouseOnChar=F11
    RelativeMouseOnShift=Shift
    RelativemouseOffChar=F11
    RelativeMouseOffShift=Shift

    Die unterstützten Werte für RelativemouseOnChar und RelativemouseOffChar sind unter [Hotkey Keys] in der Datei config/module.ini in der Citrix Receiver-Installationsstruktur aufgeführt. Die Werte für RelativeMouseOnShift und RelativeMouseOffShift legen die zu verwendenden Zusatztasten fest und werden unter der Überschrift [Hotkey Shift States] aufgeführt.

    [#LC5000]

Anmeldung und Authentifizierung

  • Version 13.3 von Citrix Receiver für Linux übergibt einige Befehlszeilenparameter, einschließlich der Option "-clearpassword" nicht an ältere XenApp-Versionen. Die Benutzer können sich infolgedessen nicht anmelden.

    [#LC4594]

Sitzung/Verbindung

  • Der Versuch, eine Benutzersitzung im Vollbildmodus mit der Befehlszeilenoption "-span" zu starten, kann fehlschlagen.

    [#LC3394]

  • Nach einer Größenänderung am zweiten Monitor in einer Konfiguration mit zwei Monitoren kann es vorkommen, dass die Windows-Taskleiste nicht an die ursprüngliche Position zurückkehrt.

    [#LC3856]

  • Bei Anzeigeaktualisierungen aufgrund von Aktionen wie Markieren oder Scrollen kann ein segfault-Fehler in wfica dazu führen, dass die Verbindung der Sitzung getrennt wird oder die Sitzung nicht mehr reagiert.

    [#LC3947]

  • Wird eine getrennte Sitzung mit mehreren Monitoren in Ubuntu 14.04 erneut verbunden, erscheint das Sitzungsfenster nur auf einem Monitor.

    [#LC4181]

  • Der Versuch, eine Verbindung mit einem anonymen Store herzustellen, kann mit folgender Fehlermeldung fehlschlagen:

    "NoWebUIAuth 0" und "Anforderung kann nicht abgeschlossen werden."

    [#LC4270]

  • Das Starten eines veröffentlichten Desktops kann fehlschlagen, wenn ein SSL-Proxyhost wie SSL-Relay verwendet wird.

    [#LC4739]

  • Eine veröffentlichte Windows Explorer-Instanz kann den Fokus verlieren und verdoppelt werden, wenn ein Popupfenster im ursprünglichen Browserfenster erscheint.

    [#LC5066]

Smartcards

  • Bei Verwendung einer Smartcard mit pnabrowse kann die PIN nicht an den VDA übergeben werden und die Authentifizierung schlägt fehl. Die Sitzung wird zwar gestartet, es wird jedoch das Anmeldefenster angezeigt.

    [#LC4241]

Systemausnahmen

  • Nach der Wiedergabe von Medien in Windows Media Player auf einem Linux-Client mit ARM HF wird die Sitzung getrennt.

    [#LC4625]

Benutzererfahrung

  • Die Audioqualität des Mikrofons in Sitzungen unter XenApp/XenDesktop 7.6 kann schlecht sein.

    [#LC3124]

  • In Implementierungen mit ARM HF blinkt die Taskleiste gelegentlich nicht, wenn neue Lync 2010-Nachrichten eintreffen.

    [#LC3688]

  • Nach dem Entsperren einer Benutzersitzung mit zwei Monitoren werden minimierte Fenster möglicherweise nicht an der richtigen Position wiederhergestellt und erscheinen abgestürzt.

    [#LC3984]

  • Wird auf einem Gnome 3-Desktop eine Anwendung gestartet und maximiert, wird der Cursor möglicherweise um den Abstand der oberen Gnome 3-Leiste versetzt.

    [#LC4738]

  • Die Webcam-Umleitung kann in Sitzungen unter einem VDA der Version 7.6 fehlschlagen.

    [#LC4751]

Benutzeroberfläche

  • Kopieren und Einfügen kann zwischen Server und Server sowie Server und Benutzergerät fehlschlagen.

    [#LC4157]

  • Der Cursor verschwindet bei der Wiedergabe eines Vollbildvideos und wird erst wieder angezeigt, wenn das Video nicht mehr im Vollbildmodus wiedergegeben wird.

    [#LC4428]

  • Wenn bestimmte veröffentlichte Drittanbieter-Anwendungen ein Dialogfeld öffnen, kann ein Segmentfehler auftreten. Bei dem Versuch, die Verbindung mit einer unerwartet geschlossenen Anwendung wiederherzustellen, ist der Cursor nicht mehr zu sehen.

    [#LC4955]

Receiver für Linux 13.3

Die folgenden Probleme wurden seit Version 13.2 behoben:

Sitzung/VerbindungBenutzererfahrung
SystemausnahmenBenutzeroberfläche

 

Sitzung/Verbindung

  • Nach der Wiederherstellung eines maximierten Seamlessfensters werden einige Bereiche des Desktops nicht automatisch aktualisiert. Dies tritt bei einigen Desktopumgebungen, wie Ubuntu 12.04 Unity 2D, auf.

    [#LC0602]

  • Beim Verwenden des Parameters "ProxyType=Secure" kann ein Segmentierungsfehler auftreten.

    [#LC3396]

  • Das Kopieren und Einfügen von Inhalt aus einer veröffentlichten Anwendung in eine lokale Anwendung kann dazu führen, dass der Prozess der ICA-Engine-Komponente (wfica) unerwartet mit einem Segmentierungsfehler beendet wird.

    [#LC3480]

  • In bestimmten Situationen ist die Liste der zwischengespeicherten Anwendungen nicht synchronisiert.

    [#556245]

Systemausnahmen

  • In einigen Fällen führt die Smartcardauthentifizierung dazu, dass eine Sitzung unerwartet beendet wird.

    [#582550]

Benutzererfahrung

  • Mit diesem Fix können russische Zeitzoneninformationen in Receiver für Linux aktualisiert werden.

    Implementieren des Fixes:

    • Für XenApp 6.5 müssen Sie mindestens Hotfix Rollup Pack 5 oder aktuellere Rollup Pack Hotfixes installieren, damit alle Zeitzonen richtig umgeleitet werden.
    • Für den VDA auf XenApp und XenDesktop 7.6-Serverbetriebssystemen müssen Sie Hotfix ICATS760WX64014 installieren.
    • Wird auf dem Server Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 ausgeführt, installieren Sie Microsoft Hotfix KB2870165 auf dem Server.
    • Aktualisieren Sie die Betriebssysteme des Servers und der Benutzergeräte, damit die aktuellen Zeitzoneninformationen angewendet werden.
    • Installieren Sie den Microsoft Hotfix KB2998527 für Windows und aktualisieren Sie dann die Zeitzonendaten für Linux.

    [#LC1971]

Benutzeroberfläche

  • Die Symbole veröffentlichter Anwendungen werden auf der Taskleiste u. U. nicht richtig angezeigt.

    [#LC3405]

  • Symbole in Seamless-Sitzungen werden möglicherweise nicht auf der Taskleiste angezeigt, wenn ARM Hard Float-Plattformen (armhf) verwendet werden.

    [#LC4051]

  • Eine falsche Abhängigkeitsmeldung wird angezeigt, wenn selfservice nach der Installation von Citrix Receiver mit einem TAR.GZ-Paket auf Fedora 21 gestartet wird.

    [#582071]

Receiver für Linux 13.2

Die folgenden Probleme wurden seit Version 13.1 behoben:

HDX Plug-n-PlaySitzung/Verbindung
Anmeldung/AuthentifizierungBenutzererfahrung
Server-/FarmverwaltungBenutzeroberfläche

HDX Plug-n-Play

  • Die Webcam funktioniert möglicherweise nicht mit Citrix GoToMeeting und Cisco WebEx, wenn Sie das HDX RealTime Optimization Pack (Linux) für Microsoft Lync 2010 verwenden. Um den gesamten Fix zu aktivieren, installieren Sie einen Receiver für Linux-Hotfix und einen HDX RealTime Optimization Pack (Linux) für Microsoft Lync 2010-Hotfix, der Fix LA0339 enthält.

    Hinweis: Wenn Sie nach der Installation dieses Fixes Microsoft Lync in einer VDA-Sitzung starten, während eine Citrix GoToMeeting- oder Cisco WebEx-Videokonferenz ausgeführt wird, funktioniert die Webcam möglicherweise nicht mehr. Beenden Sie in diesem Fall die Kamera in der Videokonferenz und starten Sie sie neu.

    [#LC0339]

Anmeldung/Authentifizierung

  • Benutzer können Anwendungen nicht enumerieren oder starten, wenn sie sich über die Unicon-Benutzeroberfläche mit Smartcards anmelden, die mehr als zwei Zertifikate enthalten, wobei nur ein Zertifikat ein Authentifizierungszertifikat ist. Wenn die Smartcard ein Clientzertifikat für die Authentifizierung enthält, können Benutzer Anwendungen enumerieren und starten. Es wird jedoch die folgende Fehlermeldung angezeigt: "Cert Client Authentication OID info set, but unexpected value:...".

    [#LC2098]

Server-/Farmverwaltung

  • Wenn Verbindungen mit Receiver für Linux über ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) erfolgen, schlägt Receiver beim Start einer veröffentlichten Anwendung fehl.

    [#LC1284]

  • Wenn Sie den Befehl "ctx_rehash" zum Installieren eines Stamm- oder Zwischenzertifikats auf einem Benutzergerät ausführen, schlägt das Erstellen des richtigen Hashs oder Links u. U. fehl und die Fehlermeldung "Error adding store:AM_ERROR_HTTP_SERVER_CERTIFICATE_NOT_TRUSTED[65150]" wird angezeigt. In diesem Fall kann Receiver das Zertifikat nicht verwenden und Versuche, einen Store hinzuzufügen, schlagen fehl.

    [#LC1513]

  • Wenn ein Benutzer bei Verwendung dieses Fixes mit dem Befehl "$ICAROOT/util/storebrowse --addstore < store URL>" oder mit dem Self-Service Plug-In einen Store hinzufügt und der Parameter "discovery" dabei nicht in der URL eingeschlossen wird, wird er Parameter "discovery" automatisch an die URL angehängt.

    [#LC1517]

Sitzung/Verbindung

  • Wenn Sie das Fenster einer veröffentlichten Microsoft Office-Anwendung im Seamless-Modus maximieren, wird das Fenster maximiert, aber die Inhalte werden u. U. versetzt angezeigt und die linken und oberen Ränder werden möglicherweise nicht aufgebaut.

    [#LC0118]

  • Wenn Sie in einer Umgebung mit mehreren Bildschirmen, in der der zweite Bildschirm gedreht wird oder eine andere Auflösung hat, eine veröffentlichte Anwendung im Seamlessmodus starten und dann das Fenster maximieren, zeigt der Server das maximierte Fenster nicht an und das Fenster kann nicht verwendet werden.

    Sie aktivieren den Fix, indem Sie in der Datei $HOME/.ICAClient/wfclient.ini im Abschnitt [WFClient] den Eintrag "TWIAvoidFullScreenWhenMaximized =True" hinzufügen.

    [#LC0354]

  • Wenn das Fenster einer veröffentlichten Anwendung in einer Umgebung mit mehreren Bildschirmen im Seamlessmodus maximiert und mehrmals wiederhergestellt wird, wird u. U. im zweiten Bildschirm statt der Anwendung ein grauer Hintergrund angezeigt.

    [#LC0355]

  • Wenn Sie in einer Umgebung mit mehreren Bildschirmen die Größe des Fensters einer veröffentlichten Anwendung im Seamlessmodus im zweiten Bildschirm ändern, schlägt dieser Vorgang möglicherweise fehl, wenn Sie clientseitige Größenänderung verwenden.

    [#LC0356]

  • Beim Wechseln zwischen zwei veröffentlichten Remotedesktopsitzungen im Vollbildmodus, z. B. mstsc1 und mstsc2, wird der Verbindungsbalken nicht richtig aktualisiert und zeigt auch nach dem Wechsel zu mstsc1 als primäres Fenster mstsc2 an.

    [#LC0437]

  • Das Starten einer Sitzung mit Receiver für Linux kann zur Trennung der Sitzung führen, wenn laufend Daten über Citrix Generic USB oder Clientlaufwerkumleitung übertragen werden.

    [#LC0522]

  • Wenn Sie sich am Webinterface mit der IP-Adresse anmelden, tritt u. U. ein segfault auf und pnabrowse wird unerwartet beendet.

    [#LC0648]

  • Wenn Benutzer beim Wechseln zwischen einer veröffentlichten Anwendung und Microsoft SQL Server 2012 Management Studio beide Fenster maximieren und dann nur das Fenster der veröffentlichten Anwendung minimieren, wird das Fenster von Microsoft SQL Server 2012 Management Studio nicht richtig aufgebaut und einige Teile des Fensters werden nicht aktualisiert.

    [#LC0739]

  • Der Fokus bleibt auf dem Hauptfenster statt zum Dialogfeld zu wechseln. Beispiel: Wenn Sie einen veröffentlichten Editor mit dem geänderten Inhalt schließen, werden Sie in einer Meldung gefragt, ob Sie den Inhalt speichern möchten. Das Benachrichtigungsdialogfeld ist nicht das aktive Fenster.

    [#LC0952]

  • Receiver für Linux wird möglicherweise unerwartet geschlossen, wenn Sie ein Image von einer veröffentlichten Anwendung in eine lokale Anwendung kopieren.

    [#LC1017]

  • Das Starten einer Sitzung mit Receiver für Linux über Citrix NetScaler Gateway kann fehlschlagen.

    [#LC1103]

  • Ein leeres Fehlerdialogfeld wird u. U. angezeigt, wenn ein Benutzer eine Anwendung, die eine Webcam erfordert, in einer VDA-Sitzung öffnet und die Webcam bereits in einer lokalen Anwendung verwendet wird.

    [#LC1135]

  • Wenn das Benutzergerät zwei Bildschirme hat und eine Verbindung zu einem XenDesktop 5.6 VDA hergestellt wird, tritt u. U. ein Problem mit dem zweiten Bildschirm auf. Außerdem wird das Fenster auf dem zweiten Bildschirm beim Maximieren u. U. nicht auf Bildschirmgröße maximiert.

    [#LC1148]

  • Wenn eine Sitzung gestartet oder ihre Größe geändert wird, wird das Rahmenpuffer-Plug-In möglicherweise nicht vollständig ausgeblendet.

    [#LC1515]

  • Receiver schlägt fehl, wenn eine automatische Proxyserver-URL auf dem Benutzergerät konfiguriert wird. Der folgende Syslog-Fehler wird im Protokoll angezeigt:

    Ubuntu1204LTSi386 kernel : [xxxx.xxxxxx] wfica [xxxx] segfault at 2 ip bxxxxxxx sp bxxxxxxx error 4 in libproxy.so[bxxxxxxx+xxxx]

    [#LC1584]

  • Wenn die Sitzungszuverlässigkeit aktiviert ist und Daten fortlaufend über Citrix Generic USB übertragen werden, wird die vorhandene Sitzung u. U. getrennt.

    [#LC1588]

  • Die 64-Bit-Version von Receiver für Linux registriert u. U. das Browser-Plug-In nicht.

    [#LC1712]

  • Bei Systemen, auf denen Fix #LC1127 installiert ist, reagiert Receiver für Linux 13.1.3 möglicherweise nicht mehr, wenn die Verbindung mit einer mit XenDesktop veröffentlichten Desktopsitzung getrennt wird.

    [#LC2365]

  • Wenn Benutzer sich mit Receiver für Linux anmelden und Inhalt in einem gehosteten und in XenApp 5.0 veröffentlichten Desktop einfügen möchten, wird die Sitzung getrennt und ein Segmentierungsfehler tritt auf, wenn Benutzer mit der rechten Maustaste klicken und mit der Maus auf die Option zum Einfügen zeigen.

    [#LC2467]

  • Wenn bei einer Verbindung mit Receiver für Web eine StoreFront Services-Provisioningdatei (.cr) heruntergeladen und dann der storebrowse-Befehl "./util/storebrowse -C /tmp/receiverconfig.cr" ausgeführt wird, wird das Dialogfeld "Add Service Record Add Store" nicht angezeigt und der Store nicht erstellt.

    [#LC2669]

  • Wenn Benutzer von Receiver für Linux 13.1 mit der rechten Maustaste auf ein Symbol im Windows-Infobereich klicken, reagiert die Receiver-Sitzung u. U. nicht mehr und Maus und Tastatur funktionieren nicht, bis die Sitzung geschlossen und wieder geöffnet wird.

    [#LC2824]

Benutzererfahrung

  • Beim Durchblättern eines großen Dokuments in Receiver für Linux wird u. u. eine Fehlermeldung angezeigt. Benutzer müssen die Fehlermeldung bestätigen, um weiterhin in der Sitzung arbeiten zu können.

    [#LC1127]

  • Wenn sich die ursprüngliche Bildschirmauflösung eines Benutzergeräts während einer Receiver-Sitzung ändert, behält die Sitzung den Vollbildmodus nicht bei. Daher ändert sich u. U. die Sitzungsgröße, sodass sie weder mit der aktuellen und noch der ursprünglichen Bildschirmauflösung übereinstimmt.

    [#LC1222]

  • Wenn der Symbolname einen umgekehrten Schrägstrich ("\") enthält, werden Anwendungssymbole in Receiver für Linux u. U. nicht ordnungsgemäß angezeigt.

    [#LC1364]

  • Das Kopieren und Einfügen von Inhalt aus Java-Anwendungen in veröffentlichte Anwendungen schlägt u. U. fehl oder zuvor in die Zwischenablage aufgenommener Inhalt wird eingefügt. Das Problem tritt auf, wenn in Receiver für Linux beim Synchronisieren der Zwischenablage des Clientgeräts mit der Zwischenablage des Servers ein Fehler auftritt.

    [#LC1856]

  • Auf einem Hewlett-Packard Thin-Gerät, das den Hardwaredecoder für H.264-Grafiken verwendet, schlägt in einer VDA-Sitzung und nach dem Start einer Anwendung in der Sitzung das Kopieren und Einfügen von Text in offenen Dokumenten fehl. Auch das Kopieren von Text von einem Anwendungsfenster in ein anderes Anwendungsfenster, das in einem VDA ausgeführt wird, schlägt fehl.

    [#LC2985]

Benutzeroberfläche

  • Wenn StoreFront mit einer Aggregationsgruppe konfiguriert ist und, wenn der Anwendungsname einen umgekehrten Schrägstrich ("\") enthält, schlägt der Start von Anwendungen in Receiver für Linux möglicherweise fehl. Die folgende Fehlermeldung wird angezeigt:

    "Corrupt ICA file"

    [#LC1268]

HDX Mediastream Windows Media-Umleitung

  • Receiver für Linux 13.0 wählt als Ausgabeformat für die Wecam "Motion JPEG" (MJPEG), obwohl das YUYV-Ausgabeformat verfügbar ist.

    [#LA5740]

HDX MediaStream Flash-Umleitung

  • Wenn HDX MediaStream für Flash aktiviert ist, schlägt das erneute Laden bestimmter Flash-Videos in Internet Explorer möglicherweise fehl.

    [#LA4345]

  • Bei der Wiedergabe eines Videos auf YouTube werden Audio und Video in Internet Explorer möglicherweise nicht korrekt wiedergeben. Dieses Problem tritt auf, wenn Benutzer eine Verbindung mit Receiver für Linux herstellen und HDX MediaStream Flash-Umleitung aktiviert ist.

    [#LA5833]

  • Wenn HDX Flash-Umleitung aktiviert ist und Sie das YouTube-Steuerelement für die Videogröße verwenden, kann die Flash-Umleitung auf serverseitige Wiedergabe zurückgesetzt werden.

    [#LA5834]

Tastatur

  • Das Drücken von Tastenkombinationen mit Alt, Umschalt oder Strg in einer Remotesitzung kann dazu führen, dass die Tasten gedrückt bleiben.

    [#LA5730]

  • Dieser Fix behebt das folgende Problem mit der Num-Taste:

    Wenn Sie den Mauszeiger aus dem Fenster einer veröffentlichten Anwendung heraus und wieder zurück bewegen und dann bei gedrückter Num-Taste mehrere Tasten auf der Zehnertastatur drücken, wird die erste auf der Zehnertastatur gedrückte Taste nicht in der Sitzung angezeigt.

    [#LC0146]

Sitzung/Verbindung

  • Bei aktivierter Clientzwischenablagenumleitung schlägt das Kopieren und Einfügen von Dateien in einer Clientsitzung (z. B. mit einer seamless veröffentlichten Version von Windows Explorer) möglicherweise fehl.

    [#LA5254]

  • Veröffentlichte Anwendungsfenster ohne Taskleisteneintrag erhalten keinen Eingabefokus, wenn nicht ein weiteres veröffentlichtes Fenster für dieselbe Anwendung vorhanden ist.

    [#LA5617]

  • Wenn Sie ein Seamless-Fenster verschieben, wird das Fenster in bestimmten Szenarios möglicherweise nicht richtig aufgebaut.

    Sie aktivieren diesen Fix, indem Sie in einer der Dateien ~/.ICAClient/wfclient.ini file oder config/All_Regions.ini im Abschnitt [WFClient] den Eintrag "TWIRedrawAfterMove=TRUE" hinzufügen.

    [#LA5669]

  • Dieser Fix verbessert die Dateiübertragungsrate in Umgebungen mit geringer Latenz.

    [#LA5725]

  • Receiver für Linux 13.0 wählt als Ausgabeformat für die Wecam "Motion JPEG" (MJPEG), obwohl das YUYV-Ausgabeformat verfügbar ist.

    [#LA5742]

  • DNS-Abfragen, die mehrere Antworten auf eine Suche ergeben (häufig in Round-Robin-Konfigurationen), können dazu führen, dass sichere Verbindungsversuche fehlschlagen und Receiver unerwartet beendet wird.

    [#LA5752]

  • Beim Wiederherstellen eines maximierten Fensters auf dem Server wird das lokale Fenster wiederhergestellt, der Inhalt des Fensters ist jedoch nicht richtig und die Mausreaktion ist verzögert.

    [#LA5926]

  • Wenn Sie das im Seamlessmodus geöffnete Fenster einer veröffentlichten Anwendung verschieben, wird der Inhalt des Fensters möglicherweise beschädigt. Sie vermeiden dieses Problem wie folgt:

    • Legen Sie auf dem Server für die Richtlinie "Fensterinhalt beim Verschieben anzeigen" die Einstellung "Nicht zugelassen" fest.
    • Fügen Sie auf dem Benutzergerät in der Datei $HOME/wfclient.ini im Abschnitt [WFClient] die Einträge "TWICoordinateWinPosition=True" und "TWIRedrawAfterMove=True" hinzu.

    [#LA5935]

  • Wenn die Einstellung Bildqualität in der Richtlinie Visuelle Anzeige auf einen anderen Wert als den Standardwert (Mittel) festgelegt ist, reagiert die Anzeige von Sitzungen auf einem VDA der Version 7.5 u. U. ab dem Start nicht.

    [#LC0043]

  • Verbindungsversuche mit veröffentlichten Anwendungen oder Desktops über NetScaler Gateway schlagen u. U. fehl und die folgende Fehlermeldung wird angezeigt:

    Kontakt mit Server für Anwendung '<>' kann nicht hergestellt werden.
    Serverbrowser-Befehl enthält ungültigen Parameter.
    Der Servername kann nicht aufgelöst werden.

    Das Problem tritt auf, wenn eine zusätzliche Secure Ticket Authority für NetScaler Gateway und StoreFront konfiguriert wurde.

    [#LC0059]

  • Bei dem Versuch, sich beim Webinterface mit einem Kerberos-Ticket zu authentifizieren, kann ein segfault auftreten und pnabrowse wird unerwartet beendet.

    [#LC0065]

  • Wenn Sie Alt+Tab drücken, um zwischen den geöffneten Fenstern zu wechseln und das Fenster für die Remotedesktopverbindung zu öffnen, erhält das Fenster keinen Fokus.

    [#LC0069]

  • Wenn der Cursor in einem Anwendungsfenster ist, wird das Fenster beim Drücken von Alt+Tab u. U. nicht in den Vordergrund verschoben.

    [#LC0070]

  • Beim Ziehen eines Fensters in einen Desktop, der mit Receiver für Linux gestartet wurde, verbleibt u. U. ein Schatten des Fensters.

    [#LA0128]

  • Dieser Fix verhindert die gelegentliche Anzeige einer unerwarteten und ungerechtfertigten Fehlermeldung zu einem Verbindungsproblem, die Benutzern Optionen zum Beenden und Wiederholen bietet.

    [#LC0129]

  • UDP-Audio kann ein paar Minuten nach dem Start der Sitzung unerwartet fehlschlagen.

    [#LC0137]

  • Bei der Übertragung von Daten über einen seriellen Anschluss mit Receiver für Linux reagieren XenDesktop-Sitzungen u. U. nicht mehr.

    [#LC0296]

  • Wenn Benutzer eine Verbindung mit Receiver für Linux und dem Thin Client HP t610 herstellen, der auf einem HP ThinPro 4.4-Betriebssystem ausgeführt wird, und wenn die Zeitzone für die folgenden Standorte auf GMT +8 festgelegt ist, wird die Fehlermeldung "Die aktuelle Zeitzone wird nicht erkannt" angezeigt:

    • Singapur
    • Brunei
    • Makassar
    • Kuala Lumpur
    • Kuching
    • Manila

    [#LC0299]

  • Beim Wechseln zwischen Microsoft Word und dem Microsoft Terminaldiensteclient (MSTSC) können die in den Fenstern angezeigten Inhalte fehlerhaft sein.

    [#LC0308]

  • Der Befehl pnabrowse -WT führt nicht zum Beenden einer Desktopsitzung.

    Fügen Sie zum Aktivieren des Fixes in der Datei $HOME/wfclient.ini im Abschnitt [WFClient] den Eintrag "LogoffDesktopThroTWI=True" hinzu.

    [#LC0345]

  • Wenn Sie Receiver für Linux verwenden, schlägt die Interaktion mit einigen Dropdownlisten möglicherweise fehl.

    [#LC0365]

Spiegeln

  • Wenn die Auflösung des Linux-Client geändert wird und mit Receiver für Linux eine veröffentlichte Anwendung vom XenApp-Server aus gestartet wird, wird die Anzeige des spiegelnden Geräts u. U. nicht richtig aktualisiert, wenn die Sitzung von der Verwaltungskonsole aus gespiegelt wird.

    [#LA5165]

Systemausnahmen

  • Receiver für Linux schlägt möglicherweise fehl, wenn Sie PersistentCacheSize aktivieren.

    [#LC0528]

Sonstiges

  • Aktuelle Tarball- und RPM-Pakete werden nicht mit GStreamer auf aktuellen Fedora-, Red Hat- und CentOS AMD (x86_64)-Distributionen integriert.

    [#LA4212]

  • Wenn ein x.509 Public Key-Infrastruktur-Zertifikat mit bestimmten Richtlinienbeschränkungen auf NetScaler Gateway installiert wird, schlägt das Starten einer Anwendung mit Receiver für Linux u. U. mit einem SSL-Fehler 85 fehl.

    Zum Starten von Anwendungen müssen Sie folgenden Schlüssel in der Datei All_Regions.ini festlegen:
    [Network\SSL]
    EnableCertificatePolicyVerification=1

    [#LA5609]

  • Dieser Featureerweiterung bietet Unterstützung für SHA-2-Zertifikate in Receiver für Linux.

    [#LC0136]

HDX Mediastream Windows Media-Umleitung

  • Wenn HDX RealTime aktiviert ist, kann es beim gst_read-Prozess durch das Umleiten der Webcamdaten im Laufe der Zeit zu einem langsamen Speicherverlust kommen.

    [#LA1933]

Tastatur

  • Wenn Sie mit Receiver für Linux eine Verbindung mit einem virtuellen Windows 7-Desktop herstellen, wird in einer Meldung zum Zustand der Feststelltaste auf dem Windows 7-Anmeldebildschirm der Zustand der Feststelltaste auf dem Client möglicherweise nicht richtig angezeigt, bis eine Zeichentaste gedrückt wird.

    [#LA1784]

  • Beim Wechseln zwischen lokalen und veröffentlichten Anwendungen wird die erste Taste ignoriert, die Sie nach dem Drücken der Strg-Taste drücken, oder es wird eine andere als die gedrückte Taste angezeigt.

    [#LA3397]

  • Wichtig: Wenn Sie diesen Fix auf Systemen mit Fix #LA1965 installieren, funktioniert Fix #LA1965 nicht mehr. Installieren Sie diesen Fix nicht auf Systemen, auf denen Sie Fix #1965 installiert haben und benötigen.

    Tastenkombinationen, z. B. Alt+Tab, werden u. U. nicht an die Sitzung weitergeleitet, sondern werden vom Client interpretiert.

    Erläuterung zu Fix #LA1965:

    Bei einer Verbindung im Nicht-Seamlessmodus wird dem Benutzer von Receiver für Linux u. U. eine Sekunde lang ein grauer, flackernder Bildschirm angezeigt, bevor ein veröffentlichter Desktop oder eine veröffentlichte Anwendung angezeigt wird.

    [#LA3660]

  • Wenn eine veröffentlichte Anwendung so konfiguriert ist, dass mit einer der LED-Tasten (Feststelltaste, Num-Taste oder Rollen) ein Makro ausgeführt wird, wird das Makro beim Drücken der Taste u. U. mehrmals ausgeführt.

    Sie aktivieren diesen Fix, indem Sie im Ordner ~/.ICAClient in der Datei wfclient.ini im Abschnitt [WFClient] den Eintrag "BypassSetLED=True" hinzufügen. Wenn der Ordner ~/.ICAClient nicht vorhanden ist, ändern Sie stattdessen die Datei /opt/Citrix/ICAClient/nls/en/wfclient.ini.

    [#LA3825]

  • Beim Verwenden der japanischen Version von Receiver für Linux in einer virtuellen Desktopsitzung ist u. U. der Zustand der Feststelltaste auf der IME-Leiste falsch, wenn die Tasten Umschalt+Eisu gedrückt werden.

    [#LA4072]

  • Wenn Receiver für Linux in einer virtuellen Desktopsitzung verwendet wird und der japanische IME auf dem VDA installiert und aktiviert ist, kann es zu Inkonsistenzen zwischen dem Zustand der Feststelltaste auf der IME-Leiste und dem Endpunkt kommen, während die Tasten Umschalt+Eisu gedrückt werden.

    [#LA4422]

Sitzung/Verbindung

  • In einer Umgebung mit mehreren Bildschirmen legt Receiver für Linux die Größe eines maximierten Fensters im sekundären Bildschirm u. U. nicht richtig fest. Daher kann die Fenstergröße größer als die Bildschirmgröße sein.

    [#LA0663]

  • Wenn IBM Lotus Notes mit einer anderen veröffentlichten Anwendung (z. B. Microsoft Excel) gestartet wird, wird beim Öffnen einer Anlage in einer Sitzung das Anlagenfenster u. U. nicht richtig aktualisiert und über anderen Fenstern angezeigt. Dies kann dazu führen, dass die Instanzen von anderen Fenstern als schwarzes oder andersfarbiges Rechteck angezeigt werden.

    [#LA1490]

  • Wenn die Zeitzonenumleitung aktiviert ist, ist die in der Sitzung angezeigte und angewendete Zeit der Einstellung entsprechend richtig. Wenn Sie jedoch das Fenster "Datum und Uhrzeit" in der Systemsteuerung öffnen, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

    "Die aktuelle Zeitzone wird nicht erkannt. Wählen Sie über den folgenden Link eine gültige Zeitzone aus."

    [#LA1828]

  • Bei Systemen mit dem IceWM-Fenstermanager verteilt der Befehl -span o die Sitzung nicht über zwei Bildschirme. Stattdessen wird die Sitzung nur auf einem Bildschirm angezeigt.

    [#LA2178]

  • Der Versuch, eine Datei, deren Name das 5C Yen-Symbol (Umschalt-JIS-codiert) enthält, mit einem clientseitig zugeordneten USB-Gerät zu öffnen, schlägt u. U. fehl.

    [#LA2183]

  • Dieser Fix erweitert die SucConnTimeout-Einstellung (http://support.citrix.com/proddocs/topic/ica-settings/ica-settings-succonntimeout.html), sodass sie von veröffentlichten Anwendungen und veröffentlichten Desktops angewendet wird. Daher wird der Start von mehreren Desktops um die durch das SucConnTimeout angegebenen Sekunden verzögert.

    So ändern Sie den SucConnTimeout-Wert:

    Bearbeiten Sie den Abschnitt [WFClient] der Datei ~/.ICAClient/wfclient.ini wie folgt:

    [WFClient]
    Version=2

    SucConnTimeout=60
    KeyboardLayout=(User Profile)
    KeyboardMappingFile=automatic.kbd
    KeyboardDescription=Automatic (User Profile)

    Wenn der Ordner ~/.ICAClient/ im Basisverzeichnis des Benutzers nicht vorhanden ist, ändern Sie die Datei /opt/Citrix/ICAClient/nls/en/wfclient.ini wie zuvor beschrieben. Die Datei wird in den Ordner ~/.ICAClient kopiert, wenn der Benutzer zum ersten Mal eine Verbindung herstellt. Zudem können Sie bei Bedarf ApplySucConnTimeoutToDesktops=True im selben Abschnitt wie SucConnTimeout hinzufügen.

    [#LA2679]

  • Das Starten einer veröffentlichten Anwendung aus Receiver für Linux mit Domänenanmeldeinformationen mit Centrify schlägt u. U. fehl.

    [#LA3270]

  • Durch diese Erweiterung erhält Receiver für Linux Lese- und Schreibzugriff auf Dateien auf zugeordneten Clientlaufwerken, die das XFS-Dateisystem verwenden.

    [#LA3610]

  • Beim Wechseln von Arbeitsbereich A zu Arbeitsbereich B und zurück zu Arbeitsbereich A wird der Fokus nicht auf dem Fenster wiederhergestellt, das zuletzt den Fokus in dem Arbeitsbereich hatte.

    Hinweis: Dieser Fix behebt das Problem für KDE-, Xfce- und Gnome-Desktopumgebungen. Er funktioniert nicht für Unity-Desktops.

    [#LA3432]

  • Das Verwenden von pnabrowse in einer Umgebung mit mehreren Domänen schlägt u. U. fehl, wenn eine andere Domäne für die Benutzerauthentifizierung verwendet wird. Das Problem ist darauf zurückzuführen, dass die ursprüngliche Codeimplementierung Benutzernamen und Domäne separat behandelt. Daher funktioniert die Verwendung von pnabrowse mit einer anderen Domäne nicht.

    Beispiel: Auf einen Benutzer kann als user1@this.company oder als user1@this.local verwiesen werden, wobei die primäre Domäne this.company und die andere Domäne this.local ist. Der Fix stellt sicher, dass beide der folgenden Methoden funktionieren:

    > ./pnabrowse -L desk -U user1 -D this.company -P company123
    > ./pnabrowse -L desk -U user1@this.local -P company123

    [#LA3551]

  • Benutzerdefinierte virtuelle Kanäle werden bei einer automatischen Wiederverbindung von Receiver für Linux u. U. nicht initialisiert.

    [#LA3572]

  • Selbst wenn die Option "In Dialogfeldern automatisch zur Standardschaltfläche springen" (damit zeigt der Mauszeiger in einem geöffneten Dialogfeld automatisch auf die Standardschaltfläche) auf dem Server aktiviert ist, funktioniert das Feature in einer veröffentlichten Anwendung mit Receiver für Linux u. U. nicht.

    [#LA4285]

  • Im Seamlessmodus wird der rechte untere Rand und der untere Teil bestimmter Java-Anwendungsfenster (z. B. jEdit) u. U. nicht richtig aufgebaut, wenn sie verschoben oder wiederhergestellt werden.

    Sie aktivieren den Fix, indem Sie den Eintrag "TWISetFocusBeforeRestore=True" im Abschnitt [WFClient] der Datei $HOME/.ICAClient/wfclient.ini hinzufügen.

    [#LA4450]

  • In NetScaler-Bereitstellungen kann die USB-Geräteumleitung in Receiver für Linux langsam sein.

    [#LA4549]

  • Wenn Sie das Fenster einer veröffentlichten Anwendung (z. B. Token 2) an einer anderen Stelle als der Titelleiste ziehen, wird das Seamlessanwendungsfenster möglicherweise minimiert.

    Sie aktivieren den Fix, indem Sie den Eintrag "TWIMoveResizeHideWindowType=2" im Abschnitt [WFClient] der Datei wfclient.ini hinzufügen.

    [#LA4737]

Systemausnahmen

  • Bei der Einstellung von CommPollSize=On in der Datei module.ini wird der Prozess wfica.exe u. U. unerwartet beendet.

    [#LA2155]

  • Bei dem Versuch, aus einer Java-basierten Anwendung in einem veröffentlichten Desktop heraus zu drucken, wird Receiver für Linux u. U. unerwartet beendet.

    [#LA3321]

  • Beim Einfügen einer großen Datenmenge aus der Zwischenablage wird Receiver u. U. unerwartet beendet.

    [#LA3608]

  • Receiver kann unerwartet beendet werden. Das Problem tritt u. U. auf, wenn eine veröffentlichte Anwendung mehr als 50 chinesische Zeichen in der Titelleiste enthält.

    [#LA4119]

Benutzererfahrung

  • Wenn Sie die Alt-Taste drücken während Sie das Fenster einer veröffentlichten Anwendung an einer anderen Stelle als der Titelleiste ziehen, wird der Inhalt des Fensters nicht gemeinsam mit dem Fensterrahmen verschoben. Wenn Sie die Maustaste loslassen, wird zudem das gerade beendete Ziehen wiederholt.

    [#LA0837]

  • Der Mauszeiger wird u. U. an einer falschen Position angezeigt, wenn Sie das Fenster des sekundären Bildschirms maximieren. Menüs und Schaltflächen werden u. U. falsch aktiviert, wenn Sie den Mauszeiger darüber positionieren. Das Problem tritt auf, wenn der sekundäre Bildschirm eine geringere vertikale Auflösung (in Pixel) hat als der primäre Bildschirm.

    Beispiel: Die Auflösung von Bildschirm 1 ist 1920x1080 Pixel und die von Bildschirm 2 ist 1280x1024 Pixel. Wenn Sie eine veröffentlichte Anwendung auf Bildschirm 1 starten und die Anwendung dann auf Bildschirm 2 ziehen und maximieren, wird der Mauszeiger möglicherweise ca. einen Zentimeter neben einer Schaltfläche positioniert. Daher wird u. U. ein QuickInfo-Popupfenster für die Schaltfläche zum Maximieren angezeigt, wenn der Zeiger einen Zentimeter von der Schaltfläche entfernt ist.

    [#LA2071]

  • Wenn ein Kontextmenü zu einem Symbol im Infobereich einer veröffentlichten Anwendung geschlossen wird, wird der Bereich des Kontextmenüs nicht ordnungsgemäß neu aufgebaut und ein Teil des Menüinhalts wird weiter angezeigt.

    [#LA4139]

Benutzeroberfläche

  • Durch diese Verbesserung des pnabrowse-Hilfsprogramms können Symbole für veröffentlichte Ressourcen mit einer höheren Auflösung angezeigt werden.

    [#LA1994]

  • Ein Taskleisteneintrag mit dem Namen "Untitled Window" wird u. U. angezeigt, wenn Sie ein Dropdownmenü in einer veröffentlichten Anwendung erweitern.

    [#LA3422]

Sonstiges

  • Mit dieser Verbesserung können Sie die USB-Umleitung von einem Client auf Benutzerbasis beschränken. Um die USB-Umleitung auf einen bestimmten Benutzer zu beschränken, führen Sie die folgenden Befehle auf dem Client als Root-Benutzer oder Administrator aus:

    1. Entfernen Sie den setuid-Teil aus der Binärdatei ctxusb:

      # chmod u-s /opt/Citrix/ICAClient/ctxusb

    2. Schließen Sie ein USB-Gerät an und suchen Sie das Gerät im Dateisystem mit folgendem Befehl:

      # ls –lR /dev/bus/usb

    3. Weisen Sie Berechtigungen zu (z. B. User1), wobei /dev/bus/usb/001/041 als das USB-Gerät in Schritt 2 festgelegt wird:

      # chown user1 /dev/bus/usb/001/041

    [#LA1952]

  • Die Integration von GStreamer (Anwendung eines Drittanbieters) mit Citrix Receiver schlägt u. U. für Version 12.04 von Ubuntu fehl.

    [#LA2016]

  • Auf 64-Bit-Systemen, wie der Ubuntu 64-Bit-Distribution, findet das Skript hdxcheck.sh nicht die 32-Bit-Versionen der folgenden Bibliotheken: libpcsclite.so, libcrypto.so, libjpeg.so, libldapsdk.so und libcap.so. Dies führt zu folgenden Warnmeldungen:

    "Warning! - libpcsclite.so missing, check that the file exists.
    Warning! - libcrypto.so is not installed. This is required if you use NTLM proxies.
    Warning! - libjpeg.so is not installed! This is needed for Speedscreen Image and Browser Acceleration.
    Warning! - libldapsdk.so is not installed! This is only needed if you use Novell Netware Services.
    A compatible version of libcap could not be located!"

    Das Problem tritt auf, weil das Skript die Bibliotheken nur unter /user/lib sucht. In 64-Bit Linux-Distributionen können die 32-Bit-Versionen dieser Bibliotheken unter /usr/lib/i386-linux-gnu oder /lib/i386-linux-gnu/ installiert sein. Mit diesem Fix sucht das Skript die Bibliotheken auch unter /lib. Wenn die Suche erfolgreich ist, werden die folgenden Meldungen statt der Warnungen angezeigt:

    "Success! - Libpcsclite.so installed. Smartcard support enabled.
    Success! All OS dependencies found!
    A compatible version of libcap is installed!"

    [#LA2204]

  • Diese Featureerweiterung bietet Unterstützung für playbin2, einem Open-Source- Multimedia-Framework auf dem HP T510. Sie aktivieren die Unterstützung für playbin2, indem Sie die folgenden Optionen in der Datei All_Regions.ini festlegen:

    SpeedScreenMMAClosePlayerOnEOS=True
    SpeedScreenMMAEnablePlaybin2=True

    [#LA2566]

  • Dieser Fix behebt verschiedene Probleme, die durch #LA2566 verursacht wurden. Der Fix ist eine Featureerweiterung, die Unterstützung für das Open-Source- Multimedia-Framework playbin2 auf dem HP T510 einführt.

    [#LA2757]

Back to Top