Product Documentation

Manuelles Installieren und Deinstallieren von Receiver für Windows

Nov 20, 2015

Sie können Receiver vom Installationsmedium, von einer Netzwerkfreigabe und Windows Explorer oder an einer Befehlszeile durch manuelles Ausführen des Installationspakets CitrixReceiver.exe installieren. Weitere Informationen zu Parametern für die Installation an der Befehlszeile und zu den Speicherplatzanforderungen finden Sie unter Konfigurieren und Installieren von Receiver für Windows mit Befehlszeilenparametern.

Wenn Sie die Receiver-Installation vorzeitig abbrechen, wurden einige Komponenten ggf. installiert. Entfernen Sie in dieser Situation Receiver mit dem Windows-Hilfsprogramm "Programme und Funktionen" (Programme hinzufügen/entfernen).

Wichtig: Die Konfiguration der Passthrough-Authentifizierung (Single Sign-On) hat sich für Receiver für Windows 4.x geändert. Weitere Informationen finden Sie in der Beschreibung des Parameters /includeSSON unter Konfigurieren und Installieren von Receiver für Windows mit Befehlszeilenparametern.

Wenn Unternehmensrichtlinien die Verwendung von EXE- Dateien verhindern, lesen Sie Manuelles Extrahieren, Installieren und Entfernen einzelner MSI-Dateien.

Manuelles Installieren und Konfigurieren von Receiver für die Passthrough-Authentifizierung

Receiver kann in Passthrough-Authentifizierungsszenarios mit XenApp und XenDesktop verwendet werden. In diesem Abschnitt wird auch beschrieben, wie Sie CitrixReceiver.exe installieren und für die Passthrough-Authentifizierung für eine Webinterface- oder StoreFront-Serververbindung konfigurieren.

Nach der Installation und Konfiguration können Benutzer auf die XenApp- und XenDesktop-Ressourcen ohne erneute Eingabe der Anmeldeinformationen zugreifen. Die Anmeldeinformationen vom Clientcomputer werden automatisch an den Endpunkt weitergegeben.

Ziehen Sie die folgenden Anforderungen für Passthrough-Authentifizierung in Betracht:

  • Das Citrix Receiver für Windows-Installationspaket ist CitrixReceiver.exe.
  • Laden Sie die entsprechenden Gruppenrichtliniendateien:
    • receiver.adm (auf einer Windows-Maschine mit Receiver ist die Datei im Ordner %SystemDrive%\Programme (x86)\Citrix\ICA Client\Configuration); die Datei receiver.adm muss auf Maschinen mit Windows XP, Windows 2003 und Thin Clients vorhanden sein.
    • receiver.admx, receiver.adml (auf einer Windows-Maschine mit Receiver ist die Datei im Ordner %SystemDrive%\Programme (x86)\Citrix\ICA Client\Configuration). Informationen zum Laden der ADMX-Datei in ein Gruppenrichtlinienobjekt finden Sie unter "Info zur ADMX-Vorlage" in Konfigurieren von Receiver mit der Gruppenrichtlinienobjektvorlage.
  • Für die Installation und Konfiguration von Software auf einem Clientgerät sind lokale Administratorprivilegien erforderlich.
    Hinweis: ADM-Dateien werden nur verwendet, wenn das Betriebssystem XPe für Thin Clients ausgeführt wird. 

Es gibt zwei unterschiedliche Bereitstellungsszenarios, um Passthrough-Authentifizierung für XenApp/XenDesktop zu ermöglichen, wenn Tools für die Unternehmenssoftwarebereitstellung, u. a. Citrix Merchandising Server oder Microsoft System Center Configuration Manager nicht verwendet werden:

  1. Installieren Sie Citrix Receiver manuell und konfigurieren Sie dann mit der lokalen Gruppenrichtlinie (Importieren von receiver.adm, receiver.admx, receiver.adml) einzeln auf verschiedenen Maschinen.
    Hinweis: Dieser Ansatz wird für sehr kleine Umgebungen empfohlen.

  2. Installieren Sie Citrix Receiver mit der Active Directory-Gruppenrichtlinie (z. B. mit CheckAndDeployCitrixReceiverEnterpriseStartupScript.bat, die Datei ist Teil von XenApp). Die Konfiguration mit receiver.adm, receiver.admx, receiver.adml kann dann mit der Active Directory-Gruppenrichtlinienverwaltung auf viele Maschinen angewendet und zentral verwaltet werden.

Diese Option wird hier aufgrund hoher Komplexität nicht beschrieben. Weitere Informationen finden Sie im Artikel CTX134280 How to Deploy Citrix Receiver Enterprise for Pass-Through Authentication Using Active Directory Group Policy.

Hinweis: Citrix empfiehlt, dass alle in diesem Abschnitt beschriebenen Schritte gründlich getestet und vor der Verwendung in einer Nicht-Produktionsumgebung validiert werden.

So installieren und konfigurieren Sie Receiver für die Passthrough-Authentifizierung

  1. Führen Sie den folgenden Befehl mit PowerShell auf dem Controller aus: Set-BrokerSite -TrustedRequestsSentToTheXmlServicePort $True
  2. Melden Sie sich am Clientcomputer als ein Benutzer mit Administratorrechten an.
  3. Deinstallieren Sie vorhandene Versionen des Online Plug-Ins oder von Citrix Receiver für Windows vom Clientcomputer, bevor Sie die Installation starten.
  4. Laden Sie das Installationspaket für Citrix Receiver für Windows (CitrixReceiver.exe) von Citrix Downloads herunter.

    Führen Sie die Installation über die Befehlszeile oder die GUI aus.

So verwenden Sie die Befehlszeile

  1. Öffnen Sie eine Windows-Eingabeaufforderung und ändern Sie das Verzeichnis zum Speicherort von CitrixReceiver.exe.
  2. Führen Sie den folgenden Befehl an der Eingabeaufforderung aus, um Citrix Receiver mit aktiviertem SSON-Feature zu installieren: CitrixReceiver.exe /includeSSON.  Weitere Informationen finden Sie im Artikel Konfigurieren und Installieren von Receiver für Windows mit Befehlszeilenparametern. Mit dem Parameter /includeSSON wird Single Sign-On für die Receiver-Standardversion (CitrixReceiver.exe) aktiviert. Diese Option wird für Receiver Enterprise (CitrixReceiverEnterprise.exe) nicht unterstützt, bei dem Single Sign-On standardmäßig installiert wird.
  3. Nach dem Abschluss der Installation wird eine Meldung "Installation abgeschlossen" angezeigt.

    vom Benutzer hinzugefügte Grafik
 

So verwenden Sie die GUI

  1. Doppelklicken Sie auf CitrixReceiver.exe.
  2. Aktivieren Sie im Installationsassistenten zum Aktivieren von Single Sign-On das Kontrollkästchen Single Sign-On aktivieren, sodass Citrix Receiver mit aktiviertem SSON-Feature installiert wird. Diese Methode entspricht der Installation von Receiver über die Befehlszeile mit dem Flag /includeSSON.
Hinweis: Der Installationsassistent zum Aktivieren von Single Sign-On ist nur bei Neuinstallationen auf domänengebundenen Maschinen verfügbar, wenn ein lokaler Administrator die Installation durchführt.
localized image

Konfigurieren von SSON mit dem Editor für lokale Gruppenrichtlinien (GPO)

Standardmäßig ist die Gruppenrichtlinie für SSON Enable pass-through authentication. Dies sollte für SSON ausreichen, wenn Desktop Viewer und Receiver für Web nicht verwendet werden.  Wenn Sie Desktop Viewer verwenden, aktivieren Sie Allow pass-through authentication for all ICA connections für das Gruppenrichtlinienobjekt.

So verwenden Sie die ADM-Datei zum Konfigurieren von Benutzerauthentifizierung

  1. Öffnen Sie den Editor für lokale Gruppenrichtlinien mit dem Befehl gpedit.msc oder suchen Sie "Gruppenrichtlinie bearbeiten" im Startmenü.
  2. Fügen Sie die Vorlage receiver.adm dem Editor für lokale Gruppenrichtlinien hinzu, indem Sie "Computerkonfiguration" wählen, mit der rechten Maustaste auf "Administrative Vorlagen" klicken, "Vorlagen hinzufügen/entfernen" wählen und auf Hinzufügen klicken.
  3. Wenn Sie die Vorlage receiver.adm hinzugefügt haben, erweitern Sie "Computerkonfiguration" > "Administrative Vorlagen" > "Klassische administrative Vorlage (ADM)" > "Citrix Komponenten" > "Citrix Receiver" > "Benutzerauthentifizierung".
Hinweis: Abhängig von der Konfiguration von StoreFront bzw. Receiver für Web und den Sicherheitseinstellungen müssen Sie u. U. Allow pass-through authentication for all ICA connections auswählen, damit die Passthrough-Authentifizierung funktioniert.
localized image

Verwenden einer ADMX-Datei für Passthrough-Authentifizierung

  1. Fügen Sie die Vorlagen receiver.admx und receiver.adml dem Editor für lokale Gruppenrichtlinien hinzu. Weitere Informationen finden Sie unter "Info zur ADMX-Vorlage" in Konfigurieren von Receiver mit der Gruppenrichtlinienobjektvorlage.
  2. Nachdem Sie die Vorlagen receiver.admx und receiver.adml hinzugefügt haben, erweitern Sie "Computerkonfiguration" > "Administrative Vorlagen" > "Klassische administrative Vorlage (ADM)" > "Citrix Komponenten" > "Citrix Receiver" > "Benutzerauthentifizierung". 
  3. Wählen Sie die Einstellung Local user name and password.
  4. Aktivieren Sie die Richtlinie und aktivieren Sie "Enable pass-through authentication" sowie "Allow pass-through authentication for all ICA connections".
localized image

Hinzufügen des vollqualifizierten Domänennamens (FQDN) zur Liste vertrauenswürdiger Sites

  1. Starten Sie Internet Explorer auf dem Clientgerät.
  2. Klicken Sie in Internet Explorer auf "Extras" > "Internetoptionen" > "Vertrauenswürdige Sites".
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen, um der Liste mit den vertrauenswürdigen Sites einen FQDN hinzuzufügen (z. B. https://sf1.blricat.com). Danach wird die Site in der Liste der Websites angezeigt:
localized image

Wenn Sie eine Website einer Liste mit vertrauenswürdigen Sites hinzugefügt haben, wählen Sie eine Benutzerauthentifizierungsmethode:

  1. Wählen Sie unter "Internetoptionen" auf der Registerkarte "Sicherheit" die Option "Vertrauenswürdige Sites".
  2. Wählen Sie Stufe anpassen
  3. Scrollen Sie in der Liste nach unten und wählen Sie Automatische Anmeldung mit aktuellem Benutzernamen und Kennwort.
  4. Starten Sie das Clientgerät neu, damit die Änderungen angewendet werden.
Hinweis: Die Einstellung "Automatische Anmeldung mit aktuellem Benutzernamen und Kennwort" gilt pro Benutzer. Wenn diese Einstellung nicht vom lokalen Administrator festgelegt wird, muss jeder Benutzer die Option selbst konfigurieren. Damit die Einstellung global angewendet wird, konfigurieren Sie ein Gruppenrichtlinienobjekt, indem Sie den Wert unter "Stufe anpassen" für Internet und vertrauenswürdige Sites hinzufügen.
localized image

Wichtige Hinweise zum Upgrade für Single Sign-On (SSON)

Die nachfolgende Tabelle enthält Informationen zum Upgrade von Receiver über die Befehlszeile mit SSON:

SSON wurde vor dem Upgrade installiert

SSON-Option während der Installation des neuen Receivers

(Befehlszeile mit /includeSSON oder aktivierte Benutzeroberflächenoption)

Ergebnis

Ja

Ja

SSON-Komponenten wurden aktualisiert

Registrierungsschlüssel wurde erstellt

SSON funktioniert, keine weitere Aktion erforderlich

Ja

Nein

SSON-Komponenten wurden aktualisiert

Registrierungsschlüssel wurde erstellt

SSON funktioniert, keine weitere Aktion erforderlich

Nein

Ja

SSON-Komponenten wurden aktualisiert

Registrierungsschlüssel wurde erstellt

SSON-Funktion ist deaktiviert. Benutzer müssen Receiver deinstallieren und neu installieren und dabei SSON über die Befehlszeilenoption /includeSSON oder Benutzeroberflächenoption auswählen

Nein

Nein

SSON-Komponente wurde nicht installiert

Hinweis: Der Installationsassistent zum Aktivieren von Single Sign-On ist beim Upgrade einer vorhandenen Version von Citrix Receiver nicht verfügbar.

Entfernen von Receiver für Windows

Sie können Receiver mit dem Windows-Hilfsprogramm "Programme und Funktionen" (Programme hinzufügen/entfernen) deinstallieren.
Hinweis: Verwenden Sie diese Methode nicht, wenn Receiver mit Citrix Receiver Updater installiert wurde.

Manchmal werden bei der Deinstallation von Receiver für Windows nicht alle Komponenten oder Registrierungseinträge entfernt. Wenn Sie nach der Deinstallation einer älteren Version Receiver nicht installieren können, entfernen Sie alte Dateien und Registrierungseinträge mit dem Hilfsprogramm Receiver Clean-Up.

Wenn Sie Dateien oder Registrierungseinträge, die zu Receiver gehören, vor der Deinstallation von Receiver mit "Programme und Funktionen" löschen, schlägt die Deinstallation möglicherweise fehl. Der Microsoft Windows Installer (MSI) versucht gleichzeitig eine Reparatur und eine Deinstallation. Starten Sie in diesen Situationen eine automatische Reparatur mit Receiver. Nach dem Abschluss der automatischen Reparatur können Sie Receiver sauber mit "Programme und Funktionen" deinstallieren.

Die automatische Reparatur wird bei einem Problem mit Receiver ausgeführt; es gibt jedoch keine Option "Reparieren" in "Programme und Funktionen" für Receiver. Wenn Sie in der Option "Reparieren" für Receiver den Speicherort der MSI-Datei angeben müssen, navigieren Sie zu einem dieser Speicherorte:

  • Bei einer Installation pro Computer:
    • Betriebssystem: Windows Server 2012/2008, Windows 8, Windows 7, Windows Vista

      C:\Programme\Citrix\Citrix Receiver\

    • Betriebssystem: Windows 2003 und Windows XP

      C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Citrix\Citrix Receiver\

  • Bei einer Installation pro Benutzer:
    • Betriebssystem: Windows Server 2012/2008, Windows 8, Windows 7, Windows Vista

      %USERPROFILE%\Appdata\local\Citrix\Citrix Receiver\

    • Betriebssystem: Windows 2003 und Windows XP

      %USERPROFILE%\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Citrix\Citrix Receiver\

Entfernen von Receiver über die Befehlszeile

Sie können Receiver mit dem folgenden Befehl auch über die Befehlszeile deinstallieren.

CitrixReceiver.exe /uninstall

Nach der Deinstallation von Receiver von einem Benutzergerät verbleiben die mit icaclient.adm angepassten Registrierungsschlüssel für die Receiver-Einstellungen im Verzeichnis Software\Policies\Citrix\ICA Client unter HKEY_LOCAL_MACHINE und HKEY_LOCAL_USER. Wenn Sie Receiver neu installieren, werden diese Richtlinien u. U. wirksam und können zu unerwartetem Verhalten führen. Um diese Anpassungen zu entfernen, löschen Sie sie manuell.

Achtung: Die unsachgemäße Verwendung des Registrierungs-Editors kann zu schwerwiegenden Problemen führen, die nur durch eine Neuinstallation des Betriebssystems gelöst werden können. Citrix übernimmt keine Garantie dafür, dass Probleme, die auf eine falsche Verwendung des Registrierungs-Editors zurückzuführen sind, behoben werden können. Die Verwendung des Registrierungs-Editors geschieht daher auf eigene Gefahr. Sichern Sie die Registrierung auf jeden Fall vor dem Bearbeiten ab.