Citrix

Produktdokumentation



Ganzes Dokument herunterladen

Info zu diesem Release

Mar. 03, 2016

Citrix Receiver für Windows bietet Benutzern sicheren Self-Service-Zugriff auf virtuelle Desktops und Anwendungen, die von XenDesktop und XenApp bereitgestellt werden.

Neue Funktionen in diesem Release

Integration der verbesserten RealTime Media Engine (RTME)

Dieses Release bietet Verbesserungen bei der Installation von Citrix Receiver für Windows durch die Integration von RTME und Citrix Receiver in einem einzigen Download- und Installationspaket. Früher mussten Benutzer Citrix Receiver installieren und dann ein separates MSI-Installationspaket ausführen, um die Funktionalität von RTME in Receiver zu integrieren.

Die umständliche Benutzererfahrung verhinderte die breite Einführung von HDX RealTime Optimization Pack in einigen Organisationen. BYOD-Benutzer und Remotebenutzer mussten zuerst Citrix Receiver installieren, dann erneut zur Citrix Downloadseite gehen und einen weiteren separaten Installer für HDX RTME herunterladen. Ein Installer kombiniert den aktuellen Citrix Receiver für Windows mit dem HDX RTME-Installer.

Informationen zur Verwendung der ausführbaren Datei, die den aktuellen Citrix Receiver Installer und HDX RTME enthält, finden Sie im Installationsartikel.

Festlegen der Transparenzstufe mit der Gruppenrichtlinie für Sitzungszuverlässigkeit

Dieses Release bietet Verbesserungen der Gruppenrichtlinie für Sitzungszuverlässigkeit. Wenn Sie die Gruppenrichtlinie für Sitzungszuverlässigkeit konfigurieren, können Sie nun die Transparenzstufe festlegen, die auf eine veröffentlichte App oder einen veröffentlichten Desktop während des für die Sitzungszuverlässigkeit erforderlichen Wiederverbindungszeitraums angewendet wird. Weitere Informationen finden Sie unter Sitzungszuverlässigkeit und Gruppenrichtlinie im Abschnitt Konfigurieren von Receiver mit der Gruppenrichtlinienobjektvorlage.

Manuelles Fallback auf Serverrendering

Mit diesem Release implementiert Citrix Receiver manuelles Fallback auf Serverrendering auf dem Client. Beim Anzeigen von Flash-Inhalt kann in einigen Situationen ein schwarzer Bildschirm auf dem Client auftreten und der Client hat keine andere Möglichkeit, das Flash-Video anzuzeigen. Wenn beim Rendern von Flash auf dem Client ein Fehler auftritt, erfolgt in den meisten Fällen ein automatisches Fallback auf serverseitiges Rendering. Manchmal schlägt clientseitiges Rendering jedoch fehl und das Fallback ebenfalls.

Für solche Situationen bietet Citrix Receiver für Windows nun die Option, dass der Benutzer den Bildschirm manuell aktualisieren und serverseites Rendering des Flash-Inhalts erzwingen kann. Sie erzwingen das manuelle Fallback, indem Sie den Mauszeiger im schwarzen Flash-Fenster platzieren und durch Klicken mit der rechten Maustaste ein Kontextmenü mit der Option "Reload content" aufrufen. Die Abbildung unten zeigt die Funktion.

Hinweis

Vom Administrator festgelegte Videoverhinderungsrichtlinien werden auf dem Client erzwungen. Weitere Informationen finden Sie unter Einstellungen der Richtlinie "Multimedia" und Einstellungen der Richtlinie "Flash-Umleitung".

localized image

Upgrade für SSL SDK-Bibliotheken zur Unterstützung von NIST SP800-52

Citrix Receiver bietet eine aktualisierte SSL SDK-Bibliothek zur Unterstützung von NIST SP800-52. Mit dieser Funktionalität unterstützt Citrix Receiver den Konformitätsmodus NIST SP800-52 für TLS-Verbindungen. Weitere Informationen finden Sie unter "Aktivieren des Konformitätsmodus für NIST SP800-52" im Abschnitt Festlegen der Clientberechtigungen. Weitere Informationen zur Sitzungszuverlässigkeit finden Sie unter Sitzungszuverlässigkeit und Gruppenrichtlinie im Abschnitt Konfigurieren von Receiver mit der Gruppenrichtlinienobjektvorlage.

Verbesserter Upgradeprozess

Dieses Release von Citrix Receiver für Windows bietet einen aktualisierten Installer, der die vorhandenen Clienteinstellungen beibehält und so die Benutzererfahrung beim Aktualisieren von Vorversionen von Citrix Receiver für Windows verbessert. Der aktualisierte Installer führt Upgrades von bereits installierten Versionen nahtlos aus.

Automatische Wiederverbindung von Clients und Verbesserungen bei der Sitzungszuverlässigkeit

Die Verbesserungen ermöglichen bessere Interoperabilität mit CloudBridge und NetScaler Gateway. Eine Sitzung kann durch automatische Wiederverbindung von Clients und höhere Sitzungszuverlässigkeit unabhängig vom Verbindungspfad wieder verbunden werden. Die folgenden Verbesserungen wurden in diesem Release umgesetzt:

  • Verbesserte Verbindungsmeldungen informieren Benutzer über den Verbindungsstatus und ggf. den Verlust der Verbindung und über mögliche Lösungen.
  • Ein Countdowntimer (in Minuten/Sekunden) zeigt an, wann die Sitzung abläuft. Nach Ablauf des Timers wird die Sitzung beendet. Standardmäßig ist das Sitzungstimeout auf 2 Minuten festgelegt. Sie können den Standardwert in der ICA-Dateieinstellung TransportReconnectMaxRetrySeconds ändern.

Verbesserte HDX-Leistung

Dieses aktualisierte Release von Citrix Receiver bietet clientseitige Hardwarebeschleunigung. Mit diesem Feature wird die Leistung von HDX 3D Pro auf Clients durch Aktivierung der Hardwarebeschleunigung verbessert. Weitere Informationen zum Konfigurieren dieses Features finden Sie unter Hardwaredecodierung im Abschnitt zur Benutzererfahrung.

Verbesserungen an der Autorisierungsplattform

Citrix Receiver für Windows verfügt nun über die Funktionalität zum besseren Verifizieren der TLS-Version, mit der Clients sich mit Servern verbinden, einschließlich der Verifizierung von Verschlüsselungsalgorithmus, Verschlüsselungsmodus, Schlüsselgröße und ob SecureICA aktiviert ist. Mit diesem Feature können Sie zudem das aktuelle Authentifizierungszertifikat anzeigen, das der Client in einer aktiven Sitzung verwendet. Weitere Informationen finden Sie im XenApp/XenDesktop-Artikel, in dem die Verwendungsweise von Kryptographie diskutiert wird.

Verbesserte Startmeldungen

Diese Version enthält verbesserte Startmeldungen, mit denen Benutzer über Änderungen und Aktualisierungen am System von Citrix Receiver für Windows informiert werden. Beim Starten von Sitzungen werden einfache Benachrichtigungen angezeigt, die die sperrigen Systembenachrichtigungen ersetzen.

Verbesserte Sammlung von Diagnoseinformationen

Das Release umfasst ein verbessertes Diagnosetool, mit dem Sie schnell Systeminformationen sammeln und weitergeben können. Die Informationen können in einem komprimierten Paket einfach an Dienste wie CIS übertragen oder hochgeladen werden. 

Wichtig: Wenn Sie XenApp oder XenDesktop 7.6 verwenden, sollten Sie die Installation des VDA-Hotfixes unter CTX142037, CTX142094 und CTX142095 erwägen. Durch diesen Hotfix werden Audioprobleme nach dem Wiederverbinden einer Sitzung gelöst sowie die Reaktionszeit bei Grafiken, die Bildqualität und Anzeigefehler verbessert.

Back to Top