Product Documentation

Systemanforderungen

Nov 19, 2015

Gerät

  • Windows RT, ARM-basiert
  • Windows 8.1, 32-Bit- und 64-Bit-Editionen
  • Windows 8, 32-Bit- und 64-Bit-Editionen

Server-Manager

  • XenDesktop (eines der folgenden Produkte):
    • XenDesktop 7.6
    • XenDesktop 7.5
    • XenDesktop 7.1
    • XenDesktop 7 (in Englisch)
    • XenDesktop 5.6 (in Englisch)
    • XenDesktop 5.5 (in Englisch)
    • XenDesktop 5 (in Englisch)
  • XenApp (eines der folgenden Produkte):
    • XenApp 6.5, Feature Pack 2, für Windows Server 2008 R2
    • XenApp 6.5, Feature Pack 1, für Windows Server 2008 R2
    • XenApp 6.5 für Windows Server 2008 R2
    • XenApp 6 für Windows Server 2008 R2
    • XenApp 5 für Windows Server 2008
    • XenApp 5 für Windows Server 2003
  • Für Verbindungen mit virtuellen Desktops und Apps unterstützt Citrix Receiver StoreFront und das Webinterface.
    • StoreFront 2.1 oder 2.0 (empfohlen) oder StoreFront 1.2

      Bietet direkten Zugriff auf StoreFront-Stores.

    • StoreFront konfiguriert mit einer Receiver für Web-Site

      Bietet Zugriff auf StoreFront-Stores über einen Webbrowser. Nach dem Start von Receiver müssen Benutzer eine ICA-Datei öffnen, damit sie fortfahren können. Informationen zu anderen Beschränkungen dieser Bereitstellung finden Sie im Abschnitt "Wichtige Überlegungen" unter Receiver für Web-Sites.

    • Webinterface 5.4 mit XenApp- oder XenDesktop Services-Sites (wird nicht für XenDesktop 7.x-Bereitstellungen unterstützt)
  • Citrix VDI-in-a-Box:
    • VDI-in-a-Box 5.3
    • VDI-in-a-Box 5.2
    • VDI-in-a-Box 5.1

Connectivity

Citrix Receiver für Windows 8/RT unterstützt HTTPS- und ICA-über-SSL-Verbindungen über eine der folgenden Konfigurationen.

  • LAN-Verbindungen:
    • StoreFront mit StoreFront Services- oder Receiver für Web-Sites
    • Webinterface 5.4 für Windows mit XenApp Services- und XenDesktop Services-Sites
  • Für sichere Remote- oder lokale Verbindungen:
    • Citrix NetScaler Gateway 10,1
    • Citrix NetScaler Gateway 10 (Maintenance Build 9.6 ist die unterstützte Mindestversion)
    • Citrix Access Gateway Enterprise Edition 9.3

      NetScaler Gateway ist der neue Name für Access Gateway und wird im gesamten Abschnitt für alle unterstützten Versionen verwendet.

Info zu sicheren Verbindungen und SSL-Zertifikaten

Wichtig: Für Windows RT muss der Server, der die Zertifikatsperrliste hostet, für das Clientgerät zugänglich sein. Sonst können Anwendungen nicht starten.

Das Stammzertifikat muss im lokalen Schlüsselspeicher sein, damit das Zertifikat des Remotegateways beim Herstellen der Verbindung verifiziert werden kann. Wenn Receiver das Zertifikat nicht verifizieren kann, wird eine Warnung zu einem nicht vertrauenswürdigen Zertifikat angezeigt. Wenn der Benutzer weiterarbeitet, wird eine Liste der Anwendungen angezeigt; die Anwendungen können jedoch nicht starten.

Das Gerät muss mit dem richtigen Datum und der richtigen Uhrzeit konfiguriert sein, da Windows das Datum des Zertifikats gegen das Datum des Geräts prüft.

Receiver für Windows 8/RT validiert keine Zertifikate. Receiver lässt nur eine SSL-Verbindung zu, wenn das Zertifikat vom Betriebssystem validiert wurde und als vertrauenswürdig angesehen wird, wie in diesem Abschnitt beschrieben.

Private (selbstsignierte) Zertifikate

Wenn ein privates Zertifikat auf dem Remotegateway installiert ist, muss das Stammzertifikat der Zertifizierungsstelle des Unternehmens auf dem Benutzergerät installiert sein, um erfolgreich mit Receiver auf virtuelle Desktops und Anwendungen zuzugreifen.

Zum Installieren eines selbstsignierten Zertifikats laden Sie das Zertifikat in einen Ordner auf dem Gerät herunter und führen Sie dann den folgenden Befehl an der Befehlszeile aus:

certutil –f –addstore –user root NameOfCert.cer

Benutzer benötigen keine Administratorrechte, um den Befehl auszuführen.

Zertifikate mit Platzhalterzeichen

Zertifikate mit Platzhalterzeichen werden statt einzelner Serverzertifikate für jeden Server in derselben Domäne verwendet. Receiver für Windows 8/RT unterstützt Zertifikate mit Platzhalterzeichen.

Zwischenzertifikate und NetScaler Gateway

Wenn die Zertifikatkette ein Zwischenzertifikat enthält, muss das Zwischenzertifikat dem NetScaler Gateway-Serverzertifikat angehängt werden. Weitere Informationen finden Sie im Knowledge Base-Artikel CTX114146: How to Install an Intermediate Certificate on Access Gateway Enterprise Edition.

Authentifizierung

Receiver für Windows 8/RT unterstützt bei Verwendung mit StoreFront und NetScaler Gateway folgende Authentifizierungsmethoden:

  • Domäne

    Receiver für Web-Sites unterstützen keine Passthrough-Authentifizierung für Domänen.

  • Sicherheitstoken*
  • Zweifaktor (Domäne plus Sicherheitstoken)*

* Nur in Bereitstellungen mit NetScaler Gateway verfügbar.

Receiver für Windows 8/RT unterstützt bei Verwendung mit dem Webinterface und NetScaler Gateway die folgenden Authentifizierungsmethoden. (Im Webinterface wird der Begriff "explizit" für die Domänen- und Sicherheitstokenauthentifizierung verwendet.)

  • Domäne
  • Sicherheitstoken*
  • Zweifaktor (Domäne plus Sicherheitstoken)*

    * Nur in Bereitstellungen verfügbar, die NetScaler Gateway mit oder ohne installiertem NetScaler Gateway Plug-In auf dem Gerät enthalten.

Weitere Informationen zur Authentifizierung finden Sie unter Configuring Authentication and Authorization in der NetScaler Gateway-Dokumentation und in den Abschnitten Verwalten in der StoreFront-Dokumentation. Weitere Informationen zu den Authentifizierungsmethoden, die das Webinterface unterstützt, finden Sie unter Konfigurieren der Authentifizierung für das Webinterface.