Product Documentation

Überwachen von Bereitstellungen

Sep 29, 2015

Wenn Sie Director mit Volladministratorrechten öffnen, erscheint das Dashboard zur Überwachung der Integrität und Nutzung einer Site.

Wenn es zurzeit keine Fehler gibt und keine Fehler in den letzten 60 Minuten aufgetreten sind, bleiben Bereiche ausgeblendet. Wenn Fehler auftreten, wird der zugehörige Fehlerbereich automatisch angezeigt.

Hinweis: Je nachdem, über welche Lizenzierung Ihre Organisation verfügt und welche Administratorrechte vorliegen, stehen einige Optionen oder Features möglicherweise nicht zur Verfügung.
Bereich Beschreibung
Benutzerverbindungsfehler Verbindungsfehler während der letzten 60 Minuten. Klicken Sie auf die Kategorien neben der Gesamtzahl zum Anzeigen von Metriken für diesen Fehlertyp. In der nebenstehenden Tabelle wird angezeigt, wie sich dieser Wert auf die Bereitstellungsgruppen verteilt.
Fehlgeschlagene Desktopbetriebssystemmaschinen bzw. Fehlgeschlagene Serverbetriebssystemmaschinen Gesamtanzahl der Fehler in den letzten 60 Minuten unterteilt nach Bereitstellungsgruppen. Fehler unterteilt nach Typ, einschließlich "konnte nicht gestartet werden", "beim Starten hängen geblieben" und "nicht registriert". Bei Serverbetriebssystemmaschinen wird auch das Erreichen der maximalen Last angegeben.
Verbundene Sitzungen Verbunden Sitzungen in allen Bereitstellungsgruppen in den letzten 60 Minuten.
Durchschnittliche Anmeldedauer Anmeldedaten für die letzten 60 Minuten. Die große Zahl links ist die durchschnittliche Anmeldedauer während einer Stunde.

Anmeldedaten für VDAs vor XenDesktop 7.0 sind nicht in diesem Durchschnitt enthalten.

Infrastruktur Integritätsstatus der Hosts, Controller und Infrastruktur. Anzeige von Leistungswarnungen.

Für Hosts werden der Verbindungsstatus sowie der Zustand der CPU, Arbeitsspeicher, Bandbreite (Netzwerkverwendung) und Speicher (Datenträgernutzung) anhand von Informationen von XenServer oder VMware überwacht.

Sie können beispielsweise XenCenter so konfigurieren, dass Warnungen zur Leistung generiert werden, wenn die CPU-, Netzwerk-E/A- oder Datenträger-E/A-Nutzung einen angegebenen Schwellenwert auf einem verwalteten Server oder einer virtuellen Maschine übersteigt. Standardmäßig ist das Warnungswiederholungsintervall 60 Minuten, Sie können jedoch auch eine andere Einstellung wählen. Weitere Informationen finden Sie in der XenServer-Dokumentation unter Konfigurieren von Leistungswarnungen.

Hinweis: Wird für eine bestimmte Metrik kein Symbol angezeigt, bedeutet dies, dass diese Metrik von dem verwendeten Hosttyp nicht unterstützt wird. Beispiel: Für System Center Virtual Machine Manager-Hosts (SCVMM) sind keine Integritätsdaten verfügbar.

Fahren Sie zum Beheben von Problemen mit den folgenden Optionen fort: