Product Documentation

Ermitteln der auf eine Verbindung angewendeten Richtlinien

Sep 29, 2015

Manchmal reagiert eine Verbindung nicht wie erwartet, weil mehrere Richtlinien gelten. Wenn eine Richtlinie mit einer höheren Priorität auch auf eine Verbindung angewendet wird, kann sie Einstellungen, die Sie in der ursprünglichen Richtlinie konfigurieren, außer Kraft setzen. Sie können ermitteln, wie die Richtlinieneinstellungen am Ende für eine Verbindung zusammengeführt werden, indem sie den Richtlinienergebnissatz berechnen.

Sie berechnen den Richtlinienergebnissatz mit folgenden Methoden:
  • Verwenden Sie den Assistenten für die Citrix Gruppenrichtlinienmodellierung, um ein Verbindungsszenario zu simulieren und festzustellen, wie Citrix Richtlinien angewendet werden können.
  • Verwenden Sie das Tool "Gruppenrichtlinienergebnisse", um einen Bericht zu erstellen, der beschreibt, welche Citrix Richtlinien für einen bestimmten Benutzer oder einen bestimmten Controller angewendet werden.

Sie können den Assistenten für die Citrix Gruppenrichtlinienmodellierung im Bereich "Aktionen" in Studio starten. Wenn Ihre Umgebung Active Directory enthält, können Sie beide Tools über die Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole in Windows starten.

Modellieren der Citrix Gruppenrichtlinie

Mit dem Assistenten für die Citrix Gruppenrichtlinienmodellierung können Sie Bedingungen für ein Verbindungsszenario angeben, z. B. Domänencontroller, Benutzer, Citrix Richtlinienzuweisungsbeweiswerte und simulierte Umgebungseinstellungen, wie etwa langsame Netzwerkverbindungen. Der von dem Assistenten erstellte Bericht listet die Citrix Richtlinien auf, die in dem Szenario wahrscheinlich wirksam werden.

Wenn Sie beim Controller als Domänenbenutzer angemeldet sind und die Umgebung Active Directory enthält, berechnet der Assistent den Richtlinienergebnissatz anhand von Richtlinieneinstellungen für die Site und Active Directory-Gruppenrichtlinienobjekte.

Überprüfen der Gruppenrichtlinienergebnisse

Das Tool "Gruppenrichtlinienergebnisse" unterstützt Sie dabei, den aktuellen Zustand von Gruppenrichtlinienobjekten in der Umgebung zu evaluieren, und generiert einen Bericht, in dem beschrieben wird, wie diese Objekte, einschließlich Citrix Richtlinien, derzeit auf einen bestimmten Benutzer und Controller angewendet werden.

Festlegen des zu verwendenden Richtlinienmodellierungstools

Wenn Sie den Assistenten für die Citrix Gruppenrichtlinienmodellierung oder das Tool "Gruppenrichtlinienergebnisse" über die Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole ausführen, werden die mit Studio erstellten Site-Richtlinieneinstellungen nicht in den Richtlinienergebnissatz einbezogen.

Um sicherzustellen, dass Sie den umfassendsten Richtlinienergebnissatz erhalten, empfiehlt Citrix das Starten des Assistenten für die Citrix Gruppenrichtlinienmodellierung über Studio, es sei denn, Sie erstellen Richtlinien nur über die Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole.

Problembehandlung bei Richtlinien

Für Benutzer, IP-Adressen und andere zugewiesene Objekte können mehrere Richtlinien gleichzeitig gelten. Dies kann zu Konflikten führen, wenn eine Richtlinie sich nicht wie erwartet verhält. Wenn Sie den Citrix Gruppenrichtlinienmodellierungsassistenten oder das Gruppenrichtlinienergebnisse-Tool ausführen, entdecken Sie möglicherweise, dass keine Richtlinien auf die Benutzerverbindungen angewendet werden. In diesen Fall sind Benutzer nicht von Richtlinieneinstellungen betroffen, wenn sie sich unter Bedingungen mit Anwendungen verbinden, die den Richtlinienkriterien entsprechen. Dies passiert in folgenden Fällen:
  • Keine Richtlinie hat eine Zuweisung, die den Richtlinienkriterien entspricht.
  • Richtlinien, die der Zuweisung entsprechen, haben keine konfigurierten Einstellungen.
  • Richtlinien, die der Zuweisung entsprechen, sind deaktiviert.
Wenn Sie Richtlinieneinstellungen auf Verbindungen anwenden möchten, die bestimmten Kriterien entsprechen:
  • Stellen Sie sicher, dass die Richtlinien aktiviert sind, die auf diese Verbindungen angewendet werden
  • Stellen Sie sicher, dass in den Richtlinien, die auf diese Verbindungen angewendet werden, die geeigneten Einstellungen konfiguriert sind

Simulieren von Verbindungsszenarios mit Citrix Richtlinien

  1. Abhängig von der Umgebung, öffnen Sie den Assistenten für die Citrix Gruppenrichtlinienmodellierung wie folgt:
    • Wählen Sie in Studio den Knoten Richtlinie im linken Bereich der Konsole und klicken Sie dann auf die Registerkarte Modellierung. Wählen Sie im Bereich "Aktionen" die Option Modellierungsassistenten starten aus.
    • Klicken Sie in der Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole mit der rechten Maustaste in der Konsolenstruktur auf den Knoten Citrix Gruppenrichtlinienmodellierung und wählen Sie Citrix Gruppenrichtlinienmodellierungsassistent aus.
  2. Folgen Sie dem Assistenten, um den Domänencontroller, Benutzer, Computer, Umgebungseinstellungen und Citrix Zuweisungskriterien auszuwählen, die Sie in der Simulation verwenden möchten.

Wenn Sie auf Fertig stellen klicken, erstellt der Assistent einen Bericht mit den Modellierungsergebnissen. In Studio wird der Bericht im mittleren Bereich unter der Registerkarte Modellierung angezeigt.

Zum Anzeigen des Berichts wählen Sie Modellierungsbericht anzeigen. In dem Bericht sind effektive Citrix Richtlinieneinstellungen unter den Überschriften "Citrix Computerrichtlinien" und "Citrix Benutzerrichtlinien" zusammengefasst.