Textbasierte Sitzungswasserzeichen

Textbasierte Sitzungswasserzeichen zur Verhinderung und Verfolgung von Datendiebstahl: Diese verfolgbaren Informationen erscheinen auf dem Sitzungsdesktop als Abschreckung für Personen, die Daten per Foto oder Screenshot stehlen möchten. Ein Wasserzeichen ist eine Textschicht, die über dem gesamten Sitzungsbildschirm angezeigt wird, ohne eine Änderung des Originaldokuments zu bewirken. Textbasierte Sitzungswasserzeichen erfordern VDA-Unterstützung.

Wichtig

Textbasierte Sitzungswasserzeichen sind kein Sicherheitsfeature. Sie verhindern einen Datendiebstahl nicht vollständig, bieten jedoch ein gewisses Maß an Abschreckung und Rückverfolgbarkeit. Citrix garantiert bei Verwendung des Features zwar keine vollständige Rückverfolgbarkeit von Informationen, empfiehlt jedoch seine Verwendung nach Bedarf in Kombination mit anderen Sicherheitslösungen.

Ein Sitzungswasserzeichen ist Text, der mit Sitzungen an den Benutzer gesendet wird. Sitzungswasserzeichen enthalten Informationen zur Rückverfolgung von Datendiebstahl. Die wichtigste Angabe ist die Identität des angemeldeten Benutzers, in dessen Sitzung das Bildschirmbild erstellt wurde. Zur besseren Rückverfolgung von Datenlecks sollten Sie weitere Informationen wie die IP-Adresse des Servers oder des Clients und die Verbindungszeit einschließen.

Um die Benutzererfahrung anzupassen, verwenden Sie die Einstellungen der Richtlinie Sitzungswasserzeichen, um die Platzierung und Erscheinung von Wasserzeichen auf dem Bildschirm zu konfigurieren.

Anforderungen:

Virtual Delivery Agents:

Server OS 7.17 Desktop OS 7.17

Einschränkungen:

  • Sitzungswasserzeichen werden nicht in Sitzungen unterstützt, in denen lokaler App-Zugriff, Flash-Umleitung, Windows Media-Umleitung, MediaStream, Browserinhaltsumleitung und HTML5-Videoumleitung verwendet werden.Zur Verwendung von Sitzungswasserzeichen müssen Sie diese Features deaktivieren.

  • Sitzungswasserzeichen werden nicht unterstützt und angezeigt, wenn eine Sitzung im Vollbildmodus mit Hardwarebeschleunigung ausgeführt wird (Vollbild-H.264- oder -H.265-Codierung).

  • Wenn Sie diese HDX-Richtlinien festlegen, werden die Wasserzeicheneinstellungen nicht wirksam es werden keine Wasserzeichen in Sitzungen angezeigt.

Hardwarecodierung für Videocodec verwenden auf Aktiviert Videocodec zur Komprimierung verwenden auf Für den gesamten Bildschirm

  • Wenn Sie diese HDX-Richtlinien festlegen, wird das Verhalten gestört und es wird möglicherweise kein Wasserzeichen angezeigt.

    Hardwarecodierung für Videocodec verwenden auf Aktiviert Videocodec zur Komprimierung verwenden auf Videocodec verwenden, wenn bevorzugt

    Um sicherzustellen, dass Wasserzeichen angezeigt werden, legen Sie Hardwarecodierung für Videocodec verwenden auf Deaktiviert fest oder Videocodec zur Komprimierung verwenden auf Für aktive Änderungsbereiche oder Videocodec nicht verwenden.

  • Sitzungswasserzeichen unterstützen nur Thinwire, nicht aber die Grafikmodi Framehawk oder Desktopgestaltungsumleitung.

  • Wenn Sie die Sitzungsaufzeichnung verwenden, enthält die aufgezeichnete Sitzung kein Wasserzeichen.

  • Wenn Sie Windows-Remoteunterstützung verwenden, wird das Wasserzeichen nicht angezeigt.

  • Wenn ein Benutzer die Taste Druck/S-Abf drückt, um eine Bildschirmaufnahme zu erstellen, enthält diese VDA-seitig kein Wasserzeichen. Es wird empfohlen, Maßnahmen zu ergreifen, damit Bildschirmaufnahmen nicht kopiert werden.

Textbasierte Sitzungswasserzeichen

In this article