Erstellen einer Site

Eine Site ist der Name, den Sie einer Citrix Virtual Apps and Desktops-Bereitstellung geben. Sie umfasst die Delivery Controller und andere Kernkomponenten, Virtual Delivery Agents (VDAs), Verbindungen mit Hosts, Maschinenkataloge und Bereitstellungsgruppen. Sie erstellen die Site nach der Installation der Kernkomponenten und bevor Sie den ersten Maschinenkatalog und die erste Bereitstellungsgruppe erstellen.

Wenn der Controller unter Server Core installiert ist, verwenden Sie PowerShell-Cmdlets des Citrix Virtual Apps and Desktops-SDKs, um eine Site zu erstellen.

Beim Erstellen einer Site werden Sie automatisch für das Citrix Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit (CEIP) registriert. Im Rahmen des CEIP werden anonyme Statistiken und Nutzungsinformationen gesammelt und an Citrix gesendet. Das erste Datenpaket wird rund sieben Tage nach dem Erstellen der Site an Citrix gesendet. Sie können Ihre Registrierung nach der Siteerstellung jederzeit ändern. Wählen Sie im Studio-Navigationsbereich Konfiguration, anschließend die Registerkarte Produktsupport und folgen Sie den Anweisungen. Einzelheiten finden Sie unter http://more.citrix.com/XD-CEIP.

Der Benutzer, der eine Site erstellt, wird zu deren Volladministrator. Weitere Informationen finden Sie unter Delegierte Administration.

Lesen Sie den vorliegenden Artikel bevor Sie die Site erstellen.

Schritt 1. Studio öffnen und Assistenten für die Siteerstellung starten

Öffnen Sie Studio, falls es nicht geöffnet ist. Sie werden automatisch zu der Aktion zum Starten des Assistenten für die Siteerstellung geführt. Wählen Sie diese Aktion.

Schritt 2. Name und Typ der Site

Wählen Sie auf der Seite Einführung einen Sitetyp aus:

  • Site für Anwendungs- und Desktopbereitstellung. Wenn Sie eine Anwendungs- und Desktopbereitstellungssite erstellen, haben Sie die Wahl zwischen einer vollständigen Bereitstellung (empfohlen) oder einer leeren Site. Leere Sites sind nur teilweise konfiguriert und werden normalerweise von erfahrenen Administratoren erstellt.
  • Remote-PC-Zugriff-Site. Sites dieses Typs ermöglichen Benutzern den Remotezugriff auf ihre Büro-PCs über eine sichere Verbindung.

Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt eine Bereitstellung für die Anwendungs- und Desktopbereitstellung erstellen, können Sie eine Remote-PC-Zugriff-Bereitstellung später hinzufügen. Ebenso können Sie einer Remote-PC-Zugriff-Bereitstellung später eine vollständige Bereitstellung hinzufügen.

Geben Sie einen Namen für die Site ein. Wenn die Site erstellt ist, wird ihr Name oben im Navigationsbereich von Studio angezeigt: Citrix Studio (Sitename).

Schritt 3: Datenbanken

Die Seite Datenbanken enthält Optionen zum Einrichten der Site-, der Standort-, der Überwachungs- und der Konfigurationsprotokollierungsdatenbank. Informationen zu Anforderungen für die Datenbanken und zu deren Einrichtung finden Sie unter Datenbanken.

Wenn Sie die SQL Server Express-Software zur Verwendung als Sitedatenbank installieren, wird nach der Installation der Software ein Neustart ausgeführt. Der Neustart wird nicht ausgeführt, wenn Sie die SQL Server Express-Software zur Verwendung als Sitedatenbank nicht installieren.

Wenn Sie nicht die Standardoption SQL Server Express verwenden, stellen Sie sicher, dass die SQL Server-Software auf den Maschinen installiert ist, bevor Sie eine Site erstellen. Unter Systemanforderungen werden die unterstützten Versionen aufgeführt.

Wenn Sie bereits die Delivery Controller-Software auf anderen Servern installiert haben und der Site weitere Delivery Controller hinzufügen möchten, können Sie dies über diese Seite tun. Wenn Sie außerdem Skripts für die Einrichtung der Datenbanken generieren möchten, fügen Sie die Controller vor dem Generieren der Skripts hinzu.

Schritt 4. Lizenzierung

Geben Sie auf der Seite Lizenzierung an, ob Sie vorhandene Lizenzen verwenden möchten oder die 30-tägige kostenlose Probelizenz, bei der Sie die Lizenzdateien später hinzufügen können. Sie können Lizenzdateien im Assistenten für die Siteerstellung hinzufügen oder herunterladen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zur Lizenzierung.

Geben Sie die Lizenzserveradresse im folgenden Format an: name:[port]. Der Name muss ein FQDN, ein NetBIOS-Name oder eine IP-Adresse sein. FQDN wird empfohlen. Wenn Sie die Portnummer auslassen, ist der Standardport 27000.

Klicken Sie auf Connect. Sie können erst fortfahren, wenn eine Verbindung zum Lizenzserver hergestellt wurde.

Schritt 5. Energieverwaltung (nur Remote-PC-Zugriff)

Siehe Schritt 8. Remote-PC-Zugriff.

Schritt 6. Hostverbindung, Netzwerk und Speicher

Wenn Sie für die Bereitstellung von Anwendungen und Desktops VMs auf einem Hypervisor oder in einer Cloud verwenden möchten, können Sie optional die erste Verbindung mit diesem Host erstellen. Sie können außerdem Speicher- und Netzwerksressourcen für die Verbindung festlegen. Nach dem Erstellen der Site können Sie diese Verbindung und Ressourcen ändern und weitere Verbindungen erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Verbindungen und Ressourcen.

  • Informationen zu den Angaben auf der Seite Verbindung finden Sie unter Verbindungen und Ressourcen.

    • Wenn Sie keine VMs auf einem Hypervisor oder in einer Cloud verwenden (oder Studio für die Verwaltung von auf dedizierten Blade-PCs gehosteten Desktops verwenden), wählen Sie als Verbindungstyp Keine.

    • Wenn Sie eine Remote-PC-Zugriff-Site konfigurieren und Wake-On-LAN verwenden möchten, wählen Sie als Typ Microsoft System Center Configuration Manager.

    Geben Sie außerdem an, ob Sie Citrix Tools (z. B. Maschinenerstellungsdienste) oder andere Tools zum Erstellen von VMs verwenden möchten.

  • Informationen zu den Angaben auf den Seiten Speicher und Netzwerk unter Hostspeicher, Speicherverwaltung und Speicherauswahl.

Schritt 7. Weitere Features

Auf der Seite Zusätzliche Features können Sie weitere Features zum Anpassen der Site auswählen. Wenn Sie das Kontrollkästchen eines Elements aktivieren, wird ein Dialogfeld zur Konfiguration angezeigt.

  • AppDNA-Integration: (Dieses Feature ist veraltet.) Wenn Sie AppDisks verwenden und AppDNA installiert haben. Die AppDNA-Integration ermöglicht die Analyse von Anwendungen auf AppDisks. Sie können dann Kompatibilitätsprobleme untersuchen und beheben.

  • App-V-Veröffentlichung: Aktivieren Sie dieses Feature, wenn Sie Anwendungen aus Microsoft App-V-Paketen auf App-V-Servern verwenden. Geben Sie die URL für den App-V-Verwaltungsserver und die URL und Portnummer des App-V-Veröffentlichungsservers an.

    Wenn Sie nur Anwendungen von App-V-Paketen in Netzwerkfreigaben verwenden, brauchen Sie das Feature nicht auszuwählen.

    Sie können das Feature auch später in Studio aktivieren, deaktivieren und konfigurieren. Weitere Informationen finden Sie unter App-V.

Schritt 8. Remote-PC-Zugriff

Informationen über Remote-PC-Zugriffsbereitstellungen finden Sie unter Remote-PC-Zugriff.

Wenn Sie das Wake-On-LAN-Feature verwenden, führen Sie vor dem Erstellen der Site die entsprechende Konfiguration in Microsoft System Center Configuration Manager durch. Weitere Informationen finden Sie unter Configuration Manager und Remote-PC-Zugriff-Wake-On-LAN.

Für das Erstellen einer Remote-PC-Zugriff-Site gilt Folgendes:

  • Wenn Sie Wake-On-LAN verwenden, geben Sie die Adresse, Anmeldeinformationen und Verbindungsinformationen für Microsoft System Center Configuration Manager auf der Seite Energieverwaltung an.
  • Geben Sie Benutzer oder Benutzergruppen auf der Seite Benutzer an. Benutzer werden nicht automatisch hinzugefügt. Geben Sie außerdem Maschinenkonten (Domänen- oder OU-Konten) auf der Seite Maschinenkonten an.

    Zum Hinzufügen von Benutzern klicken Sie auf Benutzer hinzufügen. Wählen Sie Benutzer und Benutzergruppen aus und klicken Sie dann auf Benutzer hinzufügen.

    Zum Hinzufügen von Maschinenkonten klicken Sie auf Maschinenkonten hinzufügen. Wählen Sie die Maschinenkonten aus und klicken Sie dann auf Maschinenkonten hinzufügen. Klicken Sie auf Organisationseinheiten hinzufügen. Wählen Sie die Domäne und die Organisationseinheiten und geben Sie an, ob Elemente in Unterordnern eingeschlossen werden sollen. Klicken Sie auf Organisationseinheiten hinzufügen.

Es wird automatisch der Maschinenkatalog “Remote PC User Machine Accounts” erstellt. Der Maschinenkatalog enthält alle Maschinenkonten, die Sie im Assistenten für die Siteerstellung hinzugefügt haben. Es wird automatisch die Bereitstellungsgruppe “Remote PC User Desktops” is erstellt. Sie enthält alle Benutzer und Gruppen, die Sie hinzugefügt haben.

Schritt 9. Zusammenfassung

Auf der Seite Zusammenfassung werden die von Ihnen angegebenen Informationen angezeigt. Verwenden Sie die Schaltfläche Zurück, wenn Sie etwas ändern möchten. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Erstellen, um die Siteerstellung zu starten.

Testen einer Sitekonfiguration

Zum Durchführen der Tests, nachdem Sie die Site erstellt haben, wählen Sie Citrix Studio (Sitename) oben im Navigationsbereich. Klicken Sie im mittleren Bereich auf Site testen. Sie können einen HTML-Bericht der Testergebnisse für die Site anzeigen.

Der Sitetest kann auf Controllern unter Windows Server 2016 fehlschlagen. Der Fehler tritt auf, wenn eine lokale SQL Server Express-Instanz für die Sitedatenbank verwendet wird und der SQL Server Browser-Dienst nicht gestartet wurde. Führen Sie zur Vermeidung dieses Fehlers die folgenden Schritte aus.

  1. Aktivieren Sie den SQL Server Browser-Dienst (falls erforderlich) und starten Sie ihn.
  2. Starten Sie den SQL Server-Dienst (SQLEXPRESS) neu.

Sitetests werden automatisch ausgeführt, wenn Sie eine ältere Bereitstellung aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie unter Sitetests zur Vorbereitung.

Problembehandlung

Nach der Konfiguration der Site können Sie Studio installieren und über MMC als Snap-In auf einer Remotemaschine hinzufügen. Wenn Sie später versuchen, das Snap-In zu entfernen, reagiert MMC möglicherweise nicht mehr. Starten Sie als Workaround MMC neu.