Apps für die Universelle Windows-Plattform

Citrix Virtual Apps and Desktops unterstützt die Verwendung von UWP-Apps (Universelle Windows-Plattform) mit VDAs auf Windows 10- und Windows Server 2016-Maschinen. Informationen zu UWP-Apps finden Sie in der folgenden Dokumentation von Microsoft:

Der Begriff “universelle App” bezeichnet im vorliegenden Artikel durchgängig UWP-Apps.

Anforderungen und Einschränkungen

Universelle Apps werden für VDAs auf Windows 10- und Windows Server 2016-Maschinen unterstützt.

Die VDAs müssen mindestens in Version 7.11 vorliegen.

Folgende Citrix Virtual Apps and Desktops-Features werden entweder nicht unterstützt oder unterliegen Einschränkungen, wenn universelle Apps verwendet werden:

  • Die Dateitypzuordnung wird nicht unterstützt.
  • Der lokale App-Zugriff wird nicht unterstützt.
  • Dynamische Vorschau: Bei in der Sitzungsüberlagerung ausgeführten Apps wird in der Vorschau das Standardsymbol angezeigt. Die für die dynamische Vorschau verwendeten Win32-APIs werden in universellen Apps nicht unterstützt.
  • Wartungscenter-Remoting: Universelle Apps können das Wartungscenter zur Anzeige der Meldungen in der Sitzung nutzen. Leiten Sie die Meldungen zur Anzeige für den Benutzer an den Endpunkt weiter.

Das Starten universeller und anderer Apps vom gleichen Server aus wird für Windows 10-VDAs nicht unterstützt. Für Windows Server 2016 müssen universelle und andere Apps separaten Bereitstellungs- bzw. Anwendungsgruppen zugewiesen werden.

Alle auf einer Maschine installierten universellen Apps werden enumeriert. Aus diesem Grund empfiehlt Citrix, den Benutzerzugriff auf den Windows Store zu deaktivieren. Dadurch wird verhindert, dass andere Benutzer auf eine von einem Benutzer installierte universelle App zugreifen.

Beim Sideloading werden universelle Apps auf der Maschine installiert und sind für andere Benutzer verfügbar. Wenn ein beliebiger anderer Benutzer die App startet, wird sie installiert. Die AppX-Datenbank des Betriebssystems wird dann durch die Kennzeichnung “wie installiert” für den Benutzer aktualisiert, der die App gestartet hat.

Bei einer ordnungsgemäßen Abmeldung von einer veröffentlichten universellen App, die in einem Seamless- oder festen Fenster gestartet wurde, wird die Sitzung möglicherweise nicht geschlossen. In diesem Fall verhindern mehrere Prozesse in der Sitzung deren ordnungsgemäßes Schließen. Zur Problemlösung ermitteln Sie, welche Prozesse das Schließen der Sitzung verhindern, und fügen Sie diese dann dem Wert des Registrierungsschlüssels “LogoffCheckSysModules” hinzu. Befolgen Sie hierfür die Anweisungen unter CTX891671.

Namen und Beschreibungen universeller Apps in der Anwendungsanzeige sind möglicherweise nicht korrekt. Korrigieren Sie die betroffenen Eigenschaften beim Hinzufügen der Apps zur Bereitstellungsgruppe.

Bei jeglichen anderen Problemen lesen Sie Bekannte Probleme.

Derzeit haben mehrere universelle Apps ein weißes Symbol, für das Transparenz aktiviert ist. Diese Symbole sind vor dem weißen Hintergrund von StoreFront nicht sichtbar. Um dieses Problem zu vermeiden, können Sie den Hintergrund ändern. Bearbeiten Sie hierfür beispielsweise auf der StoreFront-Maschine die Datei C:\inetpub\wwwroot\Citrix\StoreWeb\custom\style.css. Am Ende der Datei fügen Sie .storeapp-icon {background-image: radial-gradient( circle at top right, yellow, red ); } an. Die Abbildung unten zeigt die Anzeige vor und nach dieser Korrektur.

Symbole mit aktivierter Transparenz mit und ohne Hintergrundwechsel

Unter Windows Server 2016 wird beim Starten einer universellen App ggf. der Server-Manager gestartet. Um dies zu verhindern, können Sie den automatischen Start des Server-Managers über den Registrierungsschlüssel “HKLM\Software\Microsoft\ServerManager\DoNotOpenServerManagerAtLogon” deaktivieren. Einzelheiten finden Sie unter https://blogs.technet.microsoft.com/rmilne/2014/05/30/how-to-hide-server-manager-at-logon/.

Installieren und Veröffentlichen universeller Apps

Unterstützung für universelle Apps ist standardmäßig aktiviert.

Um die Verwendung universeller Apps auf einem VDA zu deaktivieren, fügen Sie die Registrierungseinstellung EnableUWASeamlessSupport in HKLM\Software\Citrix\VirtualDesktopAgent\FeatureToggle hinzu und legen Sie sie auf 0 fest.

Verwenden Sie zum Installieren einer oder mehrerer universeller Apps auf VDAs (oder einem Masterimage) eines der folgenden Verfahren:

Hinzufügen (Veröffentlichen) universeller Apps in Citrix Virtual Apps oder Citrix Virtual Desktops:

  1. Fügen Sie die universelle App nach deren Installation einer Bereitstellungsgruppe oder Anwendungsgruppe hinzu. Sie können dies beim Erstellen der Gruppe oder später tun. Wählen Sie auf der Seite Anwendungen im Menü Hinzufügen die Option Vom Startmenü.

  2. Wenn die Liste der Anwendungen angezeigt wird, aktivieren Sie die universellen Apps, die Sie veröffentlichen möchten.

  3. Fahren Sie mit dem Assistenten fort oder schließen Sie das Bearbeitungsdialogfeld.

Deinstallieren universeller Apps

Wenn Sie eine universelle App mit einem Befehl wie Remove-AppXPackage deinstallieren, wird sie nur für Administratoren deinstalliert. Zum Entfernen der App von Maschinen, auf denen Benutzer die App gestartet und verwendet haben, müssen Sie den Befehl zum Deinstallieren auf der jeweiligen Maschine ausführen. Sie können das AppX-Paket nicht mit einem Befehl von allen Maschinen der Benutzer deinstallieren.

Apps für die Universelle Windows-Plattform