Citrix Endpoint Management

Verteilen von Android Enterprise-Apps

Endpoint Management verwaltet die auf Geräten bereitgestellten Apps. Sie können folgende Arten von Android Enterprise-Apps organisieren und bereitstellen.

  • Verwaltete App Store-Apps: Die sind kostenlose oder kostenpflichtige Apps, die im verwalteten Google Play Store verfügbar sind. Beispiel: GoToMeeting.
  • MDX: Apps, die mit dem MAM-SDK vorbereitet oder mit MDX Service oder MDX Toolkit umschlossen wurden. Diese Apps enthalten MDX-Richtlinien. Sie erhalten MDX-Apps über interne Quellen und öffentliche Stores. Stellen Sie mobile Produktivitätsapps von Citrix als MDX-Apps bereit.
  • Unternehmen: Private Apps, die Sie selbst entwickeln oder von einer anderen Quelle beziehen. Sie stellen diese Apps Ihren Benutzern über den verwalteten Google Play Store zur Verfügung. Der verwaltete Google Play Store ist der Google Store für Unternehmensapps.
  • MDX-fähige private Apps: Unternehmensapps, die mit dem MAM-SDK vorbereitet oder mit dem MDX Toolkit umschlossen wurden.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Unternehmensapps und MDX-fähige private Apps hinzuzufügen.

  • Fügen Sie die Apps der Endpoint Management-Konsole als Unternehmensapps hinzu, wie in diesem Artikel unter Unternehmensapps und MDX-fähige private Apps beschrieben.
  • Veröffentlichen Sie die Apps direkt im verwalteten Google Play Store mit Ihrem Google-Entwicklerkonto. Fügen Sie dann die Apps der Endpoint Management-Konsole als Apps aus dem verwalteten App-Store hinzu. Siehe Apps aus dem verwalteten App-Store.

Wenn Sie Apps mit Ihrem Google-Entwicklerkonto veröffentlichen und dann zur Endpoint Management-Konsole wechseln, ist der App-Besitzer unterschiedlich. In diesem Fall müssen Sie Ihre Apps an beiden Standorten verwalten. Citrix empfiehlt, Ihre Apps mit der einen oder anderen Methode hinzuzufügen.

Wenn Sie selbstverwaltete Apps aus dem verwalteten Google Play Store entfernen müssen, erstellen Sie ein Ticket bei Google. Entwickler können Apps aus dem verwalteten Google Play Store deaktivieren, aber nicht löschen.

Die folgenden Abschnitte enthalten detaillierte Angaben zur Konfiguration von Android Enterprise-Apps. Informationen zum Verteilen von Apps finden Sie unter Hinzufügen von Apps. Dieser Artikel enthält folgende Informationen:

  • Die allgemeinen Workflows zum Hinzufügen von Web- und SaaS-Apps oder Weblinks
  • Der erforderliche App-Workflow für Unternehmensapps und Apps aus dem öffentlichen Store
  • Workflow zum Bereitstellen von Unternehmensapps über das Citrix Netzwerk für die Inhaltsübermittlung (CDN) für Unternehmensapps

Apps aus dem verwalteten App-Store

Sie können kostenlose und kostenpflichtige Apps aus dem verwalteten Google Play Store in Citrix Endpoint Management hinzufügen.

Hinweis:

Um alle Apps in Google Play über den verwalteten Google Play-Store zugänglich zu machen, verwenden Sie die Servereigenschaft Zugriff auf alle Apps im verwalteten Google Play Store. Siehe Servereigenschaften. Wenn Sie diese Eigenschaft auf Wahr setzen, können alle Android Enterprise-Benutzer auf Apps aus dem öffentlichen Google Play Store zugreifen. Sie können dann die Geräteeinschränkungsrichtlinie verwenden, um den Zugriff auf diese Apps zu steuern.

Schritt 1: Hinzufügen und Konfigurieren von Apps

  1. Navigieren Sie in der Endpoint Management-Konsole zu Konfigurieren > Apps. Klicken Sie auf Hinzufügen.

  2. Klicken Sie auf Öffentlicher App-Store.

    Hinzufügen einer App aus dem verwalteten App-Store

  3. Geben Sie auf der Seite App-Informationen die folgenden Informationen ein:

    • Name: Geben Sie einen aussagekräftigen Namen für die App ein. Dieser wird unter App-Name in der Tabelle Apps angezeigt.
    • Beschreibung: Geben Sie optional eine Beschreibung der App ein.
    • App-Kategorie: Klicken Sie optional in der Liste auf die Kategorie, der Sie die App hinzufügen möchten. Weitere Informationen zu App-Kategorien finden Sie unter App-Kategorien.
  4. Wählen Sie als Plattform Android Enterprise.

  5. Geben Sie den App-Namen oder die Paket-ID in das Suchfeld ein und klicken Sie auf Suchen. Sie finden die Paket-ID im Google Play-Store. Die ID kann der URL der App entnommen werden. Beispielsweise ist com.Slack die Paket-ID in https://play.google.com/store/apps/details?id=com.Slack&hl=en_US.

    Suche von Android Enterprise-Apps

  6. Es werden die Apps angezeigt, die den Suchkriterien entsprechen. Klicken Sie auf die gewünschte App und dann auf Approve.

    Genehmigung der Android Enterprise-App

  7. Klicken Sie erneut auf Approve.

  8. Wählen Sie Keep approved when app requests new permissions aus. Klicken Sie auf Save.

    Google Play-Genehmigungseinstellungen

  9. Klicken Sie auf das App-Symbol und konfigurieren Sie Name und Beschreibung der App.

    Konfiguration der Android Enterprise-App

  10. Weisen Sie der App beliebige Bereitstellungsgruppen zu und klicken Sie auf Speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Ressourcen.

Schritt 2: Konfigurieren der App-Bereitstellung

  1. Navigieren Sie zu Konfigurieren > Bereitstellungsgruppen und wählen Sie die von Ihnen konfigurierte Bereitstellungsgruppe aus. Klicken Sie auf Edit.
  2. Ziehen Sie im Abschnitt Apps die gewünschten Apps in das Feld Erforderliche Apps. App als erforderlich markieren
  3. Klicken Sie auf der Seite Zusammenfassung auf Speichern.
  4. Wählen Sie auf der Seite Bereitstellungsgruppen die Bereitstellungsgruppe aus und klicken Sie auf Bereitstellen.

MDX-Apps

Fügen Sie MDX-Dateien zu Endpoint Management hinzu und konfigurieren Sie App-Details und Richtlinieneinstellungen. Um mobile Produktivitätsapps von Citrix für Android Enterprise zu konfigurieren, fügen Sie sie als MDX-Apps hinzu. Informationen über die für die einzelnen Geräteplattformen verfügbaren App-Richtlinien finden Sie hier:

Schritt 1: Hinzufügen und Konfigurieren von Apps

  1. Laden Sie für mobile Produktivitätsapps von Citrix die MDX-Dateien aus dem öffentlichen Store herunter: Gehen Sie zu https://www.citrix.com/downloads. Navigieren Sie zu Citrix Endpoint Management (XenMobile) > Citrix Endpoint Management Productivity Apps.

    Für andere Arten von MDX-Apps benötigen Sie die MDX-Datei.

  2. Klicken Sie in der Endpoint Management-Konsole auf Konfigurieren > Apps. Klicken Sie auf Hinzufügen. Das Dialogfeld App hinzufügen wird angezeigt.

    Apps-Konfigurationsbildschirm

  3. Klicken Sie auf MDX. Die Seite App-Informationen für MDX wird angezeigt. Geben Sie auf der Seite App-Informationen die folgenden Informationen ein:

    • Name: Geben Sie einen aussagekräftigen Namen für die App ein. Dieser wird unter App-Name in der Tabelle Apps angezeigt.
    • Beschreibung: Geben Sie optional eine Beschreibung der App ein.
    • App-Kategorie: Klicken Sie optional in der Liste auf die Kategorie, der Sie die App hinzufügen möchten. Weitere Informationen zu App-Kategorien finden Sie unter App-Kategorien.
  4. Wählen Sie als Plattform Android Enterprise.

  5. Klicken Sie auf Upload und navigieren Sie zur MDX-Datei. Android Enterprise unterstützt nur mit dem MAM-SDK oder MDX Toolkit vorbereitete Apps. Umschließen Sie keine Apps mit MDX Service.

    • Es wird eine Meldung angezeigt, wenn die angehängte Anwendung eine Genehmigung des verwalteten Google Play-Store erfordert. Klicken Sie auf Ja, um die Anwendung zu genehmigen, ohne die Citrix Endpoint Management-Konsole zu verlassen.

      Hinzufügen von MDX-Apps

      Sobald der verwaltete Google Play Store geöffnet ist, folgen Sie den Anweisungen, um die App zu genehmigen und zu speichern.

      Genehmigen einer MDX-App

      Wenn Sie die App erfolgreich hinzufügen, wird die Seite App-Detail angezeigt.

  6. Konfigurieren Sie folgende Einstellungen:

    • Dateiname: Geben Sie den Dateinamen der App ein.
    • App-Beschreibung: Geben Sie eine Beschreibung für die App ein.
    • App-Version: Geben Sie optional die Nummer der App-Version ein.
    • Paket-ID: Geben Sie die Paket-ID für die App ein, die Sie aus dem verwalteten Google Play Store erhalten haben.
    • OS-Version (Minimum): Geben Sie optional die älteste Betriebssystemversion ein, unter der die App ausgeführt werden kann.
    • OS-Version (Maximum): Geben Sie optional die neueste Betriebssystemversion ein, unter der die App ausgeführt werden kann.
    • Ausgeschlossene Geräte: Geben Sie optional Hersteller oder Gerätemodelle an, auf denen die App nicht ausgeführt werden kann.
  7. Konfigurieren Sie die MDX-Richtlinien. MDX-Richtlinien variieren je nach Plattform und bieten Optionen für Richtlinienbereiche wie Authentifizierung, Gerätesicherheit und App-Einschränkungen. In der Konsole kann eine QuickInfo mit einer Beschreibung der Richtlinien angezeigt werden. Informationen über die für die einzelnen Geräteplattformen verfügbaren App-Richtlinien finden Sie hier:

  8. Konfigurieren Sie Bereitstellungsregeln und Storekonfiguration.

  9. Weisen Sie der App beliebige Bereitstellungsgruppen zu und klicken Sie auf Speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Ressourcen.

Schritt 2: Konfigurieren der App-Bereitstellung

  1. Navigieren Sie zu Konfigurieren > Bereitstellungsgruppen und wählen Sie die von Ihnen konfigurierte Bereitstellungsgruppe aus. Klicken Sie auf Edit.

  2. Ziehen Sie im Abschnitt Apps die gewünschten Apps in das Feld Erforderliche Apps.

    App als erforderlich markieren

  3. Klicken Sie auf der Seite Zusammenfassung auf Speichern.

  4. Wählen Sie auf der Seite Bereitstellungsgruppen die Bereitstellungsgruppe aus und klicken Sie auf Bereitstellen.

Unternehmensapps

Unternehmensapps stellen private Apps dar, die nicht mit dem MAM-SDK oder MDX Toolkit vorbereitet wurden. Sie entwickeln diese Apps selbst oder beziehen sie direkt aus anderen Quellen. Um eine Unternehmensapp hinzuzufügen, benötigen Sie die mit der App verknüpfte APK-Datei. Befolgen Sie hierbei die Best Practices für private Apps von Google.

Schritt 1: Hinzufügen und Konfigurieren von Apps

Fügen Sie die App hinzu. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Veröffentlichen Sie die App direkt im verwalteten Google Play Store und fügen Sie sie der Endpoint Management-Konsole als App aus dem verwalteten Play Store hinzu. Folgen Sie den Angaben in der Google-Dokumentation zum Veröffentlichen privater Apps und führen Sie dann die Schritte im Abschnitt Apps aus dem verwalteten App-Store aus.
  • Fügen Sie die App der Endpoint Management-Konsole als Unternehmensapp hinzu. Führen Sie hierfür die folgenden Schritte aus:
  1. Klicken Sie in der Endpoint Management-Konsole auf Konfigurieren > Apps. Klicken Sie auf Hinzufügen. Das Dialogfeld App hinzufügen wird angezeigt.

    Apps-Konfigurationsbildschirm

  2. Klicken Sie auf Enterprise. Geben Sie auf der Seite App-Informationen die folgenden Informationen ein:

    • Name: Geben Sie einen aussagekräftigen Namen für die App ein. Dieser wird unter “App-Name” in der Tabelle “Apps” angezeigt.
    • Beschreibung: Geben Sie optional eine Beschreibung der App ein.
    • App-Kategorie: Klicken Sie optional in der Liste auf die Kategorie, der Sie die App hinzufügen möchten. Weitere Informationen zu App-Kategorien finden Sie unter App-Kategorien.
  3. Wählen Sie als Plattform Android Enterprise.

  4. Die Schaltfläche Upload öffnet den verwalteten Google Play Store. Sie müssen sich nicht für ein Entwicklerkonto registrieren, um eine private App zu veröffentlichen. Klicken Sie auf das Plus-Symbol in der unteren rechten Ecke, um fortzufahren.

    Private Apps hochladen

    1. Geben Sie den Namen für Ihre App ein und laden Sie die APK-Datei hoch. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Erstellen. Es kann bis zu 10 Minuten dauern, bis Ihre private App veröffentlicht wird.

      APK-Datei hinzufügen

    2. Geben Sie eine E-Mail-Adresse ein, um Updates zu Ihren Apps zu erhalten.

      E-Mail-Adresse hinzufügen

    3. Nach dem Veröffentlichen Ihrer App klicken Sie auf das Symbol der privaten App. Um eine App-Beschreibung hinzuzufügen, das App-Symbol zu ändern oder eine andere Aktion auszuführen, klicken Sie auf Make advanced edits. Andernfalls klicken Sie auf Select, um die App-Informationsseite zu öffnen.

      Veröffentlichen von Unternehmensapps

  5. Klicken Sie auf Weiter. Die Seite mit den App-Informationen für die Plattform wird angezeigt.

  6. Konfigurieren Sie die Einstellungen für die Plattform, z. B.:

    • Dateiname: Geben Sie optional einen neuen Namen für die App ein.
    • App-Beschreibung: Geben Sie optional eine Beschreibung für die App ein.
    • App-Version: Sie können dieses Feld nicht ändern.
    • Paket-ID: Eindeutige Kennung Ihrer App.
    • OS-Version (Minimum): Geben Sie optional die älteste Betriebssystemversion ein, unter der die App ausgeführt werden kann.
    • OS-Version (Maximum): Geben Sie optional die neueste Betriebssystemversion ein, unter der die App ausgeführt werden kann.
    • Ausgeschlossene Geräte: Geben Sie optional Hersteller oder Gerätemodelle an, auf denen die App nicht ausgeführt werden kann.
  7. Konfigurieren Sie Bereitstellungsregeln und Storekonfiguration.

  8. Weisen Sie der App beliebige Bereitstellungsgruppen zu und klicken Sie auf Speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Ressourcen.

Schritt 2: Konfigurieren der App-Bereitstellung

  1. Navigieren Sie zu Konfigurieren > Bereitstellungsgruppen und wählen Sie die von Ihnen konfigurierte Bereitstellungsgruppe aus. Klicken Sie auf Edit.

  2. Ziehen Sie im Abschnitt Apps die gewünschten Apps in das Feld Erforderliche Apps.

    App als erforderlich markieren

  3. Klicken Sie auf der Seite Zusammenfassung auf Speichern.

  4. Wählen Sie auf der Seite Bereitstellungsgruppen die Bereitstellungsgruppe aus und klicken Sie auf Bereitstellen.

MDX-fähige private Apps

Hinzufügen von Android Enterprise-Apps als MDX-fähige Unternehmensapps:

  1. Erstellen Sie eine private Android Enterprise-App und machen Sie sie MDX-fähig.
  2. Fügen Sie die App der Endpoint Management-Konsole hinzu.
    • Hosten und veröffentlichen Sie die Apps im verwalteten Google Play Store.
    • Fügen Sie die App der Endpoint Management-Konsole als Unternehmensapp hinzu.
  3. Fügen Sie die MDX-Datei zu Endpoint Management hinzu.

Wenn Sie Apps über den Google Play Store hosten und veröffentlichen möchten, wählen Sie nicht die Signatur mit Google-Zertifikat. Signieren Sie die App mit demselben Zertifikat, das verwendet wurde, um die App MDX-fähig zu machen. Weitere Informationen zum Veröffentlichen von Apps finden Sie in der Google-Dokumentation zum Veröffentlichen Ihrer App und Signieren Ihrer App. Das MAM-SDK umschließt Apps nicht und erfordert daher nur das Zertifikat, das für die Entwicklung der App verwendet wurde.

Weitere Informationen zum Veröffentlichen privater Apps über die Google Play-Konsole finden Sie in der Google-Dokumentation zum Veröffentlichen privater Apps über die Google Play-Konsole.

Informationen zum Veröffentlichen einer App über Endpoint Management finden Sie in den folgenden Abschnitten.

Vorbereiten einer privaten Android Enterprise-App

Beim Erstellen einer privaten Android Enterprise-App ist es wichtig, dass Sie die Best Practices für private Apps von Google befolgen.

Nachdem Sie eine private Android Enterprise-App erstellt haben, integrieren Sie das MAM-SDK in die App oder umschließen die App mit dem MDX Toolkit. Android Enterprise unterstützt keine Apps, die mit dem MDX Service umschlossen wurden. Fügen Sie dann die erstellten Dateien XenMobile hinzu.

Zum Aktualisieren der App laden Sie eine aktualisierte APK-Datei hoch. Mit den folgenden Schritten umschließen Sie Apps mit dem MDX Toolkit.

  1. Erstellen Sie Ihre private Android Enterprise-App und generieren Sie eine signierte APK-Datei.

  2. Die folgende Beispieldatei enthält alle bekannten Richtlinien, von denen einige möglicherweise nicht für Ihre Umgebung gelten. Alle nicht verwendeten Einstellungen werden ignoriert. Erstellen Sie eine XML-Datei mit den folgenden Parametern:

    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
    <MobileAppPolicies>
        <PolicySchemaVersion>
            1.0
        </PolicySchemaVersion>
        <Policies>
            <DevicePasscode>false</DevicePasscode>
            <AppPasscode>false</AppPasscode>
            <MaxOfflinePeriod>72</MaxOfflinePeriod>
            <StepupAuthAddress/>
            <RequireUserEntropy>false</RequireUserEntropy>
            <BlockRootedDevices>true</BlockRootedDevices>
            <BlockDebuggerAccess>false</BlockDebuggerAccess>
            <RequireDeviceLock>false</RequireDeviceLock>
            <NonCompliantDeviceBehavior>AllowAppAfterWarning</NonCompliantDeviceBehavior>
            <WifiOnly>false</WifiOnly>
            <RequireInternalNetwork>false</RequireInternalNetwork>
            <InternalWifiNetworks/>
            <AllowedWifiNetworks/>
            <UpgradeGracePeriod>168</UpgradeGracePeriod>
            <WipeDataOnAppLock>false</WipeDataOnAppLock>
            <ActivePollPeriod>60</ActivePollPeriod>
            <PublicFileAccessLimitsList/>
            <CutAndCopy>Unrestricted</CutAndCopy>
            <Paste>Unrestricted</Paste>
            <DocumentExchange>Unrestricted</DocumentExchange>
            <OpenInExclusionList/>
            <InboundDocumentExchange>Unrestricted</InboundDocumentExchange>
            <InboundDocumentExchangeWhitelist/>
            <connectionSecurityLevel>TLS</connectionSecurityLevel>
            <DisableCamera>false</DisableCamera>
            <DisableGallery>false</DisableGallery>
            <DisableMicrophone>false</DisableMicrophone>
            <DisableLocation>false</DisableLocation>
            <DisableSms>false</DisableSms>
            <DisableScreenCapture>false</DisableScreenCapture>
            <DisableSensor>false</DisableSensor>
            <DisableNFC>false</DisableNFC>
            <BlockLogs>false</BlockLogs>
            <DisablePrinting>false</DisablePrinting>
            <MvpnNetworkAccess>MvpnNetworkAccessUnrestricted</MvpnNetworkAccess>
            <MvpnSessionRequired>False</MvpnSessionRequired>
            <NetworkAccess>NetworkAccessUnrestricted</NetworkAccess>
            <DisableLocalhostConnections>false</DisableLocalhostConnections>
            <CertificateLabel/>
            <DefaultLoggerOutput>file,console</DefaultLoggerOutput>
            <DefaultLoggerLevel>15</DefaultLoggerLevel>
            <MaxLogFiles>2</MaxLogFiles>
            <MaxLogFileSize>2</MaxLogFileSize>
            <RedirectSystemLogs>false</RedirectSystemLogs>
            <EncryptLogs>false</EncryptLogs>
            <GeofenceLongitude>0</GeofenceLongitude>
            <GeofenceLatitude>0</GeofenceLatitude>
            <GeofenceRadius>0</GeofenceRadius>
            <EnableGoogleAnalytics>false</EnableGoogleAnalytics>
            <Authentication>OfflineAccessOnly</Authentication>
            <ReauthenticationPeriod>480</ReauthenticationPeriod>
            <AuthFailuresBeforeLock>5</AuthFailuresBeforeLock>
        </Policies>
    </MobileAppPolicies>
    
  3. Umschließen Sie die App mit dem MDX Toolkit. Weitere Informationen zur Verwendung des MDX Toolkits finden Sie unter Umschließen von mobilen Android-Apps.

    Setzen Sie den Parameter apptype auf Premium. Verwenden Sie die XML-Datei aus dem vorherigen Schritt im nachfolgend beschriebenen Befehl.

    Wenn Sie die Store-URL für die App kennen, legen Sie den Parameter storeURL auf diese Store-URL fest. Benutzer laden die veröffentlichte App von der Store-URL herunter.

    In diesem Beispiel wird ein MDX Toolkit-Befehl zum Umschließen der App “SampleAEapp” verwendet:

    ```
     java -Dfile.encoding=UTF-8 -Duser.country=US -Duser.language=en -Duser.variant
     -jar /Applications/Citrix/MDXToolkit/ManagedAppUtility.jar wrap
     -in ~/Desktop/AEAppFiles/SampleAEApp-input.apk
     -out ~/Desktop/AEAppFiles/SampleAEApp.mdx
     -MinPlatform 5.0
     -keystore /MyKeystore
     -storepass mystorepwd123
     -keyalias key0
     -keypass mykeypwd123
     -storeURL "https://play.google.com/store/apps/details?id=SampleAEappPackage"
     -appType Premium
     -premiumMdxPolicies <Pfad zur Premium-Richtlinien-XML>
    ```
    

    Durch Umschließen der App werden eine umschlossene APK-Datei und eine MDX-Datei generiert.

Hinzufügen der umschlossenen APK-Datei

Fügen Sie die App hinzu. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Veröffentlichen Sie die App direkt im verwalteten Google Play Store und fügen Sie sie der Endpoint Management-Konsole als App aus dem verwalteten Play Store hinzu. Folgen Sie den Angaben in der Google-Dokumentation zum Veröffentlichen privater Apps und führen Sie dann die Schritte im Abschnitt Apps aus dem verwalteten App-Store aus.
  • Fügen Sie die App der Endpoint Management-Konsole als Unternehmensapp hinzu. Führen Sie hierfür die folgenden Schritte aus:
  1. Klicken Sie in der Endpoint Management-Konsole auf Konfigurieren > Apps. Die Seite Apps wird geöffnet.

  2. Klicken Sie auf Hinzufügen. Das Dialogfeld App hinzufügen wird angezeigt.

    Apps-Konfigurationsbildschirm

  3. Klicken Sie auf Enterprise. Geben Sie auf der Seite App-Informationen die folgenden Informationen ein:

    • Name: Geben Sie einen aussagekräftigen Namen für die App ein. Dieser wird unter “App-Name” in der Tabelle “Apps” angezeigt.
    • Beschreibung: Geben Sie optional eine Beschreibung der App ein.
    • App-Kategorie: Klicken Sie optional in der Liste auf die Kategorie, der Sie die App hinzufügen möchten. Weitere Informationen zu App-Kategorien finden Sie unter App-Kategorien.
  4. Wählen Sie als Plattform Android Enterprise.

  5. Die Schaltfläche Upload öffnet den verwalteten Google Play Store. Sie müssen sich nicht für ein Entwicklerkonto registrieren, um eine private App zu veröffentlichen. Klicken Sie auf das Plus-Symbol in der unteren rechten Ecke, um fortzufahren.

    Private Apps hochladen

    1. Geben Sie den Namen für Ihre App ein und laden Sie die APK-Datei hoch. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Erstellen. Es kann bis zu 10 Minuten dauern, bis Ihre private App veröffentlicht wird.

      APK-Datei hinzufügen

    2. Geben Sie eine E-Mail-Adresse ein, um Updates zu Ihren Apps zu erhalten.

      E-Mail-Adresse hinzufügen

    3. Nachdem Ihre App veröffentlicht wurde, klicken Sie auf das Symbol der privaten App und dann auf Auswählen, um die App-Informationsseite zu öffnen.

      Veröffentlichen von Unternehmensapps

  6. Klicken Sie auf Weiter. Die Seite mit den App-Informationen für die Plattform wird angezeigt.

  7. Konfigurieren Sie die Einstellungen für die Plattform, z. B.:

    • Dateiname: Geben Sie optional einen neuen Namen für die App ein.
    • App-Beschreibung: Geben Sie optional eine Beschreibung für die App ein.
    • App-Version: Sie können dieses Feld nicht ändern.
    • Paket-ID: Eindeutige Kennung Ihrer App.
    • OS-Version (Minimum): Geben Sie optional die älteste Betriebssystemversion ein, unter der die App ausgeführt werden kann.
    • OS-Version (Maximum): Geben Sie optional die neueste Betriebssystemversion ein, unter der die App ausgeführt werden kann.
    • Ausgeschlossene Geräte: Geben Sie optional Hersteller oder Gerätemodelle an, auf denen die App nicht ausgeführt werden kann.
  8. Konfigurieren Sie Bereitstellungsregeln und Storekonfiguration.

  9. Klicken Sie auf der Seite Android Enterprise-Unternehmensapp auf Weiter. Die Seite Genehmigungen wird angezeigt.

    Informationen zum Verwenden von Workflows für die Anforderung einer Genehmigung vor dem App-Zugriff durch Benutzer finden Sie unter Anwenden von Workflows. Wenn Sie keinen Genehmigungsworkflow benötigen, fahren Sie mit Schritt 13 fort.

  10. Klicken Sie auf Weiter.

  11. Die Seite Bereitstellungsgruppenzuweisung wird angezeigt. Auf dieser Seite ist keine Aktion erforderlich. Sie konfigurieren die Bereitstellungsgruppen und den Bereitstellungszeitplan für die App beim Hinzufügen der MDX-Datei. Klicken Sie auf Save.

Optional: Hinzufügen oder Ändern der Store-URL

Wenn Sie die Store-URL beim Umschließen der App nicht kennen, fügen Sie sie jetzt hinzu.

  1. Zeigen Sie die App im verwalteten Google Play Store an. Beim Auswählen der App wird die Store-URL in der Adressleiste des Browsers angezeigt. Kopieren Sie den Paketnamen der App aus dem URL-Formular. Beispiel: https://play.google.com/store/apps/details?id=SampleAEappPackage. Die URL, die Sie kopieren, beginnt vielleicht mit https://play.google.com/work/. Stellen Sie sicher, dass Sie work in store ändern.

  2. Fügen Sie die Store-URL mit dem MDX Toolkit zur MDX-Datei hinzu:

    java -jar /Applications/Citrix/MDXToolkit/ManagedAppUtility.jar \
    setinfo \
    -in ~/Desktop/SampleApps/Sample.mdx \
    -out ~/Desktop/SampleApps/wrapped/Sample.mdx \
    -storeURL "https://play.google.com/store/apps/details?id=SampleAEappPackage"
    

Hinzufügen der MDX-Datei

  1. Klicken Sie in der Endpoint Management-Konsole auf Konfigurieren > Apps. Klicken Sie auf Hinzufügen. Das Dialogfeld App hinzufügen wird angezeigt.

    Apps-Konfigurationsbildschirm

  2. Klicken Sie auf MDX. Die Seite App-Informationen für MDX wird angezeigt. Geben Sie auf der Seite App-Informationen die folgenden Informationen ein:

    • Name: Geben Sie einen aussagekräftigen Namen für die App ein. Dieser wird unter App-Name in der Tabelle Apps angezeigt.
    • Beschreibung: Geben Sie optional eine Beschreibung der App ein.
    • App-Kategorie: Klicken Sie optional in der Liste auf die Kategorie, der Sie die App hinzufügen möchten. Weitere Informationen zu App-Kategorien finden Sie unter App-Kategorien.
  3. Wählen Sie als Plattform Android Enterprise.

  4. Klicken Sie auf Upload und navigieren Sie zur MDX-Datei. Android Enterprise unterstützt nur mit dem MDX Toolkit umschlossene Apps. Umschließen Sie keine Apps mit MDX Service.

    • Es wird eine Meldung angezeigt, wenn die angehängte Anwendung eine Genehmigung des verwalteten Google Play-Store erfordert. Klicken Sie auf Ja, um die Anwendung zu genehmigen, ohne die Citrix Endpoint Management-Konsole zu verlassen.

      Hinzufügen von MDX-Apps

      Sobald der verwaltete Google Play Store geöffnet ist, folgen Sie den Anweisungen, um die App zu genehmigen und zu speichern.

      Genehmigen einer MDX-App

      Wenn Sie die App erfolgreich hinzufügen, wird die Seite App-Detail angezeigt.

  5. Konfigurieren Sie folgende Einstellungen:

    • Dateiname: Geben Sie den Dateinamen der App ein.
    • App-Beschreibung: Geben Sie eine Beschreibung für die App ein.
    • App-Version: Geben Sie optional die Nummer der App-Version ein.
    • Paket-ID: Geben Sie die Paket-ID für die App ein, die Sie aus dem verwalteten Google Play Store erhalten haben.
    • OS-Version (Minimum): Geben Sie optional die älteste Betriebssystemversion ein, unter der die App ausgeführt werden kann.
    • OS-Version (Maximum): Geben Sie optional die neueste Betriebssystemversion ein, unter der die App ausgeführt werden kann.
    • Ausgeschlossene Geräte: Geben Sie optional Hersteller oder Gerätemodelle an, auf denen die App nicht ausgeführt werden kann.
  6. Konfigurieren Sie die MDX-Richtlinien. MDX-Richtlinien variieren je nach Plattform und bieten Optionen für Richtlinienbereiche wie Authentifizierung, Gerätesicherheit und App-Einschränkungen. In der Konsole kann eine QuickInfo mit einer Beschreibung der Richtlinien angezeigt werden. Informationen über die für die einzelnen Geräteplattformen verfügbaren App-Richtlinien finden Sie hier:

  7. Konfigurieren Sie Bereitstellungsregeln und Storekonfiguration.

    Die Option Bereitstellen für immer aktive Verbindungen gilt, wenn Sie unter Einstellungen > Servereigenschaften den Schlüssel für die Bereitstellung im Hintergrund konfiguriert haben.

    Die Option “Always-On”:

    • Ist für iOS-Geräte nicht verfügbar
    • Ist nicht verfügbar für Kunden, die Android, Android Enterprise und Chrome OS sowie Endpoint Management in einer Version ab 10.18.19 verwenden
    • Wird nicht empfohlen für Kunden, die Android, Android Enterprise und Chrome OS sowie Endpoint Management in einer Version vor 10.18.19 verwenden

    Der konfigurierte Bereitstellungszeitplan ist für alle Plattformen gleich. Alle von Ihnen vorgenommenen Änderungen gelten für alle Plattformen, mit Ausnahme von Bereitstellen für immer aktive Verbindungen.

  8. Weisen Sie der App beliebige Bereitstellungsgruppen zu und klicken Sie auf Speichern. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Ressourcen.

Aktualisieren der App

Zum Aktualisieren der Android Enterprise-App müssen Sie eine aktualisierte APK-Datei umschließen und hochladen:

  1. Umschließen Sie die APK-Datei für die aktualisierte App mit dem MAM-SDK oder MDX Toolkit.

  2. Klicken Sie in der Endpoint Management-Konsole auf Konfigurieren > Apps. Die Seite Apps wird geöffnet.

    Apps-Konfigurationsbildschirm

  3. Klicken Sie auf Hinzufügen. Das Dialogfeld App hinzufügen wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf Enterprise. Geben Sie auf der Seite App-Informationen die folgenden Informationen ein:

    • Name: Geben Sie einen aussagekräftigen Namen für die App ein. Dieser wird unter “App-Name” in der Tabelle “Apps” angezeigt.
    • Beschreibung: Geben Sie optional eine Beschreibung der App ein.
    • App-Kategorie: Klicken Sie optional in der Liste auf die Kategorie, der Sie die App hinzufügen möchten. Weitere Informationen zu App-Kategorien finden Sie unter App-Kategorien.
  5. Wählen Sie als Plattform Android Enterprise.

  6. Klicken Sie auf Weiter. Die Seite Android Enterprise-Unternehmensapp wird angezeigt.

  7. Klicken Sie auf Upload.

  8. Wählen Sie die zu aktualisierende App auf der Seite des verwalteten Google Play Store aus.

  9. Klicken Sie auf der Seite der App-Informationen neben dem APK-Dateinamen auf Bearbeiten.

    App bearbeiten

  10. Navigieren Sie zur neuen APK-Datei und laden Sie sie hoch.

  11. Klicken Sie auf der Seite des verwalteten Google Play Store auf Speichern.

Verteilen von Android Enterprise-Apps