Firewallrichtlinie

Mit dieser Richtlinie können Sie Firewall-Einstellungen für Samsung-, macOS- und Windows-Geräte konfigurieren.

Zum Hinzufügen oder Konfigurieren dieser Richtlinie gehen Sie zu Konfigurieren > Geräterichtlinien. Weitere Informationen finden Sie unter Geräterichtlinien.

Samsung SAFE-Einstellungen

  • Hosts zulassen/verweigern: Klicken Sie für jeden Host, für den Sie den Zugriff zulassen oder blockieren möchten, auf Hinzufügen und konfigurieren Sie Folgendes:
    • Hostname/IP-Adressbereich: Der Hostname oder die IP-Adresse des gewünschten Hosts.
    • Port/Portbereich: Die Portnummer oder der Portbereich.
    • Regelfilter zulassen/verweigern: Klicken Sie auf Positivliste, um den Zugriff zuzulassen, oder auf Sperrliste, um den Zugriff zu blockieren.
  • Umleitungskonfiguration: Für jeden Proxy, den Sie konfigurieren möchten, klicken Sie auf Hinzufügen und konfigurieren Sie Folgendes:
    • Hostname/IP-Adressbereich: Hostname oder die IP-Adresse für die Umleitung per Proxy.
    • Port/Portbereich: Portnummer oder der Portbereich für die Umleitung per Proxy.
    • Proxy-IP: IP-Adresse des Proxys für die Umleitung per Proxy.
    • Proxyport: Port des Proxys für die Umleitung per Proxy.
  • Proxykonfiguration
    • Proxy-IP: IP-Adresse des Proxyservers.
    • Port: Port des Proxyservers.

macOS-Einstellungen

Erfordert macOS 10.12 und höher.

Bild des Konfigurationsbildschirms für Geräterichtlinien

  • Firewall aktivieren: Legen Sie diese Option auf Ein fest, um die Firewall zu aktivieren.
  • Alle eingehende Verbindungen blockieren: Wenn diese Option auf Ein festgelegt ist, werden alle eingehenden Verbindungen blockiert, mit Ausnahme der Verbindungen, die für grundlegende Dienste erforderlich sind.
  • Geschützten Modus aktivieren: Im geschützten Modus werden Zugriffsversuche aus dem Netzwerk durch Testanwendungen mit ICMP, wie Ping, nicht vom Gerät beantwortet oder anerkannt. Legen Sie diese Option auf Ein fest, um den geschützten Modus zu aktivieren.
  • Einstellungen für App-spezifische eingehende Verbindungen: Um den Verbindungsempfang für bestimmte Apps zuzulassen, fügen Sie die Apps hinzu und legen für Zugelassen den Wert True fest.

Windows-Desktop-/Tablet-Einstellungen

Erfordert auf Windows 10 Desktop- und Tablet-Geräten Windows 10 RS3 und höher.

Bild des Konfigurationsbildschirms für Geräterichtlinien

  • Feature aktivieren: steuert den ein- und ausgehenden Datenverkehr auf Computern, auf denen diese Richtlinie bereitgestellt ist. Die Standardeinstellung ist Ein.
  • Öffentliches Profil: steuert die Windows-Firewall, wenn Computer mit einem nicht vertrauenswürdigen Netzwerk im öffentlichen Raum verbunden sind, beispielsweise im Flughafen oder im Café. Die Standardeinstellung ist Ein.
  • Privates Profil: steuert die Windows-Firewall, wenn Computer mit einem vertrauenswürdigen Netzwerk verbunden sind, beispielsweise dem Heimnetzwerk. Die Standardeinstellung ist Ein.
  • Domänenprofil: steuert die Windows-Firewall, wenn Computer mit einem Domänennetzwerk verbunden sind, zum Beispiel am Arbeitsplatz. Die Standardeinstellung ist Ein.
  • Alle eingehenden Verbindungen blockieren, einschließlich der zulässigen Programme: Die Standardeinstellung ist Aus.
  • Benachrichtigungen für Benutzer deaktivieren, wenn Firewall neues Programm blockiert: Die Standardeinstellung ist Aus.

Firewallrichtlinie