Bekannte Probleme

Version 7 1811 von Citrix Virtual Apps and Desktops enthält die folgenden Probleme. (Für Komponenten und Features mit eigener Dokumentation gibt es separate Artikel zu bekannten Problemen.)

Der folgende Warnhinweis gilt für alle Workarounds, bei denen ein Registrierungseintrag geändert werden muss:

Warnung

Eine unsachgemäße Bearbeitung der Registrierung kann schwerwiegende Probleme verursachen und eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Citrix übernimmt keine Garantie dafür, dass Probleme, die auf eine unsachgemäße Verwendung des Registrierungs-Editors zurückzuführen sind, behoben werden können. Die Verwendung des Registrierungs-Editors geschieht daher auf eigene Gefahr. Machen Sie auf jeden Fall ein Backup der Registrierung, bevor Sie sie bearbeiten.

Installation und Upgrade

  • Wenn Sie bei der Installation eines Controllers auf der Seite Smart Tools des Installationsassistenten Mit Smart Tools und Call Home Verbindung herstellen auswählen, wird Call Home möglicherweise nicht aktiviert. Verwenden Sie als Workaround entweder den Zeitplan in Citrix Scout oder aktivieren Sie Call Home über die PowerShell. [CAM-9907]

  • Fehlermeldung nach teilweisem Upgrade von 1808.2: Nach dem Upgrade eines Controllers mit Studio wird, wenn die anderen Controller noch nicht aktualisiert wurden, in Studio möglicherweise ein unerwarteter Fehler gemeldet, wenn ein Administrator Maschinenkatalog- oder Bereitstellungsgruppendetails anfordert. Wenn alle Controller aktualisiert wurden, wird die Meldung nicht angezeigt. [BRK-2652]

  • Tritt bei einem StoreFront-Upgrade über das Installationsprogramm für Citrix Virtual Apps and Desktops ein Timeout auf, führen Sie vor dem Neustarten des Upgrades folgende Schritte aus:

Allgemein

  • Beim Starten einer Anwendung über StoreFront wird diese möglicherweise nicht im Vordergrund gestartet oder sie ist im Vordergrund, jedoch nicht im Fokus. Klicken Sie als Workaround auf das Symbol in der Taskleiste, um die Anwendung in den Vordergrund zu bringen bzw. auf das Anwendungsfenster, um sie in den Fokus bringen. [HDX-10126]

  • Nach der Installation des Web-App-Plug-Ins für Skype for Business werden Webcams möglicherweise nicht aufgelistet und Besprechungsseiten in Firefox werden möglicherweise nicht automatisch aktualisiert. [HDX-13288]

  • Sie installieren ein Audiogerät auf dem Client, aktivieren die Audioumleitung und starten eine RDS-Sitzung. Die Audiodateien können möglicherweise nicht wiedergegeben werden und eine Fehlermeldung wird angezeigt. Fügen Sie als Workaround folgenden Registrierungsschlüssel auf der RDS-Maschine hinzu und starten Sie diese anschließend neu:

    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SCMConfig

    Name: EnableSvchostMitigationPolicy

    Typ: REG_DWORD

    Daten: 0 [HDX-15791]

  • Wenn Sie eine Verbindung zu einer neuen Sitzung herstellen, die Verbindung trennen und anschließend wieder herstellen, können die Symbole auf dem Desktop flimmern. Um dieses Problem zu umgehen, setzen Sie das Benutzerprofil zurück, melden sich ab und melden sich neu an. [HDX-15926, UPM-1362]

  • Das Extrahieren komprimierter Dateien schlägt möglicherweise fehl. Der Fehler kann auftreten, wenn mit dem Microsoft-Hilfsprogramm auf dem VDA eine ZIP-Datei auf dem Client in das Verzeichnis der ZIP-Datei extrahiert wird. Workarounds:

    • Extrahieren Sie die Datei in ein anderes Verzeichnis als das, in dem die ZIP-Datei ist.
    • Verwenden Sie ein anderes Hilfsprogramm zum Extrahieren, z. B. WinZip. [HDX-17052]
  • Dateien in C:\Programme\Citrix\PowerShell SDK fehlen nach einem Upgrade. Das Problem tritt auf, weil die von Citrix Provisioning verwendete CDF-Version nicht mit der Version übereinstimmt, die von anderen, zu Citrix Virtual Apps and Desktops in Bezug stehenden Komponenten verwendet wird. Neuere CDF- Dateien haben dann eine niedrigere Versionsnummer als ältere. Das Problem hat keine Auswirkungen auf den Import von CPV-Gerätesammlungen in Maschinenkataloge. Lösen des Problems:

  1. Schließen Sie Citrix Studio.
  2. Stellen Sie das neue Citrix Virtual Apps and Desktop-ISO bereit.
  3. Navigieren Sie auf dem ISO zu \x64\DesktopStudio.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Citrix Provisioning PowerShell SDK x64, um das Kontextmenü aufzurufen.
  5. Wählen Sie Reparieren.
  6. Führen Sie die Reparatur aus. Bei der Installation werden die beiden CDF-Dateien hinzugefügt. [PVS-4009]

Director

  • In Director wird für die RDS-Lizenz evtl. fälschlicherweise “Lizenz verfügbar” gemeldet, wenn der Lizenzserver ordnungsgemäß konfiguriert ist, für die Maschine jedoch die Kulanzzeit begonnen hat. [BRK-2499]

Studio

  • In Citrix Studio wird auf der Registerkarte Details unten folgende Warnmeldung nicht aktualisiert oder nicht angezeigt: Der Maschinenkatalog weist folgende Warnungen auf: Die Überprüfung der Microsoft Remotedesktoplizenzierung gab folgendes Problem zurück: Ein Lizenztyp ist nicht konfiguriert. Beachten Sie die folgenden Szenarios:

    • Wenn der Lizenzserver bei Erstellung des Maschinenkatalogs falsch konfiguriert wurde, wird die Warnmeldung angezeigt. Wenn Sie die Lizenzserverkonfiguration korrigieren und Citrix Studio aktualisieren, wird die Warnmeldung jedoch weiter angezeigt.
    • Wenn der Lizenzserver bei Erstellung des Maschinenkatalogs richtig konfiguriert wurde, wird die Warnmeldung nicht angezeigt. Bei Serverbetriebssystemänderungen, die zu Fehlern bei der Lizenzeinstellung führen, zeigt Citrix Studio die Warnmeldung jedoch nicht an.

    Das Problem tritt auf, weil Citrix Studio den RDS-Lizenzstatus nur bei Erstellung des Maschinenkatalogs überprüft. [STUD-4318]

Grafik

  • Bei Verwendung von Windows 10 1607 funktioniert das Trennen der Verbindung zur Sitzung möglicherweise nicht ordnungsgemäß. [HDX-13448]

  • Bei Verwendung von Windows 10 1809 LTSC werden VCLibs-Abhängigkeiten nicht installiert. [HDX-16754]

  • Leistungsindikatoren werden während einer Sitzung möglicherweise nicht in der Liste der verfügbaren Leistungsindikatoren angezeigt. [HDX-17017]

  • Wenn Sie Windows 10 1809 Enterprise VDA verwenden, funktioniert die Schaltfläche zum Trennen möglicherweise nicht ordnungsgemäß. [HDX-17150]

  • In der XenCenter-Konsole wird nach dem Trennen einer XenDesktop-Sitzung möglicherweise ein leerer Bildschirm angezeigt. Senden Sie als Workaround STRG+ALT+LÖSCH an die XenCenter-Konsole, damit der Konsolenbildschirm angezeigt wird. [HDX-17261]

  • DPI stimmt möglicherweise nicht während einer Sitzung unter Server OS 2016 oder 2019 überein, wenn die DPI auf dem Client geändert und die Sitzung wieder verbunden wird. Als Workaround ändern Sie die Größe des Sitzungsfensters auf die DPI. [HDX-17313]

Drucken

  • Auf dem virtuellen Desktop ausgewählte universelle Druckserver-Drucker werden im Fenster Geräte und Drucker in der Windows-Systemsteuerung nicht angezeigt. In den Anwendungen stehen diese Drucker den Benutzern jedoch zur Verfügung. Das Problem tritt nur unter Windows Server 2012, Windows 10 und Windows 8 auf. Weitere Informationen finden Sie im Knowledge Center-Artikel CTX213540. [HDX-5043, 335153]

  • Der Standarddrucker ist im Druckdialogfeld möglicherweise nicht korrekt gekennzeichnet. Dieses Problem hat keine Auswirkungen auf Druckaufträge, die an den Standarddrucker gesendet werden.[HDX-12755]

Probleme mit Drittanbieterprodukten

  • Wegen einer kürzlichen Änderung an einer Microsoft-Standardeinstellung tritt bei hardwareverschlüsselten USB-Massenspeichergeräten, die mit generischem USB in RDS-Umgebungen umgeleitet werden, möglicherweise für Benutzer, die kein Administrator sind, ein Fehler auf. Ändern Sie dieses Verhalten durch Bearbeiten der lokalen Richtlinieneinstellung auf dem VDA. Wählen Sie im lokalen Gruppenrichtlinien-Editor Computerkonfiguration > Administrative Vorlagen > System > Wechseldatenträgerzugriff und aktivieren Sie die Richtlinie Alle Wechselmedien: Jeglichen direkten Zugriff in Remotesitzungen verweigern . [HDX-16480]

  • Liegen für einen Server oder eine Arbeitsstation vor dem Neustart knapp über 2000 getrennte Sitzungen vor, ist keine Wiederverbindung möglich. Das Problem tritt auch auf, wenn Sie zur Wiederverbindung Remote Desktop Session Host (RDSH)/Remote Desktop Protocol (RDP) verwenden. Ursache ist ein Problem bei Windows Server 2019 und Windows 10 Version 1809. Starten Sie als Workaround den Server oder die Workstation neu. [HDX-16186]

  • Ein unter Azure ausgeführter VDA kann bei Verwendung von Enlightened Data Transport (EDT) abstürzen und eine Wiederherstellung der Sitzungsverbindung erfordern. Legen Sie als Workaround in Azure-Umgebungen “udtMSS=1400” und “OutbufLength=1400” fest. Weitere Informationen finden Sie unter CTX231821. [HDX-12913]

  • Bei der Browserinhaltsumleitung funktioniert beim Abspielen eines YouTube-Videos mit dem YouTube-HTML5-Videoplayer der Vollbildmodus möglicherweise nicht. Nach dem Klicken auf das Symbol in der unteren rechten Ecke des Videos wird das Video nicht vergrößert und im gesamten Seitenbereich verbleibt ein schwarzer Hintergrund. Als Workaround klicken Sie auf die Schaltfläche “Vollbild” und wählen Sie Kinomodus. [HDX-11294]

Citrix Ready Workspace Hub

Die folgenden Probleme wurden in dem 1812-Release von Citrix Ready Workspace Hub beobachtet:

  • Der Mauszeiger bewegt sich möglicherweise langsam über den sekundären Anzeigeadapter. [WH-1664]

  • Nach dem Upgrade der WebKitGTK-Version auf 2.16 im Raspbian Stretch OS können Sie einige Leistungsverzögerungen beobachten. Eine Anforderung zum Downgrade des Images auf Version 2.09 wurde an Stratodesk übermittelt. [WH-1665]

  • Im aktualisierten Raspbian Stretch OS schlägt das USB-Mikrofon fehl, wenn Audioanrufe für das Optimization Pack gestartet werden. [WH-1647]

  • Der Startbildschirm wird möglicherweise unerwartet beendet, und die Hub-Anmeldeseite wird angezeigt. [WH-1371]

  • Ein DisplayConnector-Mausthread wird möglicherweise bei der Sitzungscasting von einem Xiaomi Mi-Pad unerwartet beendet. [WH-1419]

Version

Bekannte Probleme