Product Documentation

Problembehandlung bei der Sitzungsaufzeichnung

Jun 20, 2017

In diesen Informationen finden Sie Lösungen zu Problemen, auf die Sie möglicherweise während oder nach der Installation der Sitzungsaufzeichnungskomponenten stoßen:

  • Probleme bei der Komponentenverbindung
  • Probleme bei der Sitzungsaufzeichnung
  • Probleme beim Sitzungsaufzeichnungsplayer oder der Richtlinienkonsole für die Sitzungsaufzeichnung
  • Probleme beim Kommunikationsprotokoll

Warnung

Eine unsachgemäße Bearbeitung der Registrierung kann schwerwiegende Probleme verursachen und ein erneutes Installieren des Betriebssystems erforderlich machen. Citrix übernimmt keine Garantie dafür, dass Probleme, die auf eine unsachgemäße Verwendung des Registrierungs-Editors zurückzuführen sind, behoben werden können. Die Verwendung des Registrierungs-Editors geschieht daher auf eigene Gefahr. Machen Sie auf jeden Fall eine Sicherungskopie der Registrierung, bevor Sie sie bearbeiten.

Sitzungsaufzeichnungsagent kann keine Verbindung herstellen

Wenn der Sitzungsaufzeichnungsagent keine Verbindung herstellen kann, wird die Ereignismeldung Exception caught while sending poll messages to Session Recording Broker gefolgt vom Ausnahmetext protokolliert. Der Ausnahmetext gibt die Gründe für den Verbindungsfehler an. Es sind folgende Ursachen möglich:

  • Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen. Eine vertrauenswürdige Beziehung konnte für den sicheren Kanal (SSL/TLS) nicht erstellt werden. Diese Ausnahme bedeutet, dass der Sitzungsaufzeichnungsserver ein Zertifikat verwendet, das von einer Zertifizierungsstelle signiert ist, die der Server mit dem Sitzungsaufzeichnungsagent nicht als vertrauenswürdig einstuft oder für die der Server kein Zertifikat der Zertifizierungsstelle hat. Das Zertifikat kann auch abgelaufen oder widerrufen sein.

    Lösung: Stellen Sie sicher, dass das richtige Zertifikat der Zertifizierungsstelle auf dem Server mit dem Sitzungsaufzeichnungsagent installiert ist oder ein vertrauenswürdiges Zertifikat verwendet wird.

  • Der Remoteserver gaben einen Fehler zurück: (403) verboten. Dies ist ein HTTPS-Standardfehler, der angezeigt wird, wenn Sie eine Verbindung mit HTTP (nicht sicheres Protokoll) versuchen. Der Computer mit dem Sitzungsaufzeichnungsserver lehnt die Verbindung ab, da er nur sichere Verbindungen annimmt.

    Lösung: Ändern Sie in den Eigenschaften des Sitzungsaufzeichnungsagents das Protokoll des Sitzungsaufzeichnungsbrokers in HTTPS.

Der Sitzungsaufzeichnungsbroker gab beim Auswerten einer Aufzeichnungsrichtlinienabfrage einen unbekannten Fehler zurück. Fehlercode 5 (Zugriff verweigert).Weitere Informationen finden Sie im Ereignisprotokoll auf dem Sitzungsaufzeichnungsserver. Dieser Fehler tritt auf, wenn Sitzungen gestartet werden und eine Anfrage für eine Auswertung der Aufzeichnungsrichtlinie gemacht wird. Der Fehler tritt auf, wenn die Gruppe der authentifizierten Benutzer (die Standardmitglieder) von der Rolle "PolicyQuery" in der Sitzungsaufzeichnungsautorisierungskonsole entfernt werden.

Lösung: Fügen Sie die Gruppe der authentifizierten Benutzer wieder der Rolle hinzu oder fügen Sie alle Server mit dem Sitzungsaufzeichnungsagent der Rolle "PolicyQuery" hinzu.

Die zugrunde liegende Verbindung wurde geschlossen. Eine Verbindung, die aktiv bleiben sollte, wurde vom Server geschlossen. Dieser Fehler bedeutet, dass der Sitzungsaufzeichnungsserver nicht ausgeführt wird oder keine Anfragen annehmen kann. IIS können offline geschaltet sein oder werden neu gestartet oder der Server ist offline geschaltet.

Lösung: Stellen Sie sicher, dass der Sitzungsaufzeichnungsserver gestartet wurde, IIS auf dem Server ausgeführt wird und der Server eine Verbindung zum Netzwerk hat.

Installation von Sitzungsaufzeichnungsserverkomponenten schlägt fehl

Die Installation der Sitzungsaufzeichnungsserverkomponenten schlägt mit den Fehlercodes 2503 und 2502 fehl.
Lösung:
Überprüfen Sie die Zugriffssteuerungsliste (ACL) im Ordner C:\windows\temp, um sicherzustellen, dass lokale Benutzer und Gruppen Schreibberechtigung für diesen Ordner haben. Falls nicht, fügen Sie die Schreibberechtigung manuell hinzu.

Sitzungsaufzeichnungsplayer kann keine Verbindung mit der Datenbank für die Sitzungsaufzeichnung herstellen

Wenn der Sitzungsaufzeichnungsserver keine Verbindung mit der Datenbank für die Sitzungsaufzeichnung herstellen kann, wird möglicherweise eine Fehlermeldung mit ungefähr dem folgenden Wortlaut angezeigt:

Ereignisquelle:

Ein netzwerkbezogener oder instanzenspezifischer Fehler trat auf, während eine Verbindung zu SQL Server hergestellt wurde. Dieser Fehler wird mit der ID 2047 im Anwendungsereignisprotokoll der Ereignisanzeige des Computers aufgezeichnet, auf dem der Sitzungsaufzeichnungsserver gehostet wird.

Citrix Speichermanager der Sitzungsaufzeichnung - Beschreibung: Citrix: Ausnahme beim Herstellen der Datenbankverbindung. Dieser Fehler wird im Ereignisprotokoll der Anwendungen in der Ereignisanzeige des Computers mit dem Sitzungsaufzeichnungsserver aufgezeichnet.

Verbindung mit dem Sitzungsaufzeichnungsserver kann nicht hergestellt werden. Überprüfen Sie, ob der Sitzungsaufzeichnungsserver ausgeführt wird. Diese Fehlermeldung wird beim Start der Richtlinienkonsole für die Sitzungsaufzeichnung angezeigt.

Lösung:
  • Die Express Edition von Microsoft SQL Server 2008 R2, Microsoft SQL Server 2012, Microsoft SQL Server 2014 oder Microsoft SQL Server 2016 ist auf einem eigenständigen Server installiert und Dienste oder Einstellungen sind nicht richtig für die Sitzungsaufzeichnung konfiguriert. Auf dem Server muss das TCP/IP-Protokoll aktiviert sein, und der SQL Server Browser-Dienst muss ausgeführt werden. Weitere Informationen zur Aktivierung dieser Einstellungen finden Sie in der Microsoft Dokumentation.
  • Bei der Installation der Sitzungsaufzeichnung (Verwaltungskomponenten) wurden falsche Server- und Datenbankinformationen angegeben. Deinstallieren Sie die Datenbank für die Sitzungsaufzeichnung und installieren Sie sie mit den richtigen Informationen neu.
  • Der Server mit der Datenbank für die Sitzungsaufzeichnung ist ausgefallen. Prüfen Sie die Serverkonnektivität.
  • Der Computer mit dem Sitzungsaufzeichnungsserver oder der Computer mit dem Server für die Datenbank für die Sitzungsaufzeichnung kann den vollqualifizierten Domänennamen oder den NetBIOS-Namen des jeweils anderen nicht auflösen. Stellen Sie mit "Ping" sicher, dass die Namen aufgelöst werden können.
  • Prüfen Sie, ob in der Firewallkonfiguration für die Datenbank für die Sitzungsaufzeichnung SQL Server-Verbindungen zugelassen sind. Weitere Informationen finden Sie in dem Microsoft-Artikel unter https://msdn.microsoft.com/en-us/library/cc646023.aspx.

Logon failed for user 'NT_AUTHORITY\ANONYMOUS LOGON'. Diese Fehlermeldung gibt an, dass die Dienste falsch als .\administrator angemeldet sind.

Lösung: Starten Sie die Dienste als lokaler Systembenutzer und die SQL-Dienste neu.

Kein Aufzeichnen von Sitzungen

Wenn die Anwendungssitzungen nicht aufgezeichnet werden, prüfen Sie zuerst das Anwendungsereignisprotokoll in der Ereignisanzeige auf dem Serverbetriebssystem-VDA, auf dem der Sitzungsaufzeichnungsagent und der Sitzungsaufzeichnungsserver ausgeführt werden. Sie können nützliche Diagnoseinformationen erhalten.

Wenn Sitzungen nicht aufgezeichnet werden, kann dies folgende Gründe haben:

  • Komponentenverbindungen und Zertifikate: Wenn die Sitzungsaufzeichnungskomponenten nicht miteinander kommunizieren können, können Sitzungsaufzeichnungen fehlschlagen. Zur Behebung von Aufzeichnungsproblemen sollten Sie sicherstellen, dass alle Komponenten richtig konfiguriert sind und auf die richtigen Computer verweisen, und dass alle Zertifikate gültig und richtig installiert sind.
  • Umgebungen ohne Active Directory-Domäne: Die Sitzungsaufzeichnung ist für eine Ausführung in einer Microsoft Active Directory-Domänenumgebung konzipiert. Wenn Sie keine Active Directory-Umgebung ausführen, können Aufzeichnungsprobleme auftreten. Stellen Sie sicher, dass alle Komponenten der Sitzungsaufzeichnung auf Computern ausgeführt werden, die Mitglieder einer Active Directory-Domäne sind.
  • Die Sitzungsfreigabe verursacht einen Konflikt mit der aktiven Richtlinie: Die Sitzungsaufzeichnung ordnet die aktive Richtlinie der ersten veröffentlichten Anwendung zu, die ein Benutzer öffnet. Anwendungen, die später in derselben Sitzung geöffnet werden, halten die Richtlinie ein, die für die erste Anwendung gilt. Veröffentlichen Sie die problematischen Anwendungen auf eigenständigen Serverbetriebssystem-VDAs oder deaktivieren Sie die Sitzungsfreigabe, um einen Konflikt zwischen der Sitzungsfreigabe und der aktiven Richtlinie zu vermeiden.
  • Die Aufzeichnung ist nicht aktiviert: Wenn Sie den Sitzungsaufzeichnungsagent auf einem Serverbetriebssystem-VDA installieren, wird die Aufzeichnung auf dem Server standardmäßig aktiviert. Die Aufzeichnung erfolgt erst, wenn eine aktive Aufzeichnungsrichtlinie konfiguriert ist, die Aufzeichnungen zulässt.
  • Die aktive Aufzeichnungsrichtlinie lässt die Aufzeichnung nicht zu. Zum Aufzeichnen einer Sitzung muss die aktive Aufzeichnungsrichtlinie zulassen, dass die Sitzungen für den Benutzer, Server oder die veröffentlichte Anwendung aufgezeichnet werden können.
  • Die Dienste der Sitzungsaufzeichnung werden nicht ausgeführt. Zum Aufzeichnen von Sitzungen muss der Sitzungsaufzeichnungsagent-Dienst auf dem Serverbetriebssystem-VDA und der Dienst des Speichermanagers der Sitzungsaufzeichnung auf dem Computer mit dem Sitzungsaufzeichnungsserver ausgeführt werden.
  • MSMQ ist nicht konfiguriert: Wenn MSMQ auf dem Computer mit dem Sitzungsaufzeichnungsagent und dem Computer mit dem Sitzungsaufzeichnungsserver falsch konfiguriert ist, können Aufzeichnungsprobleme auftreten.

Wiedergabe von Livesitzungen nicht möglich

Wenn Sie Probleme beim Wiedergeben von Aufzeichnungen im Sitzungsaufzeichnungsplayer haben, werden möglicherweise die folgenden Fehlermeldungen angezeigt:

Fehler beim Download der Sitzungsaufzeichnungsdatei. Wiedergabe einer Livesitzung ist nicht zulässig. Die Konfiguration des Servers lässt diese Funktion nicht zu. Dieser Fehler gibt an, dass der Server die Aktion nicht zulässt.

Lösung: Klicken Sie unter Sitzungsaufzeichnungsserver - Eigenschaften auf die Registerkarte Wiedergabe und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Wiedergabe von Livesitzungen zulassen .

Aufzeichnungen sind beschädigt oder unvollständig

  • Wenn Aufzeichnungen beim Anzeigen im Sitzungsaufzeichnungsplayer beschädigt oder unvollständig sind, werden u. U. auch Warnungen in den Ereignisprotokollen auf dem Sitzungsaufzeichnungsagent protokolliert.

Ereignisquelle: Citrix Session Recording Storage Manager

Beschreibung: Datenverlust bei der Aufzeichnung von .

Dies passiert normalerweise, wenn mit Maschinenerstellungsdienste (MCS) oder Provisioning Services VDAs mit einem Masterimage und installiertem Microsoft Message Queuing (MSMQ) erstellt werden. In diesem Fall haben die VDAs die gleiche QMId für MSMQ.

Lösung: Erstellen Sie eine eindeutige QMId für jeden VDA. Einen Workaround finden Sie unter Bekannte Probleme

  • Im Sitzungsaufzeichnungsplayer wird bei der Wiedergabe einer Aufzeichnungsdatei möglicherweise folgender interner Fehler gemeldet: Die wiedergegebene Datei meldet, dass ein interner Systemfehler (Fehlercode: 9) bei der Originalaufzeichnung aufgetreten ist. Die Datei kann noch bis zu der Stelle wiedergegeben werden, an der der Aufzeichnungsfehler auftrat.

Dies wird in der Regel durch eine unzureichende Puffergröße des Sitzungsaufzeichnungsagents verursacht, wenn grafikintensive Sitzungen aufgezeichnet werden.

Lösung: Legen Sie im Sitzungsaufzeichnungsagent für HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Citrix\SmartAuditor\SmAudBufferSizeMB einen höheren Wert fest und starten Sie den Computer neu.

Test der Verbindung mit Datenbankinstanz schlägt bei Installation der Datenbank für Sitzungsaufzeichnung oder Sitzungsaufzeichnungsserver fehl

Bei der Installation der Datenbank für die Sitzungsaufzeichnung oder des Sitzungsaufzeichnungsservers schlägt der Test der Verbindung fehl und es wird eine Fehlermeldung mit der Aufforderung zur Korrektur des Namens der Datenbankinstanz angezeigt, selbst wenn dieser richtig ist.

Lösung: Stellen Sie sicher, dass der aktuelle Benutzer die öffentliche SQL Server-Rollenberechtigung hat, damit der Test nicht aufgrund einer fehlenden Berechtigung fehlschlägt.

Administratorprotokollierung

Installieren Sie unter Windows Server 2008 R2 SP1 vor der Administratorprotokollierung .NET Framework 3.5-Features > WCF-Aktivierung > HTTP-Aktivierung und dann .NET Framework 4.5 oder eine höhere Version. Installieren Sie diese beiden erforderlichen Elemente nicht in umgekehrter Reihenfolge. Ansonsten funktioniert die Administratorprotokollierung möglicherweise nicht einwandfrei. Beim Ändern der Sitzungsaufzeichnungskonfiguration über die Eigenschaften des Sitzungsaufzeichnungsservers und beim Aktualisieren von Sitzungsaufzeichnungsrichtlinien über die Richtlinienkonsole für die Sitzungsaufzeichnung kann es vorkommen, dass Vorgänge blockiert werden, wenn die verbindliche Protokollierung aktiviert ist.

Lösen des Problems:

  1. Öffnen Sie den IIS-Manager und navigieren Sie zum Knoten Anwendungspools.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf SessionRecordingLoggingAppPool und öffnen Sie das Dialogfeld Grundeinstellungen.
  3. Ändern Sie die .NET Framework-Version in 4.0.