Product Documentation

Clientordnerumleitung

Feb 17, 2016
Für die Aktivierung und Konfigurierung der Clientordnerumleitung müssen Sie diese für Server und Benutzer aktivieren; auf dem Benutzergerät müssen Sie den umzuleitenden Ordner angeben. Die Benutzeranwendung zur Angabe der Clientordneroptionen ist Teil der Installation von Citrix Receiver, die mit diesem Release bereitgestellt wird.
Wichtig: Die Clientordnerumleitung wird nur auf Windows-Desktopmaschinen unterstützt.

Durch die Clientordnerumleitung ändert sich der Zugriff auf clientseitige Dateien bei der hostseitigen Sitzung. Wird auf dem Server nur die Clientlaufwerkzuordnung aktiviert, werden die clientseitigen vollständigen Volumes den Sitzungen automatisch als UNC-Link (Universal Naming Convention) zugeordnet. Wenn Sie die Clientordnerumleitung auf dem Server aktivieren und der Benutzer sie auf dem Benutzergerät konfiguriert, wird der Teil des vom lokalen Benutzer angegebenen lokalen Volumes umgeleitet.

Nur die vom Benutzer angegebenen Ordner statt des kompletten Dateisystems auf dem Benutzergerät werden als UNC-Links in den Sitzungen angezeigt. Wenn Sie UNC-Links durch die Registrierung deaktivieren, werden Clientordner als zugeordnete Laufwerke in der Sitzung angezeigt.

Die Clientordnerumleitung wird nur auf Windows-Desktopmaschinen unterstützt.

Die Clientordnerumleitung für ein externes USB-Laufwerk wird beim Trennen und Wiederverbinden des Geräts nicht gespeichert.

Systemanforderungen

Serverplattformen, bei denen die Clientordnerumleitung unterstützt wird:

  • Windows Server 2008 R2 SP1 (64 Bit)
  • Windows Server 2012 (64 Bit)
  • Windows Server 2012 R2 (64 Bit)

Clientplattformen, bei denen die Clientordnerumleitung mit neuestem Citrix Receiver unterstützt wird:

  • Windows XP (32 Bit und 64 Bit)
  • Windows 7 (32 Bit und 64 Bit)
  • Windows 8 (32 Bit und 64 Bit)
  • Windows 8.1 (32 Bit und 64 Bit)

Aktivieren der Clientordnerumleitung serverseitig

Achtung: Eine unsachgemäße Bearbeitung der Registrierung kann schwerwiegende Probleme verursachen und eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Citrix übernimmt keine Garantie dafür, dass Probleme, die auf eine unsachgemäße Verwendung des Registrierungs-Editors zurückzuführen sind, behoben werden können. Die Verwendung des Registrierungs-Editors geschieht daher auf eigene Gefahr. Sichern Sie die Registrierung auf jeden Fall vor dem Bearbeiten ab.
  1. Erstellen Sie einen Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Citrix\Client Folder Redirection.
  2. Erstellen Sie einen Wert für REG_DWORD.
    • Name: CFROnlyModeAvailable
    • Typ: REG_DWORD
    • Daten: Stellen Sie 1 ein.

Konfigurieren der Clientordnerumleitung clientseitig

Stellen Sie sicher, dass die aktuelle Version von Citrix Receiver installiert ist.

  1. Starten Sie CtxCFRUI.exe im Receiver-Installationsverzeichnis.
  2. Wählen Sie das Optionsfeld Benutzerdefiniert und fügen Sie Ordner hinzu oder bearbeiten oder entfernen Sie Ordner.
  3. Trennen Sie die Sitzungen und stellen Sie dann neue Verbindungen her, damit die Einstellung wirksam wird.