Product Documentation

Installation und Upgrade

Sep 29, 2015

Personal vDisk 7.x wird seit XenDesktop 5.6 bis zur aktuellen Version unterstützt. Für jede XenDesktop-Version werden in der Dokumentation unter "Systemanforderungen" die unterstützten Betriebssysteme für Virtual Delivery Agents (VDAs) sowie die unterstützten Versionen von Hosts (Virtualisierungsressourcen) und Provisioning Services aufgelistet. Weitere Informationen zu Provisioning Services-Aufgaben finden Sie in der Dokumentation zu Provisioning Services.

Installieren und Aktivieren von PvD

PvD wird automatisch installiert, wenn Sie einen VDA für Desktopbetriebssysteme auf einer Maschine installieren oder aktualisieren. Wenn Sie die PvD-Software nach der Installation des VDAs aktualisieren, verwenden Sie die hier verfügbare PvD-MSI (Citrix Anmeldeinformationen erforderlich).

Aktivieren von PvD:
  • PvD wird automatisch aktiviert, wenn Sie mit den Maschinenerstellungsdiensten (MCS) einen Maschinenkatalog erstellen, dessen Desktopbetriebssystemmaschinen eine persönliche vDisk verwenden.
  • Wenn Sie Provisioning Services (PVS) verwenden, wird PvD automatisch aktiviert, wenn Sie während der Erstellung des Masterimages den Bestand aufnehmen oder wenn bei einem automatischen Update der Bestand aktualisiert wird.

Während der VDA-Installation haben Sie die Möglichkeit, PvD zu aktivieren, indem Sie das Kontrollkästchen "Personal vDisk" auf der grafischen Benutzeroberfläche auswählen oder über die Befehlszeilenschnittstelle die Option "/baseimage" angeben. Auch wenn Sie diese Aktion bei der Installation des VDAs (Standard) nicht ausführen, können Sie mit dem gleichen Image PvD-Desktops und Desktops ohne PvD erstellen, da PvD während der Katalogerstellung aktiviert wird.

Hinzufügen von persönlichen vDisks

Sie fügen Hosts persönliche vDisks hinzu, wenn Sie eine Site konfigurieren. Sie können denselben Speicher auf dem Host für VMs und persönliche vDisks verwenden oder Sie können einen anderen Speicher für persönliche vDisks auswählen.

Später können Sie auch persönliche vDisks und ihren Speicher vorhandenen Hosts (Verbindungen), jedoch nicht Maschinenkatalogen, hinzufügen.
  1. Wählen Sie im Studio-Navigationsbereich Konfiguration > Hosting.
  2. Wählen Sie im Aktionsbereich Persönlichen vDisk-Speicher hinzufügen und geben Sie einen Speicherort an.

Aktualisieren von PvD

Die einfachste Methode, Personal vDisk von einer früheren 7.x-Version zu aktualisieren, ist das Aktualisieren der VDAs für Desktopbetriebssysteme mit der aktuellen XenDesktop-Version. Nehmen Sie anschließend den PvD-Bestand auf.

Sie können auch nur PvD mit der hier verfügbaren PvD-MSI aktualisieren.

Deinstallieren von PvD

Sie können die PvD-Software mit einer der folgenden beiden Methoden deinstallieren:
  • Deinstallieren Sie den VDA. Dabei wird die PvD-Software ebenfalls entfernt.
  • Wenn Sie PvD mit der PvD-MSI aktualisiert haben, können Sie es über die Liste der Programme deinstallieren.

Wenn Sie PvD deinstallieren und dieselbe oder eine neuere Version neu installieren, erstellen Sie eine Sicherungskopie des Registrierungsschlüssels HKLM\Software\Citrix\personal vDisk\config, der Konfigurationseinstellungen für die Umgebung enthält, die sich geändert haben können. Nach der Installation von PvD können Sie die Registrierungswerte, die sich geändert haben, durch einen Vergleich mit der Sicherungskopie zurücksetzen.