Product Documentation

Verweis: Verwalten der Datensätze in der Datenbank

Jul 08, 2016

Das ICLDB-Dienstprogramm (ICA Log database) ist ein Datenbankbefehlszeilenprogramm, mit dem Sie Sitzungsaufzeichnungsdatensätze in der Datenbank manipulieren. Dieses Dienstprogramm wird mit der Sitzungsaufzeichnung im Verzeichnis Laufwerk:\Programme\Citrix\SessionRecording\Server\Bin auf dem Server mit der Serversoftware der Sitzungsaufzeichnung installiert.

Übersichtstabelle

In der folgenden Tabelle finden Sie die Befehle und Optionen für das ICLDB-Dienstprogramm. Geben Sie die Befehle im folgenden Format ein:

icldb [version | locate | dormant | import | archive | remove | removeall] Befehlsoptionen [/l] [/f] [/s] [/?]

Hinweis: Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe des Hilfsprogramms. Zum Öffnen der Hilfe geben Sie an der Eingabeaufforderung Laufwerk:\%ProgramFiles%\Citrix\SessionRecording\Server\Bin den Befehl icldb /? ein. Hilfe für bestimmte Befehle rufen Sie mit dem Befehl icldb Befehl /? auf.
BefehlBeschreibung
archiveArchiviert Sitzungsaufzeichnungsdateien, die älter als der angegebene Speicherzeitraum sind.

Archivieren Sie Dateien mit diesem Befehl.

dormantZählt oder zeigt die Sitzungsaufzeichnungsdateien an, die als inaktiv angesehen werden. Inaktive Dateien sind Sitzungsaufzeichnungen, die aufgrund von Datenverlust nicht abgeschlossen wurden.

Verwenden Sie diesen Befehl, wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie Daten verlieren. Sie können prüfen, ob die Sitzungsaufzeichnungsdateien für die ganze Datenbank oder nur Aufzeichnungen inaktiv werden, die in der angegebenen Anzahl von Tagen, Stunden oder Minuten aufgezeichnet wurden.

importImportiert Sitzungsaufzeichnungsdateien in die Datenbank für die Sitzungsaufzeichnung.

Mit diesem Befehl erstellen Sie die Datenbank neu, wenn Sie Datensätze der Datenbank verlieren.

Mit diesem Befehl führen Sie auch Datenbanken zusammen (wenn Sie zwei Datenbanken haben, können Sie die Dateien von einer der Datenbanken importieren).

locateSucht und zeigt den vollständigen Pfad einer Sitzungsaufzeichnungsdatei an. Als Kriterium wird die Datei-ID verwendet.

Mit diesem Befehl suchen Sie den Speicherort einer Sitzungsaufzeichnungsdatei.

Außerdem können Sie mit einer bestimmten Datei prüfen, ob die Datenbank aktuell ist.

removeEntfernt die Verweise auf Sitzungsaufzeichnungsdateien aus der Datenbank.

Mit diesem Befehl bereinigen Sie die Datenbank (verwenden Sie diesen Befehl mit Vorsicht). Geben Sie den Speicherzeitraum als Kriterium an.

Sie können auch die zugeordnete physische Datei löschen.

removeallEntfernt alle Verweise auf Sitzungsaufzeichnungsdateien aus der Datenbank für die Sitzungsaufzeichnung und setzt diese auf den Originalzustand zurück. Die physische Datei wird nicht gelöscht. Sie können diese Dateien jedoch nicht im Sitzungsaufzeichnungsplayer suchen.

Mit diesem Befehl bereinigen Sie die Datenbank (verwenden Sie diesen Befehl mit Vorsicht). Gelöschte Verweise können nur von einer Sicherungskopie wieder hergestellt werden.

versionZeigt die Schemaversion der Datenbank für die Sitzungsaufzeichnung an.
/lProtokolliert die Ergebnisse und Fehler im Windows-Ereignisprotokoll.
/fErzwingt die Ausführung des Befehls ohne Aufforderungen.
/sUnterdrückt die Copyright-Nachricht.
/?Zeigt die Hilfe für die Befehle an.