E-Mail-Geräterichtlinie

Sie können in Endpoint Management eine E-Mail-Richtlinie hinzufügen, um ein E-Mail-Konto auf iOS- oder Mac OS-Geräten zu konfigurieren.

Zum Hinzufügen oder Konfigurieren dieser Richtlinie gehen Sie zu Konfigurieren > Geräterichtlinien. Weitere Informationen finden Sie unter Geräterichtlinien.

iOS- und macOS-Einstellungen

Bild des Konfigurationsbildschirms für Geräterichtlinien

  • Kontobeschreibung: Geben Sie eine Kontobeschreibung zur Anzeige in den E-Mail- und Einstellungs-Apps ein. Diese Angabe ist erforderlich.
  • Kontotyp: Wählen Sie IMAP oder POP als Protokoll für die Konten. Die Standardeinstellung ist IMAP. Wenn Sie POP auswählen, wird die im nächsten Schritt erwähnte Option Pfadpräfix ausgeblendet.
  • Pfadpräfix: Geben Sie INBOX oder das Präfix des IMAP-E-Mail-Kontopfads ein. Diese Angabe ist erforderlich.
  • Anzeigename für Benutzer: Geben Sie den vollständigen Benutzernamen zur Anzeige in Nachrichten usw. an. Diese Angabe ist erforderlich.
  • E-Mail-Adresse: Geben Sie die vollständige E-Mail-Adresse für das Konto ein. Diese Angabe ist erforderlich.
  • Einstellungen für eingehende E-Mail
    • Hostname des E-Mail-Servers: Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des Servers für eingehende E-Mails ein. Diese Angabe ist erforderlich.
    • Port des E-Mail-Servers: Geben Sie die Portnummer des Servers für eingehende E-Mails ein. Die Standardeinstellung ist 143. Diese Angabe ist erforderlich.
    • Benutzername: Geben Sie den Benutzernamen für das E-Mail-Konto ein. Dieser Name ist in der Regel identisch mit dem Teil der E-Mail-Adresse bis zum @-Zeichen. Diese Angabe ist erforderlich.
    • Authentifizierungstyp: Wählen Sie den gewünschten Authentifizierungstyp. Der Standardwert ist Kennwort. Bei Auswahl von Ohne wird das im nächsten Schritt erwähnte Feld Kennwort ausgeblendet.
    • Kennwort: Geben Sie ein optionales Kennwort für den Server für eingehende E-Mails ein.
    • SSL verwenden: Wählen Sie aus, ob der Server für eingehende E-Mails Secure Socket Layer verwenden soll. Der Standardwert ist Aus.
  • Einstellungen für ausgehende E-Mail
    • Hostname des E-Mail-Servers: Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des Servers für ausgehende E-Mails ein. Diese Angabe ist erforderlich.
    • Port des E-Mail-Servers: Geben Sie die Portnummer des Servers für ausgehende E-Mails ein. Wenn Sie keinen Port angeben, wird der Standardport des angegebenen Protokolls verwendet.
    • Benutzername: Geben Sie den Benutzernamen für das E-Mail-Konto ein. Dieser Name ist in der Regel identisch mit dem Teil der E-Mail-Adresse bis zum @-Zeichen. Diese Angabe ist erforderlich.
    • Authentifizierungstyp: Wählen Sie die Authentifizierungsmethode, die Sie verwenden möchten. Der Standardwert ist Kennwort.
    • Kennwort: Geben Sie ein optionales Kennwort für den Server für ausgehende E-Mails ein.
    • Ausgehendes Kennwort gleich eingehendem: Wählen Sie aus, ob für aus- und eingehende E-Mails dasselbe Kennwort verwendet wird. Der Standardwert ist Aus, was bedeutet, dass die Kennwörter unterschiedlich sind.
    • SSL verwenden: Wählen Sie aus, ob der Server für ausgehende E-Mail Secure Socket Layer verwenden soll. Der Standardwert ist Aus.
  • Richtlinie

    Bei iOS gelten diese Optionen nur für iOS 5.0 und höher. Es gelten keine Einschränkungen für macOS.

    • Verschieben von E-Mails zwischen Konten autorisieren: Geben Sie vor, ob Benutzer E-Mails von diesem Konto in ein anderes Konto verschieben und von einem anderen Konto aus weiterleiten dürfen und ob sie von einem anderen Konto aus antworten dürfen. Der Standardwert ist Aus.
    • E-Mail nur von Mailanwendung senden: Wählen Sie aus, ob Benutzer E-Mails nur mit der iOS-E-Mail-App senden dürfen.
    • Synchronisierung aktueller E-Mails deaktivieren: Wählen Sie aus, ob eine Synchronisierung zuletzt verwendeter Adressen durch die Benutzer verhindert werden soll. Der Standardwert ist Aus. Diese Option gilt nur für iOS 6.0 und höher.
    • Mail Drop zulassen: Wählen Sie aus, ob Apple Mail Drop für Geräte mit iOS 9.2 und höher zulässig sein soll. Der Standardwert ist Aus.
    • S/MIME-Signatur aktivieren: Wählen Sie, ob dieses Konto S/MIME-Signaturen unterstützt. Der Standardwert ist Ein. Wenn Sie Ein wählen, werden folgende Felder eingeblendet.
      • Anmeldeinformationen für Signieridentität: Wählen Sie die Anmeldeinformationen für die Signatur aus.
      • Anmeldeinformationen für Verschlüsselungsidentität: Wählen Sie die Anmeldeinformationen für die Verschlüsselung aus.
      • S/MIME-Option für einzelne Nachrichten aktivieren: Mit Ein wird Benutzern für jede Nachricht, die sie erstellen, eine Option zum Aktivieren oder Deaktivieren der S/MIME-Verschlüsselung angezeigt. Der Standardwert ist Aus.
      • Standardmäßige S/MIME-Verschlüsselung von Benutzer überschreibbar: Mit Ein können Benutzer in den Einstellungen ihrer Geräte auswählen, ob S/MIME standardmäßig aktiviert ist. Der Standardwert ist Aus. Diese Option gilt für iOS 12.0 und höher.
      • UUID für S/MIME-Verschlüsselungszertifikat von Benutzer überschreibbar: Wenn Sie Ein wählen, können Benutzer die S/MIME-Verschlüsselungsidentität und Verschlüsselung in den Einstellungen des Geräte aktivieren und deaktivieren. Der Standardwert ist Aus. Diese Option gilt für iOS 12.0 und höher.

E-Mail-Geräterichtlinie