E-Mail-Geräterichtlinie

Sie können in Endpoint Management eine E-Mail-Richtlinie hinzufügen, um ein E-Mail-Konto auf iOS- oder macOS-Geräten zu konfigurieren.

Zum Hinzufügen oder Konfigurieren dieser Richtlinie gehen Sie zu Konfigurieren > Geräterichtlinien. Weitere Informationen finden Sie unter Geräterichtlinien.

iOS- und macOS-Einstellungen

Konfigurationsbildschirm für Geräterichtlinien

  • Kontobeschreibung: Geben Sie eine Kontobeschreibung zur Anzeige in den E-Mail- und Einstellungs-Apps ein. Diese Angabe ist erforderlich.
  • Kontotyp: Wählen Sie IMAP oder POP als Protokoll für die Konten. Die Standardeinstellung ist IMAP. Wenn Sie POP auswählen, wird die im nächsten Schritt erwähnte Option Pfadpräfix ausgeblendet.
  • Pfadpräfix: Geben Sie INBOX oder das Präfix des IMAP-E-Mail-Kontopfads ein. Diese Angabe ist erforderlich.
  • Anzeigename für Benutzer: Geben Sie den vollständigen Benutzernamen zur Anzeige in Nachrichten usw. an. Diese Angabe ist erforderlich.
  • E-Mail-Adresse: Geben Sie die vollständige E-Mail-Adresse für das Konto ein. Diese Angabe ist erforderlich.
  • Einstellungen für eingehende E-Mail
    • Hostname des E-Mail-Servers: Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des Servers für eingehende E-Mails ein. Diese Angabe ist erforderlich.
    • Port des E-Mail-Servers: Geben Sie die Portnummer des Servers für eingehende E-Mails ein. Die Standardeinstellung ist 143. Diese Angabe ist erforderlich.
    • Benutzername: Geben Sie den Benutzernamen für das E-Mail-Konto ein. Dieser Name ist in der Regel identisch mit dem Teil der E-Mail-Adresse bis zum @-Zeichen. Diese Angabe ist erforderlich.
    • Authentifizierungstyp: Wählen Sie den gewünschten Authentifizierungstyp. Der Standardwert ist Kennwort. Bei Auswahl von Ohne wird das im nächsten Schritt erwähnte Feld Kennwort ausgeblendet.
    • Kennwort: Geben Sie ein optionales Kennwort für den Server für eingehende E-Mails ein.
    • SSL verwenden: Wählen Sie aus, ob der Server für eingehende E-Mails Secure Socket Layer verwenden soll. Die Standardeinstellung Aus.
  • Einstellungen für ausgehende E-Mail
    • Hostname des E-Mail-Servers: Geben Sie den Hostnamen oder die IP-Adresse des Servers für ausgehende E-Mails ein. Diese Angabe ist erforderlich.
    • Port des E-Mail-Servers: Geben Sie die Portnummer des Servers für ausgehende E-Mails ein. Wenn Sie keinen Port angeben, wird der Standardport des angegebenen Protokolls verwendet.
    • Benutzername: Geben Sie den Benutzernamen für das E-Mail-Konto ein. Dieser Name ist in der Regel identisch mit dem Teil der E-Mail-Adresse bis zum @-Zeichen. Diese Angabe ist erforderlich.
    • Authentifizierungstyp: Wählen Sie die Authentifizierungsmethode, die Sie verwenden möchten. Der Standardwert ist Kennwort.
    • Kennwort: Geben Sie ein optionales Kennwort für den Server für ausgehende E-Mails ein.
    • Ausgehendes Kennwort gleich eingehendem: Wählen Sie aus, ob für aus- und eingehende E-Mails dasselbe Kennwort verwendet wird. Der Standardwert ist Aus, was bedeutet, dass die Kennwörter unterschiedlich sind.
    • SSL verwenden: Wählen Sie aus, ob der Server für ausgehende E-Mail Secure Socket Layer verwenden soll. Die Standardeinstellung Aus.
  • Richtlinie
    • Verschieben von E-Mails zwischen Konten autorisieren: Geben Sie an, ob Benutzer
      • E-Mail von diesem Konto in ein anderes Konto verschieben
      • E-Mail von einem anderen Konto aus weiterleiten
      • oder von einem anderen Konto aus antworten dürfen.

      Die Standardeinstellung Aus.

    • E-Mail nur von Mailanwendung senden: Wählen Sie aus, ob Benutzer E-Mails nur mit der iOS-E-Mail-App senden dürfen.
    • Synchronisierung aktueller E-Mails deaktivieren: Wählen Sie aus, ob eine Synchronisierung zuletzt verwendeter Adressen durch die Benutzer verhindert werden soll. Die Standardeinstellung Aus. Diese Option gilt nur für iOS 6.0 und höher.
    • Mail Drop zulassen: Wählen Sie aus, ob Apple Mail Drop für Geräte mit iOS 9.2 und höher zulässig sein soll. Die Standardeinstellung Aus.
    • S/MIME-Signatur aktivieren: Wählen Sie, ob dieses Konto S/MIME-Signaturen unterstützt. Die Standardeinstellung ist Ein. Wenn Sie Ein wählen, werden folgende Felder eingeblendet.
      • Anmeldeinformationen für Signieridentität: Wählen Sie die Anmeldeinformationen für die Signatur aus.
      • S/MIME-Signatur von Benutzer überschreibbar: Wenn Sie Ein wählen, können Benutzer die S/MIME-Signierung in Einstellungen des Geräte aktivieren und deaktivieren. Die Standardeinstellung Aus. Diese Option gilt für iOS 12.0 und höher.
      • UUID für S/MIME-Signaturzertifikat von Benutzer überschreibbar: Mit Ein können Benutzer in den Einstellungen ihrer Geräte wählen, welche Anmeldeinformationen für die Signatur verwendet werden. Die Standardeinstellung Aus. Diese Option gilt für iOS 12.0 und höher.
    • S/MIME-Verschlüsselung aktivieren: Wählen Sie, ob dieses Konto S/MIME-Verschlüsselung unterstützt. Die Standardeinstellung Aus. Wenn Sie Ein wählen, werden folgende Felder eingeblendet.
      • Anmeldeinformationen für Verschlüsselungsidentität: Wählen Sie die Anmeldeinformationen für die Verschlüsselung aus.
      • S/MIME-Option für einzelne Nachrichten aktivieren: Mit Ein wird Benutzern für jede Nachricht, die sie erstellen, eine Option zum Aktivieren oder Deaktivieren der S/MIME-Verschlüsselung angezeigt. Die Standardeinstellung Aus.
      • Standardmäßige S/MIME-Verschlüsselung von Benutzer überschreibbar: Mit Ein können Benutzer in den Einstellungen ihrer Geräte auswählen, ob S/MIME standardmäßig aktiviert ist. Die Standardeinstellung Aus. Diese Option gilt für iOS 12.0 und höher.
      • UUID für S/MIME-Verschlüsselungszertifikat von Benutzer überschreibbar: Wenn Sie Ein wählen, können Benutzer die S/MIME-Verschlüsselungsidentität und Verschlüsselung in den Einstellungen des Geräte aktivieren und deaktivieren. Die Standardeinstellung Aus. Diese Option gilt für iOS 12.0 und höher.
  • Richtlinieneinstellungen
    • Richtlinie entfernen: Mit den Optionen Datum auswählen oder Zeit bis zum Entfernen (in Stunden) legen Sie fest, dass die Richtlinie später entfernt wird.
    • Benutzer darf Richtlinie entfernen: Mit den Optionen Immer, Passcode erforderlich oder Nie können Sie festlegen, ob und wie Benutzer die Richtlinie entfernen können. Nur für macOS verfügbar.
    • Profilbereich: Wählen Sie aus, ob die Richtlinie pro Benutzer oder für das gesamte System angewendet wird (nur für macOS).

E-Mail-Geräterichtlinie