Citrix Endpoint Management

Geräterichtlinie “Windows-GPO-Konfiguration”

Die Geräterichtlinie “Windows-GPO-Konfiguration” ermöglicht Folgendes:

  • Nutzen Sie die Endpoint Management-Konsole, um Gruppenrichtlinienobjekte (GPOs) zu importieren und auf Windows 10-Geräten bereitzustellen.
  • Konfigurieren Sie Gruppenrichtlinienobjekte für alle Windows-Geräte, die von Citrix Workspace Environment Management unterstützt werden.
  • Konfigurieren Sie Gruppenrichtlinienobjekte auf Geräte- und Benutzerebene.

Importieren von Gruppenrichtlinienobjekten für die Bereitstellung auf Windows 10-Geräten

Anstatt Gruppenrichtlinienobjekte von einen AD-Administrator per Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole verwalten zu lassen, können Sie GPOs auch über die Endpoint Management-Konsole importieren und bereitstellen.

Erstellen eines Backups Ihrer Gruppenrichtlinienobjekte in Endpoint Management:

  1. Bitten Sie Ihren AD-Administrator, die Gruppenrichtlinienobjekte aus der Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole zu exportieren und Ihnen die Dateien bereitzustellen.
  2. Klicken Sie in der Endpoint Management-Konsole auf Konfigurieren > Geräterichtlinien und erstellen Sie die Richtlinie Windows-GPO-Konfiguration.
  3. Klicken Sie auf Upload, suchen Sie die Datei und klicken Sie auf Öffnen, um die Datei zu importieren.

    Konfigurationsbildschirm für Geräterichtlinien

    Weitere Informationen zum Konfigurieren von Gruppenrichtlinienobjekten finden Sie im Artikel Windows-Desktop-/Tablet-Einstellungen.

Konfigurieren von Gruppenrichtlinienobjekten für die Bereitstellung in Citrix Workspace Environment Management

Mit der Geräterichtlinie für die Windows-GPO-Konfiguration können Sie Gruppenrichtlinienobjekte (GPOs) für alle Windows-Geräte konfigurieren, die von Citrix Workspace Environment Management (WEM) unterstützt werden. Endpoint Management überträgt die Richtlinien an den Citrix WEM-Dienst. Der WEM-Dienst wendet dann über den WEM-Agent auf den Geräten die Gruppenrichtlinienobjekte auf Geräte und ihre Apps an.

Informationen zum Installieren des Workspace Environment Management-Agents finden Sie unter Installation und Konfiguration.

Diese Richtlinie verwendet nur ADMX-Dateien von Windows. Wenn Sie die ADMX-Datei eines Drittanbieters hochladen möchten, verwenden Sie die App-Konfigurationsrichtlinie. Weitere Informationen zum Hochladen von ADMX-Dateien von Drittanbietern finden Sie unter App-Konfigurationsrichtlinie.

  • Sie können GPO-Konfigurationen auf jedes von WEM unterstützte Gerät übertragen, selbst wenn Endpoint Management das Gerät nicht nativ unterstützt. Eine Liste der unterstützten Geräte finden Sie unter Betriebssystemanforderungen.
  • Für diese Richtlinie muss auf dem Gerät ein WEM-Agent installiert und konfiguriert sein. Ein MDM- oder MAM-Registrierung der Geräte ist nicht erforderlich.
  • Endpoint Management überträgt die GPO-Einstellungen über den WEM-Kanal. (Das Übertragen von Einstellungen auf Geräteebene über den MDM-Kanal wird von Microsoft nicht unterstützt.) Geräte, die die Geräterichtlinie zur Windows-GPO-Konfiguration empfangen, werden im Endpoint Management-Modus WEM ausgeführt. Unter Verwalten > Geräte wird in der Liste registrierter Geräte in der Spalte Modus für WEM-verwaltete Geräte WEM angezeigt.

Zum Hinzufügen oder Konfigurieren dieser Richtlinie gehen Sie zu Konfigurieren > Geräterichtlinien. Weitere Informationen finden Sie unter Geräterichtlinien.

Windows-Desktop-/Tablet-Einstellungen

Mit dieser Richtlinie können Sie Gruppenrichtlinienobjekte auf Geräte- und Benutzerebene konfigurieren.

Konfigurationsbildschirm für Geräterichtlinien

Wählen und konfigurieren Sie das Windows-Gruppenrichtlinienobjekt für die Bereitstellung auf Ihren Windows-Geräten. Sie können die Gerätekonfiguration und die Benutzerkonfiguration ändern. Richtlinien werden in einer Baumstruktur aufgelistet. Klicken Sie auf Alle Einstellungen, um jede Einstellung anzuzeigen. Informationen zu den Einstellungen finden Sie im GPO-Referenzblatt, das bei Microsoft zum Download bereitsteht.

Zum Konfigurieren einer Einstellung müssen Sie sie zunächst aktivieren. Während der Konfiguration speichert Endpoint Management die Änderungen automatisch, damit diese Einstellungen beibehalten werden. Wenn Sie die Seite vor dem Speichern einer Einstellung verlassen, wird in einer Meldung angezeigt, dass nicht gespeicherte Änderungen vorliegen.

Wenn eine Einstellung zwei Optionen hat, werden zwei Optionsfelder angezeigt. Bei mehr als zwei Optionen wird ein Menü angezeigt.

Hinweis:

Um zu überprüfen, welche Einstellungen Sie konfiguriert haben, führen Sie folgende Schritte aus.

  1. Öffnen Sie in der Endpoint Management-Konsole unter Windows-GPO-Konfiguration die zu bearbeitende Richtlinie.
  2. Wählen Sie unter Geräte oder Benutzer die Option Alle Einstellungen aus.
  3. Sortieren Sie die Tabelle nach Status (in aufsteigender Reihenfolge). Alle nicht konfigurierten Richtlinien haben den Status Nicht konfiguriert. Die von Ihnen konfigurierten Richtlinien werden oben aufgeführt.
Geräterichtlinie “Windows-GPO-Konfiguration”