Neue Features

Das Ziel von Citrix ist es, Endpoint Management-Kunden neue Features und Produktupdates unverzüglich zur Verfügung zu stellen. Neue Releases bieten größeren Wert, daher gibt es keinen Grund, Updates zu verzögern. Updates für Endpoint Management werden ca. alle zwei Wochen veröffentlicht.

Der Prozess ist für die Kunden transparent. Erste Updates werden nur auf interne Sites von Citrix angewendet und erst danach schrittweise auf Kundenumgebungen. Durch diese schrittweise Bereitstellung von Updates wird die Produktqualität sichergestellt und die Verfügbarkeit maximiert.

Sie erhalten zudem Endpoint Management-Updates und Mitteilungen direkt vom Endpoint Management Cloud Operations-Team. Über diese Updates werden Sie bezüglich neuer Features, bekannter Probleme, behobener Probleme usw. auf dem Laufenden gehalten.

Weitere Informationen zur Clouddimensionierung und Serviceverfügbarkeit siehe Endpoint Management-Servicelevelziele. Informationen zu Serviceunterbrechungen und geplanten Wartungsmaßnahmen finden Sie im Service Health Dashboard.

Citrix Endpoint Management-Integration in Citrix Workspace

Die Endpoint Management-Integration in Citrix Workspace unterscheidet sich für neue und bestehende Kunden. Siehe Integration in die Citrix Workspace-Benutzeroberfläche.

Mobiles Single Sign-On für native SaaS-Apps (Vorschau)

Eine Vorschau von mobilem Single Sign-On für native SaaS-Apps ist jetzt für Kunden verfügbar, die folgende Anforderungen erfüllen:

  • Citrix Workspace-Premiumlizenz
  • In Citrix Cloud konfigurierter Identitätsanbieter
  • Folgende konfigurierte Dienste:
    • Workspace Service mit aktiviertem Endpoint Management. Informationen zum Aktivieren der Serviceintegration finden Sie unter Konfigurieren von Workspaces.
    • Citrix Endpoint Management-Service
    • Citrix Gateway-Service

Diese Funktion zum einmaligen Anmelden bei nativen SaaS-Apps ist für iOS- und Android-Geräte verfügbar, die bei MDM registriert sind. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren von mobilem Single Sign-On (Vorschau).

Citrix Gateway Service (Vorschau)

Eine Vorschau des Citrix Gateway Service ist jetzt für Kunden verfügbar, die folgende Anforderungen erfüllen:

  • Citrix Workspace-Benutzeroberfläche aktiviert
  • Citrix Gateway Service-Abonnement

Wenn Sie Citrix Gateway bereits on-premises verwenden und zu Citrix Gateway Service wechseln möchten, wenden Sie sich an Ihren Citrix Support-Mitarbeiter. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren eines Citrix Gateway für Endpoint Management.

Ankündigungen zu veralteten Funktionen

Vorankündigungen zu Features von Citrix Endpoint Management, die schrittweise ausgemustert werden, finden Sie unter Einstellung von Features und Plattformen.

Endpoint Management 20.4.1

Kennwortanforderungen für lokales Benutzerkonto. Stellen Sie sicher, dass Sie beim Hinzufügen oder Bearbeiten eines lokalen Benutzerkontos in der Endpoint Management-Konsole die aktuellen Kennwortanforderungen erfüllen. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen eines lokalen Benutzerkontos.

Verwenden Sie die App-Paket-ID, um Apps zur Geräterichtlinie für Apps-Benachrichtigungen hinzuzufügen. Klicken Sie auf Hinzufügen, und geben Sie die App-Paket-ID in dem nun eingeblendeten Feld ein. Weitere Informationen finden Sie unter Geräterichtlinie für App-Benachrichtigungen.

Behobene Probleme in Endpoint Management 20.4.1

Benutzer mit Android-Geräten können nicht registriert werden, wenn die Authentifizierung und Geräteregistrierung über Azure Active Directory erfolgt. In einer Fehlermeldung wird angezeigt, dass die Benutzerauthentifizierung keinen Gerätezugriff hat. [CXM-80404]

Endpoint Management 20.4.0

Aktualisierungen der Geräterichtlinien für iOS 13. Die Geräterichtlinien für iOS 13 verfügen nun über folgende Features:

  • App-Sperrrichtlinie: Sie können die Sprachsteuerung aktivieren und den Benutzern Zugriff auf diese gewähren. Siehe Geräterichtlinie zum Sperren von Apps.
  • Exchange-Richtlinie: Sie können die Synchronisierung von Kalendern, Kontakten, E-Mail, Notizen und Erinnerungen aktivieren und deaktivieren. Siehe Exchange-Geräterichtlinie.
  • Profilentfernungsrichtlinie: Die Einstellungen zum Zulassen der Richtlinienentfernung auf iOS-Geräten wurden entfernt, da dieses Feature von iOS nicht mehr unterstützt wird. Siehe Richtlinien zum Entfernen von Profilen.
  • VPN-Richtlinie: Sie können jetzt für die folgenden Verbindungsprotokolle den gesamten Netzwerkverkehr im VPN einschließen oder lokale Netzwerke ausschließen:

    Sie können jetzt für die folgenden Verbindungsprotokolle zulassen, dass Datenverkehr durch den Mobilfunk-VPN-Tunnel übertragen wird, wenn Wi-Fi Assist vom Wi-Fi darauf wechselt:

  • Wi-Fi-Richtlinie: Sie können jetzt WPA3 Personal und WPA3 Enterprise als Sicherheitstyp verwenden. Siehe WiFi-Geräterichtlinie.

Behobene Probleme in Endpoint Management 20.4.0

Die Diagramme zur Visualisierung von Daten im Analyse-Dashboard werden nicht im richtigen Maßstab angezeigt, wenn Sie die Zoomoption des Browsers verwenden. [CXM-79652]

Bei der Registrierung im ausschließlichen MAM-Modus können die Benutzer weiterhin auf das Apple Over-the-Air-Registrierungsportal für MDM zugreifen. [CXM-77449]

Das selektive Löschen schlägt fehl, wenn ein Gerät im Standbymodus ist. [CXM-76051]

Endpoint Management 20.3.0

Die folgenden Features werden nun gewerblichen Kunden bereitgestellt. Die Bereitstellung für US-Behörden beginnt innerhalb von drei Monaten. Informationen zu Featureunterschieden zwischen den Angeboten für kommerzielle Organisationen und US-Behörden finden Sie unter Endpoint Management-Service für US-Behörden.

Verbesserte Registrierungsprofile jetzt für alle Kunden aktiviert

Die verbesserten Registrierungsprofilfunktionen, die für einige Kunden in Endpoint Management 20.2.1 freigegeben wurden, stehen jetzt allen Kunden zur Verfügung. Weitere Informationen zu diesem Feature finden Sie unter Konfigurieren mehrerer Geräte- und App-Verwaltungsmodi in einer Umgebung.

Standardregistrierung von Android-Geräten in Android Enterprise

Ab diesem Release ist Android Enterprise die Standardoption bei der Registrierung von Android-Geräten. Wenn Android Enterprise für Ihre Endpoint Management-Bereitstellung aktiviert ist, werden alle neu oder erneut registrierten Android-Geräte standardmäßig als Android Enterprise-Geräte registriert.

Damit unterstützt Citrix Änderungen von Google in Android. Der Geräteadministratormodus der Geräteverwaltung wird von Google nicht mehr verwendet. Kunden wird daher empfohlen, alle Android-Geräte mit Android Enterprise zu verwalten. (Weitere Informationen finden Sie in den Entwicklerhandbüchern zu Google Android Enterprise unter Geräteadministrator – Einstellung der Unterstützung.)

Seit Einführung von Endpoint Management 19.11.0 informiert Citrix über die zum Migrieren aller Android-Geräte in einer Organisation auf Android Enterprise erforderlichen Maßnahmen. Weitere Informationen zur Unterstützung von Endpoint Management für den Übergang zu Android Enterprise finden Sie im Blog Android Enterprise as the default for Citrix Endpoint Management service.

Wenn Ihre Endpoint Management-Bereitstellung Geräte enthält, die Sie weiterhin im Geräteadministratormodus verwalten müssen, erstellen Sie für diese Legacygeräte ein Registrierungsprofil.

Erstellen eines Registrierungsprofils für Legacygeräte:

  1. Gehen Sie in der Endpoint Management-Konsole zu Konfigurieren > Registrierungsprofile.

  2. Wenn Sie ein Registrierungsprofil hinzufügen möchten, klicken Sie auf Hinzufügen. Geben Sie auf der Seite “Registrierungsinfo” einen Namen für das Registrierungsprofil ein.

  3. Klicken Sie auf Weiter oder wählen Sie Android unter Plattformen aus. Die Seite “Registrierungskonfiguration” wird angezeigt.

  4. Legen Sie Verwaltung auf Legacygeräteverwaltung fest (nicht empfohlen) . Klicken Sie auf Weiter.

  5. Wählen Sie Zuweisung (Optionen). Der Bildschirm für die Bereitstellungsgruppenzuweisung wird angezeigt.

  6. Wählen Sie die Bereitstellungsgruppe(n) mit den Administratoren, die dedizierte Geräte registrieren sollen. Klicken Sie auf Speichern.

Um Legacygeräte weiterhin im Geräteadministratormodus zu verwalten, müssen Sie sie mit diesem Profil registrieren oder erneut registrieren. Sie registrieren Geräteadministratorgeräte ähnlich wie Arbeitsprofilgeräte, indem Benutzer Secure Hub herunterladen und eine Registrierungsserver-URL angeben.

Behobene Probleme in Endpoint Management 20.3.0

Das Sortieren von Geräten mit Letzter Zugriff oder Inaktivität (Tage) führt zu einer Fehlermeldung “500: Interner Serverfehler”. [CXM-79414]

Wenn Kunden die verbesserten Citrix-Registrierungsprofile mit Amazon Web Services verwenden, werden iOS-Geräte nicht registriert. Erstellen Sie als Workaround ein Standardregistrierungsprofil, das alle Bereitstellungsgruppen umfasst. Siehe Erstellen eines Registrierungsprofils. [CXM-79019]

Wenn Sie eine Passcode-Geräterichtlinie auf macOS-Geräten bereitstellen, gilt die Richtlinie auf Systemebene anstatt der Benutzerebene. Benutzer werden daraufhin mehrere Stunden oder Tage nicht aufgefordert, ihren Passcode zu ändern. [CXM-75344]

Derzeit bekannte Probleme

Bekannte Probleme in Endpoint Management 20.4.1

Das Bereitstellen eines PowerShell-Skripts zum Auslösen einer automatisierten Aktion auf Windows-Geräten schlägt möglicherweise mit einem internen 500-Serverfehler fehl. Das Problem tritt auf, wenn Sie auf der Seite Aktionsinformationen das Feld Beschreibung leer lassen und als Auslöser die Option Von der Richtlinie zurückgegebener Wert wählen. Um das Problem zu umgehen, lassen Sie das Feld Beschreibung nicht leer, wenn Sie Von der Richtlinie zurückgegebener Wert als Auslöser wählen. [CXM-80997]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 20.2.1

Wenn Sie ein WEM-fähiges Windows-Desktop-/Tablet-Gerät registrieren und dann das Gerät bei MDM registrieren, werden in der Endpoint Management-Konsole zwei Einträge für das Gerät angezeigt. [CXM-77412]

Für Kunden, die einen Cloud-Hostingdienst und die neuen, verbesserten Citrix-Registrierungsprofile verwenden: Neue Geräte werden möglicherweise nicht erfolgreich registriert. Erstellen Sie als Workaround ein Standardregistrierungsprofil, das alle Bereitstellungsgruppen umfasst. Siehe Erstellen eines Registrierungsprofils. Möglicherweise wird ein Registrierungsprofil mit dem Titel “FactoryDefault” angezeigt. Wir verwenden dieses Registrierungsprofil für spezielle Logik. Wenn Sie das Registrierungsprofil “FactoryDefault” sehen, dürfen Sie es nicht ändern oder löschen. [CXM-79019]

Nachdem Sie Citrix Content Collaboration in der Citrix Endpoint Management-Konsole mit einer ShareFile-URL konfigurieren, führt das Klicken auf die Schaltfläche Verbindung testen zu einem Fehler. Deaktivieren Sie zur Problemlösung die mehrstufige Authentifizierung für ShareFile. Weitere Informationen zu diesem Problem und dem Workaround siehe Supportseite. [CXM-79240]

Das Sortieren von Geräten mit Letzter Zugriff oder Inaktivität (Tage) führt zu einer Fehlermeldung “500: Interner Serverfehler”. [CXM-79414]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 20.1.0

Doppelte Zertifikatdateien können unter Einstellungen > Zertifikate nicht gelöscht werden. [CXM-72630]

Wenn Sie in Citrix Cloud Benutzer zu einer Bibliothek hinzufügen, erhalten Sie in Endpoint Management eine Bestätigung, obwohl die Benutzer nicht hinzugefügt wurden. [CXM-73726]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 19.11.0

MDX- und öffentliche Apps können nicht von der Konsole gelöscht werden. Als Workaround wählen Sie die App aus, die Sie löschen möchten, und klicken Sie dann auf Bearbeiten. Deaktivieren Sie Android Enterprise und wählen Sie eine beliebige andere Plattform aus der Plattformliste aus. Speichern Sie die App. Anschließend können Sie die App löschen. [CXM-74468]

Für Standorte mit Workspace Environment Management (WEM), das in das Endpoint Management integriert ist: Eine Windows GPO-Konfigurationsgeräterichtlinie, die mit der Benutzerkonfiguration erstellt wurde, wird nicht auf Benutzergeräten bereitgestellt. Eine mit der Gerätekonfiguration erstellte Richtlinie wird erwartungsgemäß bereitgestellt. [CXM-74762, WEM-6319]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 19.9.0

Von Endpoint Management bereitgestellte Enterprise-Apps können nicht auf macOS-Geräten installiert werden. Dies ist ein Drittanbieter-Problem (Apple-Bug-Nr. 50311461). [CXM-65957]

Die Seite Einstellungen > Apple Deployment Program enthält keine Optionen zum Überspringen des neuen iOS 13-Setupassistenten. Bei der Registrierung müssen Benutzer die Seiten für Express-Sprache, Bevorzugte Sprache, Erste Schritte und Darstellung durchklicken. [CXM-71370]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 19.6.1

Auf der Endpoint Management-Konsole wird der Status einiger Apps als “Ausstehend” angezeigt, obwohl sie bereits installiert sind. Diese macOS-spezifische Einschränkung gilt für PKG-Dateien mit unterschiedlichen PKG- und App-IDs. [CXM-72203]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 19.5.0

Beim Registrieren eines Citrix Ready Workspace Hub-Geräts muss die Ethernet-MAC-Adresse (eth0) in der Positivliste definiert werden, sonst schlägt die Registrierung fehl. [CXM-43141]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 19.4.1

Die Registerkarte Überwachen wird nicht angezeigt. [DIR-7483]

Beim Durchlaufen der Optionen in der Windows-GPO-Geräterichtlinie mit der Tabulatortaste werden Optionsfelder und Kontrollkästchen übersprungen. [CXM-58277]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 19.2.1

Wenn Sie die Registrierung eines Android Enterprise-Unternehmens durch Löschen über die Google Admin-Konsole aufheben, kann das Unternehmen möglicherweise nicht neu registriert werden. Verwenden Sie immer die Endpoint Management-Konsole, um die Registrierung eines Android Enterprise-Unternehmens aufzuheben, wie unter Registrierung für Android Enterprise-Unternehmen aufheben beschrieben. G Suite-Kunden folgen den Anweisungen unter Registrierung für Android Enterprise-Unternehmen aufheben. [CXM-62709] [CXM-62950]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 19.2.0

Wenn Sie beim Erstellen einer öffentlichen Store-App in Endpoint Management 10.18.3 auf der Seite “App-Einstellungen” für iPad auf Zurück klicken, ohne nach Apps zu suchen, und dann auf Weiter klicken, tritt das folgende Problem auf. Die Navigationsschaltflächen reagieren nicht und ermöglichen keine App-Suche. Das Problem tritt bei der Erstellung öffentlicher Store-Apps für iOS oder Android auf. [CXM-46820]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 10.19.1

Nachdem Sie den Registrierungsvorgang auf der Seite Einstellungen > Android Enterprise abgeschlossen haben, wird folgende Fehlermeldung angezeigt: “Ein Konfigurationsfehler ist aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.” Wenn Sie die Fehlermeldung schließen, wird Ihre Android Enterprise-Konfiguration gespeichert, die Einstellung für Android Enterprise aktivieren ist jedoch Aus. Reduzieren Sie die Anzahl der App-Kategorien auf maximal 30, um dieses Problem zu umgehen. [CXM-60899]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 10.18.19

Beim Durchlaufen der Optionen in der Windows-GPO-Geräterichtlinie mit der Tabulatortaste werden Optionsfelder und Kontrollkästchen übersprungen. [CXM-58277]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 10.18.5

Wenn eine Chrome-App als erforderliche App für Chrome OS-Geräte konfiguriert war, mussten sich Benutzer u. U. abmelden und erneut anmelden, um die App zu installieren. Es handelte sich hierbei um den Google-Bug 76022819. [CXM-48060]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 10.18.3

Nach dem Löschen eines Citrix Cloud-Administrators, der ein Gerät registriert hat: Endpoint Management aktualisiert die Benutzerrolle in der Endpoint Management-Konsole erst, nachdem der Administrator sich neu über Secure Hub oder das Selbsthilfeportal angemeldet hat. [CXM-45730]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 10.7.4

Wenn Sie Endpoint Management für Single Sign-On über den Citrix-Identitätsanbieter mit Azure Active Directory konfigurieren und ein Endpoint Management-Administrator oder -Benutzer an den Anmeldebildschirm von Azure Active Directory weitergeleitet wird, wird dort die Meldung “Sign-in page for Citrix Secure Hub” angezeigt. Die richtige Meldung lautet “Sign-in page for Citrix Endpoint Management console.” [CXM-42309]

Bekannte Probleme in Endpoint Management 10.7.3

Für Geräte mit Windows 10 RS3 Version 1709 Build 16299.19: Geräterichtlinien zur App-Konfiguration, die durch Importieren einer ADMX-Datei von Citrix Receiver erstellt werden, können bei der Push-Übertragung auf diese Geräte fehlschlagen. Es handelt sich hier um den Microsoft-Bug 14280113. [CXM-40521]