Citrix Virtual Apps and Desktops Service

Bekannte Probleme

Beim Citrix Virtual Apps and Desktops-Service bestehen die folgenden bekannten Probleme:

  • In AWS-Umgebungen werden beim Starten und Beenden von Volumeworker-Instanzen die zugehörigen Netzwerkschnittstellen nicht entfernt. Um dieses Problem zu beheben, löschen Sie Netzwerkschnittstellen manuell, deren Bedingungen in folgendem Zustand sind: Available && Description: "XD NIC" && tag: "XdConfig : XdProvisioned=true" [PMCS-20775]

  • Die aktuelle Implementierung der Hypervisor-Kommunikation (Remote HCL) kann Ausnahmen durch die Hypervisor-Zielplattform auslösen. Als Folge schlägt die Verbindung zwischen Cloud Controller und Cloud Connector fehl und wird neu erstellt. Wenn andere Remote-HCL-Vorgänge ausgeführt werden und dieselbe Verbindung verwenden, können diese Verbindungen ebenfalls fehlschlagen. Dies führt dazu, dass Maschinenenergie- und Registrierungszustände nicht mehr synchron sind. Dadurch können auch andere Probleme auftreten, da sich dieser Fehler auf alle Arten von Remote-HCL-Operationen auswirkt, nicht nur auf Energiezustände. Azure- und GCP-Hypervisoren, die Verbindungen hosten, sind nicht betroffen. Diese Verbindungen verwenden kein Remote HCL. [CCVADHELP-483]

  • VMware-Maschinen starten nicht neu und können nicht zwangsweise neu gestartet werden. Dieses Problem gilt für alle Versionen von VMware, einschließlich VMC unter AWS. Das Problem tritt in Maschinenkatalogen mit persistenten (dedizierten) VMs oder energieverwalteten VMs auf. Um dieses Problem zu beheben, verwenden Sie das Cmdlet New-Brokerhostingpoweraction, um die Maschine neu zu starten bzw. den Neustart zu erzwingen. [PMCS-15797]

  • Das Dropdown-Pfeilsymbol für die Schaltflächen “Durchschnittliche IOPS”, “Sitzungssteuerung” und “Energieverwaltung” wird auf den Seiten Benutzerdetails und Maschinendetails möglicherweise nicht angezeigt. Die Funktion funktioniert jedoch einwandfrei. Um alle Elemente im Menü anzuzeigen, klicken Sie auf eine beliebige Stelle der Schaltfläche. [DIR-11875]

  • Wenn Sie Azure AD-Domänendienste verwenden: Anmelde-UPNs für Workspace oder StoreFront müssen den Domänennamen enthalten, der beim Aktivieren der Azure AD-Domänendienste angegeben wurde. Anmeldungen können keine UPNs einer benutzerdefinierten, von Ihnen erstellten Domäne verwenden, selbst wenn diese benutzerdefinierte Domäne als primär gekennzeichnet ist.

  • Wenn Sie bei einer Bereitstellung in Azure einen MCS-Katalog ab Version 7.9 mit aktiviertem Zurückschreibcache erstellen und auf dem Masterimage ein VDA 1811 oder früher installiert ist, tritt ein Fehler auf. Außerdem können Sie nichts in Bezug auf Personal vDisk für Microsoft Azure erstellen. Wählen Sie als Workaround eine andere Katalogversion für die Bereitstellung in Azure oder deaktivieren Sie den Zurückschreibcache. Um den Zurückschreibcache beim Erstellen eines Katalogs zu deaktivieren, deaktivieren Sie auf der Seite Maschinen die Kontrollkästchen Dem Cache zugewiesener Speicher und Größe des Datenträgercache.

  • Der Link Konsole unter Überwachen > Maschinendetails startet in Microsoft Edge 44 und Firefox ESR 68 nicht die Maschinenkonsole. [DIR-8160]

  • Wenn Sie den Namen einer AWS Virtual Private Cloud (VPC) in der AWS-Konsole ändern, wird die vorhandene Hostingeinheit in Citrix Cloud beschädigt. Bei beschädigter Hostingeinheit können Sie keine Kataloge erstellen oder Maschinen Katalogen hinzufügen. [PMCS-7701]

  • Wenn Sie versuchen, die Neustart-Option in Workspace App für Web oder Desktop zu verwenden, wird das Neustart-Dialogfeld nicht wieder geschlossen und es wird kein Erfolg gemeldet. Der Hypervisor zeigt an, dass die Maschine heruntergefahren aber nicht wieder gestartet wurde. Schließen Sie als Workaround nach einiger Zeit das Neustart-Dialogfeld und starten Sie den Desktop. Dieser wird gestartet. [BRK-5564]

  • Wenn Sie Maschinen in einem MCS-Katalog bereitstellen, kann das Provisioning mit der folgenden Fehlermeldung fehlschlagen: “Abbruchfehler: Desktop Studio wurde geschlossen.” In der Fehlerbeschreibung wird möglicherweise angegeben, dass keine AD-Konten erstellt wurden. Der Katalog wird später möglicherweise ohne Eingriff erfolgreich erstellt. Das Problem tritt in großen, komplexen Bereitstellungen auf. [PMCS-8869]

  • Wenn Sie in Mozilla Firefox mit der Verwaltungsschnittstelle vollständige Konfiguration Richtlinieneinstellungen konfigurieren oder eine Richtlinie zuweisen, verhält sich der Assistent möglicherweise nicht wie erwartet. Bei Eingabe japanischer Zeichen über einen Eingabemethoden-Editor und Drücken der Eingabetaste wird das Fenster unter Speicherung der Änderungen geschlossen. Das Problem tritt auf, weil das Drücken der Eingabetaste auch die zum Schließen des Fensters verwendete Tastenkombination auslöst. [GP-912]

  • Die Cloudbibliothek kann nicht verwendet werden, um Ressourcen in Bereitstellungen zuzuweisen, die On-premises-StoreFront enthalten. [CCVADHELP-625]

Informationen zu Problemen mit aktuellen VDAs finden Sie unter Bekannte Probleme.

Bekannte Probleme