Citrix Virtual Apps and Desktops Service

Zusammenführen mehrerer Sites

Die Multisite-Unterstützung für die automatische Konfiguration bietet eine Methode zum Zusammenführen mehrerer On-Premises-Sites in eine Cloudsite.

Dabei werden den Komponentennamen jeder On-Premises-Site eindeutige Präfixe und Suffixe hinzugefügt, sodass nach der Zusammenführung für Namenseindeutigkeit gesorgt ist.

Präfixe und Suffixe können für jede der folgenden Komponenten pro On-Premises-Site zugewiesen werden.

  • AdminScope
  • AdminRole
  • ApplicationAdmin
  • ApplicationFolder
  • ApplicationGroup
  • ApplicationUser
  • DeliveryGroup
  • GroupPolicy
  • HostConnection
  • MachineCatalog
  • StoreFront
  • Tag

Anwendungsordner unterstützen Präfixe, Suffixe und die Modifizierung des Stammordners. Bei der Modifizierung des Stammordners erhält die bestehende Ordnerstruktur einer Anwendung einen zusätzlichen Ordner auf oberster Ebene.

Regeln für Präfixe und Suffixe

  1. Präfixe und Suffixe dürfen keines der folgenden Sonderzeichen enthalten: \ , / ; : # . * ? = < > | ( ) " ' { } [ ]
  2. Präfixe und Suffixe dürfen Leerzeichen am Ende enthalten, nicht aber am Anfang.
  3. Präfixe und Suffixe mit Leerzeichen am Ende müssen in Anführungszeichen gestellt werden.
  4. Präfixe und Suffixe werden beim Import, der Zusammenführung und beim Hinzufügen angewendet. Die Quell-YML-Dateien werden niemals geändert.
  5. Bei dem Prozess werden nach Bedarf die Namen abhängiger Komponentennamen automatisch mit Präfixen oder Suffixen versehen. Wird beispielsweise Maschinenkatalognamen das Präfix “Ost” vorangestellt, erhalten Bereitstellungsgruppen, die auf sie verweisen, ebenfalls das Präfix “Ost”.
  6. Wenn ein Komponentenname bereits mit dem Präfix oder Suffix beginnt, wird kein Präfix oder Suffix hinzugefügt. Komponentennamen dürfen keine zwei identischen Präfixe bzw. Suffixe enthalten.
  7. Präfixe und Suffixe können einzeln oder in Kombination verwendet werden.
  8. Die Verwendung eines Präfixes oder Suffixes für eine Komponente ist optional.

Hinweis:

Die Oberfläche der vollständigen Konfiguration zeigt Komponenten in alphabetischer Reihenfolge an.

Gruppieren nach Site

Verwenden Sie Präfixe, um Komponenten einer Site visuell zu gruppieren. Jede Site wird als Gruppe aufgeführt, wobei die Reihenfolge der Sitegruppen alphabetisch nach Präfix gesteuert wird.

Gruppieren nach Namen

Verwenden Sie Suffixe, um ähnlich benannte Komponenten aus mehreren Sites visuell zu gruppieren. Ähnlich benannte Komponenten verschiedener Sites werden abwechselnd angezeigt.

SitePrefixes.yml-Datei

Die Datei SiteMerging.yml enthält die Präfix- und Suffix-Zuordnung für eine oder mehrere On-Premises-Sites. Sie können die Datei “SiteMerging.yml” manuell oder mithilfe der im Abschnitt Cmdlets für das Zusammenführen mehrerer On-Premises-Sites aufgeführten Cmdlets verwalten.

Exportieren, Importieren, Zusammenführen und Hinzufügen

Die Zusammenführung kann erst beginnen, wenn Sie eine On-Premises-Site exportiert haben. Informationen zum Exportieren einer On-Premises-Site finden Sie unter Migration von on-premises in die Cloud.

Zentraler Exportzielordner

Bei den in diesem Abschnitt beschriebenen Verfahren werden die Exporte mehrerer Sites in eine zentrale Dateifreigabe exportiert. Die Dateien SiteMerging.yml file und CustomerInfo.yml sowie alle Exportdateien befinden sich in der Dateifreigabe, sodass der Import aus diesem von den On-Premises-Sites unabhängigen Speicherort aus möglich ist.

Vorgänge, bei denen auf die Cloud zugegriffen wird, verweisen nie auf die On-Premises-Sites oder Active Directory, sodass Sie solche Vorgänge ortsunabhängig durchführen können.

Direkte Dateifreigabe

Die Operationen zum Exportieren, Importieren, Zusammenführen und Erstellen/Hinzufügen bieten einen Parameter zur Auswahl eines anderen Ordners als des Standardordners %HOMEPATH%\Documents\Citrix\AutoConfig als Ziel oder Quelle. In den folgenden Beispielen wird eine zentrale Dateifreigabe auf \\share.central.net verwendet, auf die der Administrator bereits Zugriff hat.

Zum Exportieren in einen sitespezifischen Ordner verwenden Sie den Parameter –TargetFolder:

Aus dem Desktop Delivery Controller “East”:

mkdir \\share.central.net\AutoConfig\SiteEast

Export-CvadAcToFile –TargetFolder \\share.central.net\AutoConfig\SiteEast

Aus dem Desktop Delivery Controller “West”:

mkdir \\share.central.net\AutoConfig\SiteWest

Export-CvadAcToFile –TargetFolder \\share.central.net\AutoConfig\SiteWest

Nach Abschluss des Exports erstellen Sie die Dateien CustomerInfo.yml und SiteMerging.yml und speichern sie in \\share.central.net\AutoConfig.

Hinweis:

Verwenden Sie bei dem Verfahren mit direktem Dateifreigabeverweis beim Erstellen von SitePrefixes.yml nicht den Parameter SiteRootFolder.

Zum Importieren, Zusammenzuführen oder Hinzufügen aus der direkten Dateifreigabe müssen Sie entscheiden, von welcher Maschine aus Sie den Cloudzugriffsvorgang durchführen möchten. Es gibt folgende Optionen:

  • Eine On-Premises-Desktop Delivery Controller, auf dem das Tool installiert ist.
  • Die Maschine, auf der die Dateifreigabe gehostet wird.
  • Eine andere Maschine.

Die automatische Konfiguration muss auf der Maschine installiert sein, die auf die Cloud zugreift. Weder das On-Premises-PowerShell SDK, der Desktop Delivery Controller noch Active Directory werden verwendet, sodass die Anforderungen für den Zugriff auf die Cloud zur Ausführung einfacher sind als beim Export.

Zusammenführen des Desktop Delivery Controllers “East” in die Cloud:

Merge-CvadAcToSite –SiteName East –SourceFolder \\share.central.net\AutoConfig\SiteEast -CustomerInfoFileSpec \\share.central.net\AutoConfig\CustomerInfo.yml

Zusammenführen des Desktop Delivery Controllers “West” in die Cloud:

Merge-CvadAcToSite –SiteName West –SourceFolder \\share.central.net\AutoConfig\SiteWest -CustomerInfoFileSpec \\share.central.net\AutoConfig\CustomerInfo.yml

Nachfolgend sehen Sie das Muster der im vorherigen Beispiel verwendeten SitePrefixes.yml-Datei.

    East:
      SiteRootFolder: "" # Important: leave this empty
      AdminScopePrefix: "East_"
      AdminRolePrefix: "East_"
      ApplicationAdminPrefix: "East_"
      ApplicationFolderPrefix: "" # Note that a new parent root folder is used instead
      ApplicationFolderRoot: "East"
      ApplicationGroupPrefix: "East_"
      ApplicationUserPrefix: "East_"
      DeliveryGroupPrefix: "East_"
      GroupPolicyPrefix: "East_"
      HostConnectionPrefix: "East_"
      MachineCatalogPrefix: "East_"
      StoreFrontPrefix: "East_"
      TagPrefix: "East_"
      AdminScopeSuffix: "_east"
      AdminRoleSuffix: "_east"
      ApplicationAdminSuffix: "_east"
      ApplicationFolderSuffix: "_east"
      ApplicationGroupSuffix: "_east"
      ApplicationUserSuffix: "_east"
      DeliveryGroupSuffix: "_east"
      GroupPolicySuffix: "_east"
      HostConnectionSuffix: "_east"
      MachineCatalogSuffix: "_east"
      StoreFrontSuffix: "_east"
      TagSuffix: "_east"
    West:
      SiteRootFolder: "" # Important: leave this empty
      AdminScopePrefix: "Western "
      AdminRolePrefix: "Western "
      ApplicationAdminPrefix: "Western "
      ApplicationFolderPrefix: "" # Note that a new parent root folder is used instead
      ApplicationFolderRoot: "Western"
      ApplicationGroupPrefix: "Western "
      ApplicationUserPrefix: "Western "
      DeliveryGroupPrefix: "Western "
      GroupPolicyPrefix: "Western "
      HostConnectionPrefix: "Western "
      MachineCatalogPrefix: "Western "
      StoreFrontPrefix: "Western "
      TagPrefix: "Western "
      AdminScopeSuffix: ""
      AdminRoleSuffix: ""
      ApplicationAdminSuffix: ""
      ApplicationFolderSuffix: ""
      ApplicationGroupSuffix: ""
      ApplicationUserSuffix: ""
      DeliveryGroupSuffix: ""
      GroupPolicySuffix: ""
      HostConnectionSuffix: ""
      MachineCatalogSuffix: ""
      StoreFrontSuffix: ""
      TagSuffix: ""

Dateifreigabeverweis mit SiteMerging.yml

Bei dieser Methode wird SiteRootFolder aus dem Präfixsatz der Site verwendet. Die Methode ist zwar etwas komplizierter als die mit direkter Dateifreigabe, doch ist das Risiko des Verweises auf den falschen Ordner beim Exportieren, Importieren, Zusammenführen oder Hinzufügen geringer.

Legen Sie zuerst den SiteRootFolder für jede Site in der SiteMerging.yml-Datei fest. Sie müssen hierzu den freigegebenen Speicherort verwenden.

Set-CvadAcSitePrefixes –SiteName East –SiteRootFolder \\share.central.net\AutoConfig\SiteEast -SitePrefixesFolder \\share.central.net\AutoConfig

Set-CvadAcSitePrefixes –SiteName West –SiteRootFolder SiteWest -SitePrefixesFolder \\share.central.net\AutoConfig

In diesem Beispiel ist “East” eine vollständig qualifizierte Ordnerangabe und “West” eine relative Ordnerangabe.

Um den Export unter Verwendung der Datei SiteMerging.yml an einen sitespezifischen Ordner zu verweisen geben Sie Folgendes ein:

Aus dem Desktop Delivery Controller “East”:

mkdir \\share.central.net\AutoConfig\SiteEast

Export-CvadAcToFile -SiteName East -CustomerInfoFileSpec \\share.central.net\AutoConfig\CustomerInfo.yml

Aus dem Desktop Delivery Controller “West”:

mkdir \\share.central.net\AutoConfig\SiteWest

Export-CvadAcToFile -SiteName West -CustomerInfoFileSpec \\share.central.net\AutoConfig\CustomerInfo.yml

Das Export-Cmdlet verwendet den Speicherort des Ordners CustomerInfo.yml, um die SiteMerging.yml-Datei zu finden. Im Fall von East ist der SiteRootFolder vollqualifiziert. Es wird unverändert verwendet. Im Fall von West ist der SiteRootFolder nicht vollqualifiziert. Er wird in Kombination mit dem Speicherort des Ordners CustomerInfo.yml zum Abrufen eines vollqualifizierten Ordnerspeicherorts für West verwendet.

Zusammenführen des Desktop Delivery Controllers “East” in die Cloud:

Merge-CvadAcToSite –SiteName East -CustomerInfoFileSpec \\share.central.net\AutoConfig\CustomerInfo.yml

Zusammenführen des Desktop Delivery Controllers “West” in die Cloud:

Merge-CvadAcToSite –SiteName West -CustomerInfoFileSpec \\share.central.net\AutoConfig\CustomerInfo.yml

Nachfolgend sehen Sie das Muster der im vorherigen Beispiel verwendeten SitePrefixes.yml-Datei.

      East:
      SiteRootFolder: "\\\\share.central.net\\AutoConfig\\SiteEast"
      AdminScopePrefix: "East_"
      AdminRolePrefix: "East_"
      ApplicationAdminPrefix: "East_"
      ApplicationFolderPrefix: "" # Note that a new parent root folder is used instead
      ApplicationFolderRoot: "East"
      ApplicationGroupPrefix: "East_"
      ApplicationUserPrefix: "East_"
      DeliveryGroupPrefix: "East_"
      GroupPolicyPrefix: "East_"
      HostConnectionPrefix: "East_"
      MachineCatalogPrefix: "East_"
      StoreFrontPrefix: "East_"
      TagPrefix: "East_"
      AdminScopeSuffix: "_east"
      AdminRoleSuffix: "_east"
      ApplicationAdminSuffix: "_east"
      ApplicationFolderSuffix: "_east"
      ApplicationGroupSuffix: "_east"
      ApplicationUserSuffix: "_east"
      DeliveryGroupSuffix: "_east"
      GroupPolicySuffix: "_east"
      HostConnectionSuffix: "_east"
      MachineCatalogSuffix: "_east"
      StoreFrontSuffix: "_east"
      TagSuffix: "_east"
    West:
      SiteRootFolder: "\\\\share.central.net\\AutoConfig\\SiteWest"
      AdminScopePrefix: "Western "
      AdminRolePrefix: "Western "
      ApplicationAdminPrefix: "Western "
      ApplicationFolderPrefix: "" # Note that a new parent root folder is used instead
      ApplicationFolderRoot: "Western"
      ApplicationGroupPrefix: "Western "
      ApplicationUserPrefix: "Western "
      DeliveryGroupPrefix: "Western "
      GroupPolicyPrefix: "Western "
      HostConnectionPrefix: "Western "
      MachineCatalogPrefix: "Western "
      StoreFrontPrefix: "Western "
      TagPrefix: "Western "
      AdminScopeSuffix: ""
      AdminRoleSuffix: ""
      ApplicationAdminSuffix: ""
      ApplicationFolderSuffix: ""
      ApplicationGroupSuffix: ""
      ApplicationUserSuffix: ""
      DeliveryGroupSuffix: ""
      GroupPolicySuffix: ""
      HostConnectionSuffix: ""
      MachineCatalogSuffix: ""
      StoreFrontSuffix: ""
      TagSuffix: ""

Wenn keine zentrale Dateifreigabe verwendet wird und der Import, die Zusammenführung oder das Hinzufügen von den einzelnen Desktop Delivery Controllern aus durchgeführt wird, erstellen und replizieren Sie die Datei SiteMerging.yml auf jedem Desktop Delivery Controller, der in die Cloud migriert wird. Der Standardpfad ist %HOMEPATH%\Documents\Citrix\AutoConfig. Zur Wahl der richtigen Sitepräfixe müssen Sie den Parameter –SiteName angeben.

Zusammenführen der Sites

Citrix empfiehlt, die Cloudvorgänge schrittweise durchzuführen und vor jedem nächsten Schritt eine vollständige Überprüfung durchzuführen. Wenn Sie beispielsweise drei Sites zu einer einzelnen Cloudsite zusammenführen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Führen Sie die erste Site unter Verwendung des zugehörigen SiteName-Werts mit der Cloud zusammen.
  2. Überprüfen Sie die Ergebnisse in der Schnittstelle für die vollständige Konfiguration.
  3. Ist das Ergebnis nicht wie erwartet, suchen Sie die Ursache des Fehlers, korrigieren Sie sie und führen Sie die Zusammenführung erneut durch. Entfernen Sie bei Bedarf Cloudkomponenten mit Remove-CvadAcFromSite und beginnen Sie von Grund auf neu. Wenn das Ergebnis erwartungsgemäß ausfällt, fahren Sie fort.
  4. Wenn die Zusammenführung der ersten Site fehlerfrei erfolgt ist, führen Sie die zweite Site mit der Cloudsite zusammen.
  5. Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3.
  6. Wenn die Zusammenführung der zweiten Site fehlerfrei erfolgt ist, führen Sie die dritte Site mit der Cloudsite zusammen.
  7. Wiederholen Sie die Schritte 2 und 3.
  8. Überprüfen Sie die Ressourcen aus der Perspektive der Benutzer und vergewissern Sie sich, dass die Anzeige den Soll-Zustand aufweist.

Entfernen einer Komponente unter Verwendung des Sitepräfixes

Sie können Komponenten einzelner Sites unter Verwendung des Präfixes im Parameter –IncludeByName des Cmdlets Remove-CvadAcFromSite selektiv entfernen. Das folgende Beispiel geht von einem Fehler bei den Bereitstellungsgruppen des Desktop Delivery Controllers “West” aus. Um die Bereitstellungsgruppen gezielt für die West-Site zu entfernen gehen Sie folgendermaßen vor:

Remove-CvadAcFromSite –DeliveryGroups –IncludeByName “Western *”

Um alle West-Komponenten zu entfernen, führen Sie die folgenden Cmdlets in der angegebenen Reihenfolge aus.

Remove-CvadAcFromSite –GroupPolicies –IncludeByName “Western *”

Remove-CvadAcFromSite –Applications –IncludeByName “Western *”

Remove-CvadAcFromSite – ApplicationGroups –IncludeByName “Western *”

Remove-CvadAcFromSite –DeliveryGroups –IncludeByName “Western *”

Remove-CvadAcFromSite –MachineCatalogs –IncludeByName “Western *”

Remove-CvadAcFromSite –HostConnections –IncludeByName “Western *”

Remove-CvadAcFromSite –Tags –IncludeByName “Western *”

Um Gruppenrichtlinien der East-Komponenten zu entfernen, verwenden Sie das Suffix:

Remove-CvadAcFromSite –GroupPolicies –IncludeByName “*_east”

Zusammenführen mehrerer Sites