Azure Quick Deploy

Wenn Ihr Ressourcenstandort unter Citrix Virtual Apps and Desktops Maschinen mit Azure Resource Manager zum Bereitstellen von Anwendungen und veröffentlichten Desktops verwendet, haben Sie die Wahl zwischen folgenden Bereitstellungsmethoden:

  • Vollständige Konfiguration: Bei der vollständigen Konfiguration erstellen Sie mit der Studio-Verwaltungskonsole zunächst einen Maschinenkatalog und anschließend eine Bereitstellungsgruppe. Diese Bereitstellungsmethode bietet erweiterte Konfigurationsfunktionen. Die Methode kann für jeden unterstützten Hosttyp verwendet werden.
  • Azure Quick Deploy: Azure Quick Deploy beschleunigt die Bereitstellung von Apps und Desktops durch eine vereinfachte Benutzeroberfläche. Diese Bereitstellungsmethode ermöglicht eine Grundkonfiguration ohne erweiterte Features. Die Methode ist nur verfügbar, wenn Sie Azure Resource Manager als Host verwenden.

Azure Quick Deploy beschleunigt das Einrichten einer Umgebung für Machbarkeitsstudien und unterstützt Sie bei der ersten Verwendung von Citrix Virtual Apps and Desktops Service, vorausgesetzt, Sie verwenden Azure Resource Manager.

Wenn Sie mit dem Bereitstellen von Katalogen mit Studio vertraut sind (entweder on-premises mit Citrix Virtual Apps and Desktops oder mit vollständiger Konfiguration des Citrix Virtual Apps and Desktops-Service), sollten Sie folgende Unterschiede berücksichtigen.

  • Die Terminologie ist nicht einheitlich: Bei Azure Quick Deploy erstellen Sie einen Katalog. Die vollständige Konfiguration (Studio) verwendet hierfür den Begriff Maschinenkatalog.
  • Bei Azure Quick Deploy werden automatisch Server-VMs erstellt und zwei Cloud Connectors an Ihrem Ressourcenstandort installiert. Bei der vollständigen Konfiguration müssen Sie diese Schritte separat vor dem Erstellen eines Katalogs ausführen.
  • Azure Quick Deploy verwendet keine Bereitstellungsgruppen. Bei Azure Quick Deploy konfigurieren Sie alle Bereitstellungselemente im Katalog: Katalog, Maschinen, Anwendungen, Desktops und Abonnenten. (Dabei wird für jeden Katalog von Azure Quick Deploy automatisch eine gleichnamige Bereitstellungsgruppe erstellt. Diese Aktion läuft jedoch im Hintergrund ab. Eine Aktion durch den Kundenadministrator ist nicht erforderlich.)
  • Die Benutzeroberfläche von Azure Quick Deploy ist anders gestaltet. Es gibt mehr unterstützende Hinweise auf dem Bildschirm.

In der folgenden Abbildung und Tabelle werden die einzelnen Bereitstellungsmethoden verglichen.

Abbildung der Bereitstellungsverfahren

  Feature Azure Quick Deploy Vollständige Konfiguration
Bereitstellen Bereitstellung in Azure Ja Ja
  Bereitstellung in Amazon Web Services und Google Cloud Nein Ja
  Bereitstellung in lokalen Hypervisors Nein Ja
Bereitstellen Bereitstellen von Windows-Apps Ja Ja
  Bereitstellen von freigegebenen Windows-(Server)-Desktops Ja Ja
  Bereitstellen von Linux-Apps/Desktops Nein Ja
  Bereitstellen von Client-Desktops mit Windows-Betriebssystem Nein Ja
Benutzererfahrung Remote-PC-Zugriff Nein Ja
  Vereinfachte Benutzererfahrung Ja Nein

Die Azure Quick Deploy-Schnittstelle ähnelt der von Citrix Virtual Apps Essentials. Die Verwendung ist einfach, insbesondere wenn Sie nicht mit Studio vertraut sind.

Die Bereitstellungsmethoden schließen einander nicht aus. Sie können einige Ressourcen mit einer Methode erstellen und dann die zweite Methode für zusätzliche Ressourcen verwenden. Es ist jedoch nicht gleichgültig, wo Sie einen Katalog bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Bearbeiten von Azure Quick Deploy-Katalogen.

Kataloganzeige

Mit Azure Quick Deploy erstellte Kataloge sind sowohl in Azure Quick Deploy als auch in Studio sichtbar.

Maschinenkataloge, die ursprünglich in Studio erstellt wurden, sind in Azure Quick Deploy nicht sichtbar.

Einschränkungen

  • Azure Quick Deploy ist nur verfügbar, wenn Azure Resource Manager als Host verwendet wird. Sie ist nicht mit anderen Hosttypen einsetzbar.
  • Azure Quick Deploy ist nur in Citrix Virtual Apps and Desktops Service und in Citrix Virtual Apps Service verfügbar. Sie wird nicht im Citrix Virtual Desktops-Service angeboten.
  • Azure Quick Deploy stellt Windows Server-Maschinen bereit. Sie können damit keine Maschinen mit Desktopbetriebssystem bereitstellen.
  • Sie können beide Bereitstellungsoptionen nur als Volladministrator anzeigen. Benutzer ohne volle Administratorberechtigung sehen die Azure Quick Deploy-Option nicht und verwenden automatisch die vollständige Konfiguration.
  • Siehe auch den wichtigen Hinweis unter Bearbeiten von Azure Quick Deploy-Katalogen.

Hinweis zu Citrix Gateway

Wenn Sie Ihr eigenes Citrix Gateway verwenden, muss es Zugriff auf das im Assistenten für die Katalogerstellung angegebene VNET haben. Ein VPN kann diesen Zugriff bereitstellen.

Als Alternative funktioniert Citrix Gateway Service automatisch mit Azure Quick Deploy-Katalogen.

Bearbeiten von Azure Quick Deploy-Katalogen

Wenn Sie einen Katalog mit Azure Quick Deploy bereitstellen, wird er in der Kategorie “Quick Deploy-Kataloge” auf der Seite “Verwalten > Kataloge” angezeigt. Klicken Sie auf die Auslassungspunkte in einer Katalogzeile, um folgende Aktionen auszuwählen:

  • Apps hinzufügen oder entfernen
  • Abonnenten hinzufügen oder entfernen
  • Kapazität ändern
  • Anderes Masterimage auswählen
  • Katalog löschen

Wichtig:

Sie können einen mit Azure Quick Deploy bereitgestellten Katalog auch mit Studio bearbeiten. Wenn Sie allerdings einen Katalog oder die zugehörige Bereitstellungsgruppe mit Studio ändern, können Sie den Katalog über die Azure Quick Deploy-Schnittstelle (Verwalten > Kataloge) nicht mehr bearbeiten. Der Katalog wird weiterhin unter “Verwalten > Kataloge” aufgeführt, kann dort jedoch nicht mehr verwaltet oder gelöscht werden.

Verwenden von Azure Quick Deploy

Der Bereitstellungsworkflow bei Azure Quick Deploy entspricht im Wesentlichen dem von Citrix Virtual Apps Essentials Service.

Die meisten Anleitungen sind im Artikel Citrix Virtual Apps Essentials Service verfügbar. (Ignorieren Sie alle Informationen zum Erwerb und Stornieren des Dienstes im Artikel.)

  1. Beginnen Sie mit dem Abschnitt Erstellen eines Katalogs. Ersetzen Sie Schritt 2 mit dem folgenden Verfahren.

    Klicken Sie auf Kataloge (wenn nicht bereits ausgewählt). Wählen Sie Verwalten > Azure Quick Deploy. Klicken Sie auf Katalog erstellen.

  2. Folgen Sie den Anweisungen zum Erstellen eines Katalogs.

  3. Folgen Sie den Anweisungen zum Veröffentlichen von Apps und zum Zuweisen von Abonnenten für einen Katalog.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Verfahrens teilen Sie Ihren Abonnenten die Workspace-URL mit. Weitere Informationen finden Sie unter Starten von Anwendungen und Desktops.