Citrix DaaS

Verwalten

Citrix verwaltet Citrix Virtual Apps and Desktops-Bereitstellungen, indem die Kernkomponenten und Hauptfeatures in Citrix Cloud installiert und gewartet werden.

Sie kümmern sich um die Maschinen (VDAs) an Ressourcenstandorten, mit denen Apps und Desktops bereitgestellt werden. Sie verwalten außerdem Verbindungen zu diesen Ressourcenstandorten sowie die Apps, Desktops und Benutzer.

  • Autoscale: Feature zur konsistenten und proaktiven Verwaltung Ihrer Maschinen.

  • Anwendungen: Sie verwalten Anwendungen in Bereitstellungsgruppen.

  • Virtuelle IP-Adresse und virtuelles Loopback: Die Microsoft virtuelle IP-Adresse stellt einer veröffentlichten Anwendung eine eindeutige dynamisch zugewiesene IP-Adresse für jede Sitzung bereit. Mit dem virtuellen Loopback von Citrix können Sie Anwendungen, die mit dem lokalen Host (localhost) kommunizieren (normalerweise 127.0.0.1), so konfigurieren, dass sie eine eindeutige virtuelle Loopbackadresse im Bereich des lokalen Hosts verwenden (127.*).

  • VDA-Registrierung: Bevor ein VDA die Bereitstellung von Anwendungen und Desktops unterstützen kann, muss er bei einem Cloud Connector registriert werden (die Kommunikation herstellen). Sie können Cloud Connector-Adressen mit verschiedenen Methoden angeben, die in diesem Artikel beschrieben werden. Wenn Sie Cloud Connectors hinzufügen, müssen VDAs aktuelle Informationen haben.

  • Sitzungen: Aufrechterhalten der Sitzungsaktivität ist wichtig für die beste Benutzererfahrung. Mit diversen Features können Sie die Sitzungszuverlässigkeit optimieren und damit das Risiko von Problemen, Ausfallzeiten und Produktivitätsverlusten verringern.

  • Suche: Verwenden Sie die flexible Suchfunktion, um Maschinen, Sitzungen, Maschinenkataloge, Anwendungen oder Bereitstellungsgruppen in der Verwaltungsoberfläche “Vollständige Konfiguration” zu finden.

  • IPv6 und IPv4: Citrix Virtual Apps and Desktops unterstützt reines IPv4, reines IPv6 und duale Stapelbereitstellungen, die überlappende IPv4- und IPv6-Netzwerke verwenden. Dieser Artikel beschreibt und veranschaulicht diese Bereitstellungen. Außerdem werden die Citrix Richtlinieneinstellungen vorgestellt, mit denen die Verwendung von IPv4 bzw. IPv6 gesteuert wird.

  • Profilverwaltung: Standardmäßig kann die Citrix Profilverwaltung automatisch bei der Installation eines VDA installiert werden. Wenn Sie diese Benutzerprofillösung verwenden, beachten Sie die Dokumentation.

  • Citrix Insight Services: Citrix Insight Services (CIS) ist eine Plattform von Citrix für Instrumentierung, Telemetrie und das Generieren von Unternehmensinsights. Analyse- und Diagnoseinformationen werden gesammelt, wenn Sie einen VDA installieren.

  • Lokaler Hostcache: Der lokale Hostcache ermöglicht das fortgesetzte Verbindungsbrokering, wenn ein Cloud Connector an einem Ressourcenstandort nicht mit Citrix Cloud kommunizieren kann. Skalierung, Größe und andere Überlegungen zur Konfiguration werden ebenfalls zur Verfügung gestellt.

  • Delegierte Administration: Mit der delegierten Administration können Sie die Zugriffsberechtigungen aller Administratoren gemäß ihrer Rolle in der Organisation konfigurieren.

  • Konfigurationsprotokollierung: Mit der Konfigurationsprotokollierung werden Konfigurationsänderungen und Administratoraktivitäten überwacht.

  • Ereignisprotokolle: Dienste in Citrix Virtual Apps and Desktops protokollieren auftretende Ereignisse. Ereignisprotokolle können zur Überwachung und Problembehandlung verwendet werden.

  • Lizenzen:Sie können Informationen zur Citrix Lizenznutzung für diesen Dienst über die Citrix Cloud-Konsole anzeigen.

  • Lastausgleich bei Maschinen: Sie können den Lastausgleich von Maschinen steuern.

Verwalten