Behobene Probleme

Die folgenden Probleme wurden in XenMobile 10.9 behoben.

Informationen zu behobenen Problemen im Zusammenhang mit mobilen Produktivitätsapps finden Sie auf der zur jeweiligen App gehörenden Seite unter Secure Hub, Secure E-Mail und Secure Web.

Wenn Sie unter Konfigurieren > Geräterichtlinien > App-Sperre den Richtliniennamen eingeben und die iOS-Seite aufrufen, werden die Paket-IDs nicht im Menü “App-Paket-ID” angezeigt. Nachdem Sie zwischen Android und iOS gewechselt haben, werden die App-Paket-IDs angezeigt. [CXM-39302]

Nach dem Upgrade auf XenMobile Server 10.7 oder höher und der Registrierung eines Geräts: Die in der XenMobile-Konsole angezeigte Lizenzanzahl ist viel größer als die tatsächliche Anzahl der registrierten Geräte. Das Problem wird von einer Drittanbieterkomponente verursacht. [CXM-40533]

Bei Verwendung eines DEP-Kontos in einer EDU-Organisation. Sie können die DEP-Einstellung “Anmeldeinformationen für Geräteregistrierung erforderlich” in XenMobile Server 10.7 nicht ändern. Die Option ist immer aktiviert und kann nicht deaktiviert werden. [CXM-51174]

Nach dem Hinzufügen einer benutzerdefinierten Eigenschaft mit einem Sonderzeichen können Sie nicht mehr auf die Seite “Geräte” in der XenMobile-Konsole aufrufen. [CXM-51714]

Wenn Benutzer, die per E-Mail bei XenMobile Server registriert wurden, versuchen, den Benutzerprinzipalnamen (UPN) in Active Directory zu ändern, wechselt das Gerät in einen nicht verwalteten Zustand, wodurch das Löschen/Sperren von Apps ausgelöst wird. Wenn ein Benutzer versucht, sich mit dem neuen UPN erneut zu registrieren, wird der Erstverwendungs-Bildschirm angezeigt. Legen Sie zur Problembehebung die benutzerdefinierte Servereigenschaft “refresh.user.using.objectguid” auf “true” fest. [CXM-52783]

Wenn sich ein Benutzer mit einem QR-Code auf einem Samsung-Gerät bei Android for Work registriert, werden keine Apps und Richtlinien auf dem Gerät bereitgestellt. [CXM-53973]

Bei Registrierung von Geräten mit Android for Work werden die UPNs der Benutzer nicht ihrer G Suite-Benutzer-ID zugeordnet. Stattdessen wird eine neue G Suite-Benutzer-ID erstellt. [CXM-53977]

Wenn kein HTTPS-Proxy konfiguriert ist, können Sie keine SMS-Nachrichten über das Nexmo SMS Gateway senden. [CXM-54308]

Sie können die öffentliche REST-API nicht zum Bereitstellen von Bereitstellungsgruppen verwenden. [CXM-55251]

Wenn die Servereigenschaft “device.properties.userDefined1” nicht festgelegt ist, wird das Hinzufügen eines Werts zur Gerätedetaileigenschaft “User Defined#1” nicht ordnungsgemäß angezeigt. [CXM-55394]

Wenn Sie eine iOS-Unternehmensapp ohne App-Version auf einem Gerät installieren, wird der iOS-Profilbestand in XenMobile nicht aktualisiert. [CXM-55549]

Nach einem Update von XenMobile 10.6 auf 10.8 RP1 reagiert die Webkonsole manchmal nicht mehr, wenn sich ein Administrator anmeldet. Es wird die Fehlermeldung “TypeError: this.featureFlags is undefined” angezeigt. [CXM-55550]

Die Anzahl der unter Verwalten > Benutzer > Lokale Gruppen angezeigten Ergebnisse beträgt jetzt 500. [CXM-55601]

Unternehmensapps werden nicht automatisch auf betreuten Geräten mit iOS 11.4 oder höher aktualisiert. [CXM-55607]

B2B-VPP Secure Apps von Drittanbietern werden in Secure Hub nicht als installiert angezeigt. [CXM-55889]

Verwandte Informationen

Behobene Probleme

In this article