XenMobile-Optionsrichtlinie für Geräte

Sie fügen eine XenMobile-Optionsrichtlinie hinzu, um das Secure Hub-Verhalten für Verbindungen zwischen XenMobile und Android- bzw. Windows Mobile/CE-Geräten zu konfigurieren.

Zum Hinzufügen oder Konfigurieren dieser Richtlinie gehen Sie zu Konfigurieren > Geräterichtlinien. Weitere Informationen finden Sie unter Geräterichtlinien.

Android-Einstellungen

Abbildung des Konfigurationsbildschirms für Geräterichtlinien

  • Benachrichtigung im Infobereich - Infobereichssymbol ausblenden: Wählen Sie aus, ob das Taskleistensymbol angezeigt oder ausgeblendet werden soll. Der Standardwert ist Aus.
  • Verbindungstimeout(s): Geben Sie an, wie lange (in Sekunden) Verbindungen im Leerlauf sein dürfen, bevor eine Zeitüberschreitung eintritt. Der Standardwert ist 20 Sekunden.
  • Keep-Alive-Intervall(e): Geben Sie an wie lange (in Sekunden) Verbindungen aufrechterhalten bleiben sollen. Der Standardwert ist 120 Sekunden.
  • Benutzer fragen, bevor Remotesteuerung zugelassen wird: Wählen Sie aus, ob vor dem Zulassen des Remotesupports eine Aufforderung an den Benutzer erfolgen soll. Der Standardwert ist Aus.
  • Vor einer Dateiübertragung: Wählen Sie in der Liste aus, ob Benutzer bei einer Dateiübertragung gewarnt oder um Erlaubnis gebeten werden sollen. Verfügbare Werte: Benutzer nicht warnen, Benutzer warnen, und Erlaubnis einholen. Der Standardwert ist Benutzer nicht warnen.

Android Enterprise-Einstellungen

Konfigurationsbildschirm für Geräterichtlinien

Unterstützt ab Android Version 7.

  • Aktivieren Sie Always-On-VPN. Wählen Sie aus, ob das Always-On-VPN aktiviert ist. Ist diese Einstellung auf Ein gesetzt ist, wird der VPN-Dienst gestartet, wenn das Gerät eingeschaltet wird und wird weiter ausgeführt solange das Gerät eingeschaltet ist. Die Standardeinstellung ist Aus.
  • VPN-Paket. Geben Sie den Paketnamen der VPN-App ein, die das Gerät verwendet. Standardmäßig wird der Paketname der Citrix SSO-App, com.citrix.CitrixVPN, automatisch in dieses Feld eingetragen.

Windows Mobile-/CE-Einstellungen

Abbildung des Konfigurationsbildschirms für Geräterichtlinien

  • Geräteagentkonfiguration
    • XenMobile-Backupkonfiguration: Klicken Sie in der Liste auf eine Option für das Backup der XenMobile-Konfiguration auf den Geräten. Die Standardeinstellung ist Deaktiviert. Verfügbare Optionen:
      • Disabled
      • Bei erster Verbindung nach XenMobile-Installation
      • Bei erster Verbindung nach jedem Geräteneustart
    • Mit Büronetzwerk verbinden
    • Mit Internet-Netzwerk verbinden
    • Mit integriertem Büronetzwerk verbinden: Bei der Einstellung Ein erkennt XenMobile das Netzwerk automatisch.
    • Mit integriertem Internet-Netzwerk verbinden: Bei der Einstellung Ein erkennt XenMobile das Netzwerk automatisch.
    • Benachrichtigung im Infobereich - Infobereichssymbol ausblenden: Wählen Sie aus, ob das Taskleistensymbol angezeigt oder ausgeblendet werden soll. Der Standardwert ist Aus.
    • Verbindungstimeout(s): Geben Sie an, wie lange (in Sekunden) Verbindungen im Leerlauf sein dürfen, bevor eine Zeitüberschreitung eintritt. Der Standardwert ist 20 Sekunden.
    • Keep-Alive-Intervall(e): Geben Sie an wie lange (in Sekunden) Verbindungen aufrechterhalten bleiben sollen. Der Standardwert ist 120 Sekunden.
  • Remotesupport
    • Benutzer fragen, bevor Remotesteuerung zugelassen wird: Wählen Sie aus, ob vor dem Zulassen des Remotesupports eine Aufforderung an den Benutzer erfolgen soll. Der Standardwert ist Aus.
    • Vor einer Dateiübertragung: Wählen Sie in der Liste aus, ob Benutzer bei einer Dateiübertragung gewarnt oder um Erlaubnis gebeten werden sollen. Verfügbare Werte: Benutzer nicht warnen, Benutzer warnen, und Erlaubnis einholen. Der Standardwert ist Benutzer nicht warnen.