Skalierbarkeit und Leistung

Die Kenntnis der Größe der XenMobile-Infrastruktur ist ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung darüber, wie Sie XenMobile bereitstellen und konfigurieren. Dieser Artikel enthält Daten aus Skalierbarkeitstests und Informationen zur Bestimmung der Infrastrukturanforderungen im Hinblick auf Leistung und Skalierbarkeit für kleine bis große lokale XenMobile-Bereitstellungen.

“Skalierbarkeit” bedeutet in diesem Zusammenhang die Fähigkeit registrierter Geräte, zeitgleich eine Wiederverbindung mit der Bereitstellung herzustellen.

  • Skalierbarkeit ist die maximale Anzahl registrierter Geräte in der Bereitstellung.

  • Anmelderate ist die maximale Rate der Wiederverbindungen vorhandener Geräte mit der Bereitstellung.

Die Daten in diesem Artikel sind aus Tests von Bereitstellungen einer Größenordnung von 10.000 bis 75.000 Geräten abgeleitet. Bei den Tests wurden mobile Geräte mit bekannten Arbeitslasten verwendet.

Alle Tests wurden mit XenMobile Enterprise Edition durchgeführt.

Außerdem wurde NetScaler Gateway 8200 eingesetzt. Ein NetScaler Gateway-Gerät mit einer ähnlichen oder mehr Kapazität sollte ein ähnliches oder höheres Maß an Skalierbarkeit und Leistung erzielen.

Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung des Skalierbarkeits-Testergebnisses.

Zusammenfassung des Skalierbarkeits-Testergebnisses (Bereitstellungen von bis zu 75.000 Geräten)

Anmelderate (Wiederverbindungsrate vorhandener Benutzer): bis zu 9.375 Geräte pro Stunde

Verwendete Konfiguration:

  • NetScaler Gateway

  • MPX 8200

  • XenMobile Enterprise Edition

  • XenMobile Server-Cluster mit 7 Knoten

  • Datenbank: externe Microsoft SQL Server-Datenbank

Testergebnis nach Gerätezahl und Hardwarekonfiguration

Anzahl der Geräte 12.500 30.000 60.000 75.000
Wiederverbindungsrate vorhandener Geräte pro Stunde 1.250 3750 7500 9.375
XenMobile Server – Modus Eigenständig Cluster Cluster Cluster
XenMobile Server – Cluster Nicht zutreffend 3 5 7
XenMobile Server – virtuelles Gerät Speicher = 8 GB RAM; vCPUs = 4 Speicher = 16 GB RAM; vCPUs = 6 Speicher = 24 GB RAM; vCPUs = 8 Speicher = 24 GB RAM; vCPUs = 8
Active Directory Speicher = 4 GB RAM; vCPUs = 2 Speicher = 8 GB RAM; vCPUs = 4 Speicher = 16 GB RAM; vCPUs = 4 Speicher = 16 GB RAM; vCPUs = 4
Externe Microsoft SQL Server-Datenbank Speicher = 8 GB RAM; vCPUs = 4 Speicher = 16 GB RAM; vCPUs = 8 Speicher = 24 GB RAM; vCPUs = 16 Speicher = 24 GB RAM; vCPUs = 16

Skalierbarkeitsprofil

Active Directory - Konfiguration Verwendetes Profil
Benutzer 100.000
Gruppen 200.000
Schachtelungsebenen 5
XenMobile Server-Konfiguration Gesamt Pro Benutzer
Richtlinien 20 20
Apps 270 70
Öffentliche App 200 0
MDX 70 30
Web und SaaS 20 20
Aktionen 70  
Bereitstellungsgruppen 20  
Active Directory-Gruppen pro Bereitstellungsgruppe 10  
SQL    
Anzahl der Datenbanken 1  

Geräteverbindungen und App-Aktivitäten

Bei den Skalierbarkeitstests wurden Daten zur Wiederverbindungsfähigkeit von bei einer Bereitstellung registrierten Geräten über einen Zeitraum von 8 Stunden gesammelt.

In den Tests wurde ein Wiederverbindungsintervall simuliert, in dem die Geräte bei der Wiederverbindung alle geltenden Sicherheitsrichtlinien abrufen und den XenMobile Server-Knoten so einer höheren Last als normal aussetzen. Bei nachfolgenden Wiederverbindungen werden nur geänderte oder neue Richtlinien per Push auf iOS-Geräten bereitgestellt, sodass die Last auf den XenMobile Server-Knoten verringert wird.

Bei den Tests wurden 50 % iOS- und 50 % Android-Geräte verwendet.

Es wurde davon ausgegangen, dass die wiederverbindenden Android-Geräte zuvor eine GCM-Benachrichtigung erhalten haben.

Während des 8-stündigen Testintervalls erfolgten folgende App-bezogene Aktivitäten:

  • Secure Hub wurde einmal zum Auflisten von Apps geöffnet.

  • 2 SAML-Web-Apps wurden geöffnet.

  • 4 MAM-Apps wurden heruntergeladen.

  • 1 STA wurde zur Verwendung durch Secure Mail generiert.

  • 240 STA-Ticketvalidierungen, 1 für jedes Secure Mail-Verbindungsereignis über ein Micro-VPN wurden ausgeführt.

Referenzarchitektur

Informationen zu der für die Bereitstellungen in den Skalierbarkeitstests verwendeten Referenzarchitektur finden Sie unter Reference Architecture for On-Premises Deployments im Abschnitt “Core MAM+MDM Reference Architecture”.

Hinweise und Einschränkungen

Bei der Interpretation der Ergebnisse der Skalierbarkeitstests in diesem Artikel ist Folgendes zu beachten:

  • Die Windows-Plattform wurde nicht getestet.

  • Die Push-Bereitstellung von Richtlinien wurde für iOS- und Android-Geräte getestet.

  • Jeder XenMobile Server-Knoten unterstützt maximal 12.000 Geräte gleichzeitig.